Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sydney: Lockdown für zwei Wochen wegen Delta-Variante

München, 29.06.2021 | 09:19 | cge

Die australische Metropole Sydney befindet sich seit dem 26. Juni 2021 wieder in einem kompletten zweiwöchigen Lockdown. Die Menschen in der Großstadt dürfen ihre Häuser und Wohnungen aktuell nur noch aus triftigen Gründen verlassen. Der Grund für den erneuten Stillstand in Sydney ist die rasche Verbreitung der Delta-Variante des Coronavirus.


Australien Sydney Bondi Beach
Sydney befindet sich erneut in einem zweiwöchigen Lockdown.
Zunächst wurden nur Gebiete Sydneys abgeriegelt, seit vergangenem Mittwoch durfte ein Teil der Bewohner die Stadt nicht mehr verlassen, um das Virus nicht in andere Regionen des Landes zu tragen. Dies berichtet die FAZ. Seit Samstagabend gilt der Lockdown nun sowohl für die komplette Stadt als auch für die Regionen Blue Mountains und umliegende Küstengemeinden. Betroffen von der zweiwöchigen Maßnahme in der Metropolregion Sydney sind rund fünf Millionen Menschen.
 
Ausgang nur aus triftigen Gründen
 
Die Bewohner Sydneys dürfen ihre Häuser und Wohnungen nun nur noch aus triftigen Gründen verlassen. Darunter zählen die Ausübung der Arbeit und das Wahrnehmen des Schulunterrichts sowie das Erledigen von Einkäufen. Auch die Hilfe für andere Menschen und Besuche beim Arzt, inklusive der Durchführung von Corona-Tests und der Erhalt von Impfungen, sind gestattet. Zum Sport dürfen die Menschen in der Region Sydney ebenfalls ins Freie.
 
Delta-Variante verbreitet sich
 
Laut Medienberichten geht der Ausbruch in Sydney auf die erstmalig in Indien festgestellte Delta-Variante des Coronavirus zurück. Ein Fahrdienst habe vor rund zwei Wochen die Crew eines Flugzeugs in ein Quarantäne-Hotel gebracht, seitdem wurden mehr als 100 neue Corona-Fälle festgestellt. Die Delta-Variante gilt als besonders ansteckend und leicht übertragbar. Schützen kann eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus. Die Impfquote auf dem Kontinent ist derzeit jedoch noch sehr niedrig, die Kampagne geht nur langsam voran. Australien hat seit Pandemiebeginn mit strikten Maßnahmen, wie beispielsweise Grenzschließungen, reagiert. So ist es ausländischen Reisenden ohne ständigen Aufenthaltstitel seit dem Frühjahr 2020 nicht gestattet, nach Australien einzureisen. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
02.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.
Einreise Visa Visum Pass
02.02.2023

Katar: Einreise nur noch mit katarischer Krankenversicherung möglich

Die Einreise nach Katar ist ab sofort nur noch mit einer katarischen Krankenversicherung möglich. Reisende können sich erst nach Versicherungsabschluss ein Besuchsvisum ausstellen lassen.
Großbritannien England London
01.02.2023

Großbritannien: Streik sorgt für erhebliche Beeinträchtigungen

In Großbritannien sorgt einer der größten Streiks seit Jahrzehnten für massive Einschränkungen. Neben Zugausfällen müssen Reisende mit erheblich längeren Wartezeiten bei der Grenzkontrolle rechnen.
Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.