Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Einreisegebühr für Touristen kommt 2021

München, 15.01.2021 | 08:10 | soe

Thailand fordert künftig von Urlaubern eine Gebühr bei der Einreise. Vorgesehen ist ein Betrag von 300 Baht, was derzeit rund 8,24 Euro oder 10 US-Dollar entspricht. Wie die thailändische Nachrichtenwebsite Farang berichtet, sollen die Einnahmen der Förderung des Tourismus in Thailand zugutekommen.


Thailand-Koh-Samui
Thailand erhebt künftig eine Einreisegebühr von Touristen.
Vorgeschlagen hatte die neue Gebühr das thailändische Ministerium für Tourismus und Sport, nun wurde der Beschluss durch das Nationale Komitee für Tourismuspolitik abgesegnet. Weitere Details wollen die thailändischen Behörden noch ausarbeiten und die neue Regelung anschließend im offiziellen Amtsblatt Royal Gazette veröffentlichen. Mit der schriftlichen Bekanntgabe tritt die Erhebung der Einreisegebühr für Touristen dann in Kraft.
 
Fördermittel für Touristen-Versicherung
 
Die zusätzlichen Gelder sollen laut Tourismusminister Phiphat Ratchakitprakarn unter anderem dazu verwendet werden, um ausländische Besucher zu versichern. Im Falle einer Verletzung oder Krankheit während des Aufenthalts in Thailand sollen sie angemessen medizinisch versorgt werden können. Die Gebühr werde jedoch von jedem einreisenden Urlauber erhoben, auch wenn dieser selbst über einen Krankenversicherungsschutz verfügt. Darüber hinaus fließen die Mittel in die Entwicklung lokaler Touristenziele.
 
Thailand erwartet in 2021 zehn Millionen Touristen
 
Nach Aussage des thailändischen Tourismusministers rechnet das Land mit zehn Millionen ausländischen Urlaubern in diesem Jahr. Ursprünglich sollte die neue Einreisegebühr bereits im Jahr 2020 erhoben werden, wurde durch die Corona-Pandemie dann jedoch verschoben. Thailand hatte seine Grenze für Touristen am 25. März 2020 geschlossen, um die Einschleppung weiterer Corona-Fälle zu verhindern. Erst seit dem 9. November ist es deutschen Urlaubern wieder erlaubt, in das Land einzureisen. Dafür muss online eine Genehmigung – das Certificate of Entry – beantragt werden, zusätzlich ist direkt nach der Einreise eine 14-tägige Quarantäne in einem zertifizierten Hotel verpflichtend. Ein Visum benötigen deutsche Urlauber bei einem Aufenthalt von maximal 45 Tagen in Thailand nicht.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
17.09.2021

Kanaren: Vulkan auf La Palma aktiv - das müssen Urlauber beachten

Auf der Kanareninsel La Palma verzeichnen die Behörden vermehrt Erdstöße und erhöhte vulkanische Aktivität. Die Bewohner wurden zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
Portugal: Algarve
17.09.2021

RKI: Algarve und Südafrika keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft die Algarve und Südafrika ab dem 19. September nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiete ein. Auch Zypern steht dann nicht mehr auf der Risikoliste.
Thailand: Krabi
17.09.2021

Thailand: Krabi erneut im Lockdown

Die thailändische Provinz Krabi befindet sich seit dem 15. September in einem neuen Lockdown. Dieser umfasst unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.
teneriffa
17.09.2021

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

Die Kanareninsel Teneriffa ist von der Corona-Warnstufe Rot auf Gelb gesunken. Demzufolge greifen seit dem 16. September Lockerungen hinsichtlich Kapazitäts- und Personenbeschränkungen.
Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.