Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Seychellen bieten mehr Corona-Tests für Rückreisende

München, 26.03.2021 | 15:52 | soe

Die Seychellen stocken ihre Testkapazitäten für heimreisende Urlauber auf. Nach einem Bericht der Seychelles News Agency wollen die Gesundheitsbehörden des Inselstaats mit den zusätzlichen Corona-Testmöglichkeiten vor allem Touristen unterstützen, die für die Rückreise in ihr Heimatland ein negatives Testergebnis benötigen. Nachdem die Seychellen zum 25. März die Quarantäne für alle Urlauber abgeschafft haben, erwartet der Archipel einen Anstieg der Besucherzahlen und somit auch der Testnachfrage.


Seychellen Strand
Die Seychellen schaffen mehr Corona-Testkapazitäten für heimreisende Urlauber.
Bisher haben die Seychellen vier große Testzentren, die sich alle auf der Hauptinsel Mahé befinden. Das erste ist in dem erst 2020 fertiggestellten Music Stadium im Verwaltungsgebiet English River untergebracht, das zweite liegt im Bezirk Beau Vallon. Hinzu kommen Zentren in Anse Royale und Anse Boileau. Darüber hinaus wird auch in Kliniken auf das Coronavirus getestet. Zuletzt lagen die im Labor untersuchten Tests bei rund 400 Stück pro Tag, nun sollen die Kapazitäten auf 1.000 bis 3.000 ausgebaut werden. Hierfür ist die Einrichtung von mehr Teststationen und die Verlängerung der Öffnungszeiten vorgesehen.
 
Mehr internationale Touristen seit Wegfall der Quarantäne
 
Seitdem die Seychellen zum 25. März die Einreise-Quarantäne abgeschafft haben, rechnet der Archipel im Indischen Ozean mit einem zeitnahen Anstieg der Touristenzahlen. Urlauber benötigen von nun an nur noch einen negativen PCR-Test, der maximal 72 Stunden vor dem Abflug durchgeführt wurde. Dies gilt unabhängig davon, ob die Reisenden bereits eine Corona-Impfung erhalten haben oder nicht. Die Ankömmlinge müssen weiterhin bei der Einreise eine Buchungsbestätigung in einem zertifizierten Ressort vorlegen, dürfen sich ansonsten – unter Einhaltung der Hygieneregeln – aber frei auf den Inseln bewegen. Durch die erleichterte Einreise erwartet die seychellische Tourismusbranche einen deutlichen Aufschwung. Da viele Herkunftsländer inzwischen jedoch einen negativen Corona-Test nach Auslandsaufenthalten fordern, bringt dieser auch einen erhöhten Testaufwand mit sich. Für deutsche Urlauber wird bei der Rückreise in die Bundesrepublik neben einem negativen Test auch eine Quarantäne fällig, da die Seychellen derzeit als Corona-Hochinzidenzgebiet gelten.
 
Impfkampagne auf Seychellen erfolgreich
 
Voraussetzung für die weitgehende Öffnung für Urlauber war die fortschreitende Immunisierung der einheimischen Bevölkerung auf den Inseln. Mit Stand zum 25. März haben rund 63.100 Personen auf den Seychellen die erste Impfdosis erhalten, das entspricht 90 Prozent der für eine Herdenimmunität angestrebten 70.000. Über 31.300 Menschen sind schon vollständig durchgeimpft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kroatien Istrien
22.10.2021

Kroatien wird Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut hat die Urlaubsländer Kroatien und Bulgarien zum 24. Oktober zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt. Auch Singapur kommt neu auf die Risikoliste.
Madagaskar
22.10.2021

Madagaskar öffnet Grenzen für Urlauber ab 6. November

Ab dem 6. November nimmt Madagaskar den Flugverkehr für Urlauber aus Europa teilweise wieder auf. Der Inselstaat wird ab dann mit Flügen von Air France und Air Madagascar bedient.
Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.
Verker auf der Tower Bridge
21.10.2021

England verhängt keine neuen Corona-Maßnahmen - trotz steigender Infektionszahlen

England bleibt bei seiner Abschaffung der Corona-Maßnahmen. Trotz der ansteigenden Inzidenzwerte wird es laut Gesundheitsministerium keine Nachweis- oder Maskenpflicht geben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.