Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sydney: Lockdown für zwei Wochen wegen Delta-Variante

München, 29.06.2021 | 09:19 | cge

Die australische Metropole Sydney befindet sich seit dem 26. Juni 2021 wieder in einem kompletten zweiwöchigen Lockdown. Die Menschen in der Großstadt dürfen ihre Häuser und Wohnungen aktuell nur noch aus triftigen Gründen verlassen. Der Grund für den erneuten Stillstand in Sydney ist die rasche Verbreitung der Delta-Variante des Coronavirus.


Australien Sydney Bondi Beach
Sydney befindet sich erneut in einem zweiwöchigen Lockdown.
Zunächst wurden nur Gebiete Sydneys abgeriegelt, seit vergangenem Mittwoch durfte ein Teil der Bewohner die Stadt nicht mehr verlassen, um das Virus nicht in andere Regionen des Landes zu tragen. Dies berichtet die FAZ. Seit Samstagabend gilt der Lockdown nun sowohl für die komplette Stadt als auch für die Regionen Blue Mountains und umliegende Küstengemeinden. Betroffen von der zweiwöchigen Maßnahme in der Metropolregion Sydney sind rund fünf Millionen Menschen.
 
Ausgang nur aus triftigen Gründen
 
Die Bewohner Sydneys dürfen ihre Häuser und Wohnungen nun nur noch aus triftigen Gründen verlassen. Darunter zählen die Ausübung der Arbeit und das Wahrnehmen des Schulunterrichts sowie das Erledigen von Einkäufen. Auch die Hilfe für andere Menschen und Besuche beim Arzt, inklusive der Durchführung von Corona-Tests und der Erhalt von Impfungen, sind gestattet. Zum Sport dürfen die Menschen in der Region Sydney ebenfalls ins Freie.
 
Delta-Variante verbreitet sich
 
Laut Medienberichten geht der Ausbruch in Sydney auf die erstmalig in Indien festgestellte Delta-Variante des Coronavirus zurück. Ein Fahrdienst habe vor rund zwei Wochen die Crew eines Flugzeugs in ein Quarantäne-Hotel gebracht, seitdem wurden mehr als 100 neue Corona-Fälle festgestellt. Die Delta-Variante gilt als besonders ansteckend und leicht übertragbar. Schützen kann eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus. Die Impfquote auf dem Kontinent ist derzeit jedoch noch sehr niedrig, die Kampagne geht nur langsam voran. Australien hat seit Pandemiebeginn mit strikten Maßnahmen, wie beispielsweise Grenzschließungen, reagiert. So ist es ausländischen Reisenden ohne ständigen Aufenthaltstitel seit dem Frühjahr 2020 nicht gestattet, nach Australien einzureisen. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.
Island: Fjaðrárgljúfur
20.10.2021

Island beendet Corona-Beschränkungen im November

Island will Mitte November alle verbliebenen Corona-Auflagen abschaffen. Bereits seit heute gilt auf der Insel keine Maskenpflicht mehr.
Maske_Koffer_Reisen
20.10.2021

COVID-Zertifikat der EU auch außerhalb Europas nutzbar

Das digitale COVID-Zertifikat der EU findet auch außerhalb des europäischen Raumes zunehmend Anwendung. Länder wie Marokko und die Türkei erkennen den Nachweis bereits an.
Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.