Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sydney: Lockdown für zwei Wochen wegen Delta-Variante

München, 29.06.2021 | 09:19 | cge

Die australische Metropole Sydney befindet sich seit dem 26. Juni 2021 wieder in einem kompletten zweiwöchigen Lockdown. Die Menschen in der Großstadt dürfen ihre Häuser und Wohnungen aktuell nur noch aus triftigen Gründen verlassen. Der Grund für den erneuten Stillstand in Sydney ist die rasche Verbreitung der Delta-Variante des Coronavirus.


Australien Sydney Bondi Beach
Sydney befindet sich erneut in einem zweiwöchigen Lockdown.
Zunächst wurden nur Gebiete Sydneys abgeriegelt, seit vergangenem Mittwoch durfte ein Teil der Bewohner die Stadt nicht mehr verlassen, um das Virus nicht in andere Regionen des Landes zu tragen. Dies berichtet die FAZ. Seit Samstagabend gilt der Lockdown nun sowohl für die komplette Stadt als auch für die Regionen Blue Mountains und umliegende Küstengemeinden. Betroffen von der zweiwöchigen Maßnahme in der Metropolregion Sydney sind rund fünf Millionen Menschen.
 
Ausgang nur aus triftigen Gründen
 
Die Bewohner Sydneys dürfen ihre Häuser und Wohnungen nun nur noch aus triftigen Gründen verlassen. Darunter zählen die Ausübung der Arbeit und das Wahrnehmen des Schulunterrichts sowie das Erledigen von Einkäufen. Auch die Hilfe für andere Menschen und Besuche beim Arzt, inklusive der Durchführung von Corona-Tests und der Erhalt von Impfungen, sind gestattet. Zum Sport dürfen die Menschen in der Region Sydney ebenfalls ins Freie.
 
Delta-Variante verbreitet sich
 
Laut Medienberichten geht der Ausbruch in Sydney auf die erstmalig in Indien festgestellte Delta-Variante des Coronavirus zurück. Ein Fahrdienst habe vor rund zwei Wochen die Crew eines Flugzeugs in ein Quarantäne-Hotel gebracht, seitdem wurden mehr als 100 neue Corona-Fälle festgestellt. Die Delta-Variante gilt als besonders ansteckend und leicht übertragbar. Schützen kann eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus. Die Impfquote auf dem Kontinent ist derzeit jedoch noch sehr niedrig, die Kampagne geht nur langsam voran. Australien hat seit Pandemiebeginn mit strikten Maßnahmen, wie beispielsweise Grenzschließungen, reagiert. So ist es ausländischen Reisenden ohne ständigen Aufenthaltstitel seit dem Frühjahr 2020 nicht gestattet, nach Australien einzureisen. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Bucht in Thailand
02.08.2021

Thailand verlängert Corona-Beschränkungen bis 17. August

Thailand hat den Corona-Lockdown in den dunkelroten Zonen um zwei weitere Wochen verlängert. In Bangkok und anderen Regionen gelten damit noch bis zum 17. August verschärfte Maßnahmen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
02.08.2021

Dominikanische Republik ist kein Risikogebiet mehr

Die Dominikanische Republik ist seit dem 1. August 2021 kein Corona-Risikogebiet mehr. Das Robert Koch-Institut hat den Karibikstaat von der Liste gestrichen.
Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.