Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Südafrika: Kruger-Nationalpark wird saniert

München, 11.05.2022 | 11:17 | twi

Der Kruger-Nationalpark in Südafrika wird in den nächsten drei Jahren umfassend saniert. So sollen Unterkünfte, Straßen, Restaurants und Aussichtspunkte repariert und modernisiert werden. Die Sanierung erfolgt im laufenden Betrieb, sodass der Park für Reisende nicht geschlossen werden muss.


Südafrika Giraffen Safari
Der Kruger-Nationalpark in Südafrika wird in den nächsten drei Jahren saniert.
In der ersten Phase der Modernisierung, die Ende Mai oder Anfang Juni anlaufen soll, ist geplant, die touristische Infrastruktur im Park zu verbessern. Darunter fällt auch die Renovierung sowie Erneuerung von über 100 Touristenunterkünften im ganzen Park. Außerdem wird die von einem Feuer zerstörte Tankstelle im beliebten Lower Sabie Camp wiederaufgebaut und auch ein Laden im Letaba Camp, der ebenfalls einem Brand zum Opfer fiel, soll noch in diesem Jahr wiedereröffnen. Am Dach vom Hauptgebäude des Shingwedzi Camps sowie auf der Restaurantterrasse des Olifants Camps und auf der Aussichtsplattform des Skukuza Camps werden zudem Termitenschäden beseitigt. Auch der Beginn der ersten Bauphase des Shangoni-Tores, das eine neue Zufahrt zum Park bieten wird, ist noch für 2022 geplant. Dort sollen zunächst ein Picknickplatz, ein Campingplatz sowie eine Rezeption entstehen.

Sanierung im laufenden Betrieb

Die Sanierungsarbeiten beziehen sich jedoch nicht nur auf die touristische Infrastruktur. Auch einige Mitarbeiterunterkünfte sollen im Zuge des Projekts verbessert werden. Darüber hinaus ist es geplant, den Belag der Teerstraßen und einiger Schotterstraßen im Kruger-Nationalpark zu erneuern. Weitere Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Jahr 2023 bekanntgegeben. Die umgerechnet etwa 22 Millionen Euro teure Sanierung des Parks, die der Region dringend benötigte Arbeitsplätze verschaffen soll, wird trotz hoher coronabedingter Einbußen vorgenommen. Die Sanierungsmaßnahmen werden im laufenden Betrieb durchgeführt, sodass Urlauberinnen und Urlauber den Park auch weiterhin besuchen können. Gareth Coleman, Geschäftsführer des Kruger-Nationalparks, sagte dazu, man wolle alles dafür tun, dass das Besuchererlebnis nicht unter den Arbeiten leidet. Außerdem bat er Besucherinnen und Besucher, auf zusätzliche Ausschilderungen im Park zu achten und den Hinweisen der Parkangestellten Folge zu leisten.

Über den Kruger-Nationalpark

Der Kruger-Nationalpark gehört zu den größten Nationalparks auf dem afrikanischen Kontinent und ist eine der wichtigsten Tourismusattraktionen Südafrikas. Hier können Touristinnen und Touristen unter anderem die Big Five, also Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden, sehen. Insgesamt können im Park 147 Säugetier-, 114 Reptilien- und über 500 Vogelarten beobachtet werden. Mit einer Fläche von knapp 20.000 Quadratkilometern ist der Kruger-Nationalpark etwas größer als das Bundesland Sachsen. Im Park befinden sich knapp 40 Übernachtungsmöglichkeiten verschiedener Preisklassen. Neben klassischen Safaris können Reisende den Kruger-Nationalpark auch auf mehrtägigen geführten Expeditionen erwandern. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.
Streik Fluglotsen
29.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Dubai
29.09.2022

Dubai kippt Maskenpflicht im Flugzeug

Auf Flügen nach Dubai muss künftig keine Maske mehr getragen werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen abgeschafft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.