Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand Pass für Einreise entfällt ab 1. Juli

München, 20.06.2022 | 09:27 | soe

Thailand schafft zum 1. Juli das Registrierungssystem Thailand Pass ab. Urlauber und Urlauberinnen müssen dann für die Einreise nur noch einen Impfnachweis oder einen negativen Corona-Test vorlegen, auch der verpflichtende Abschluss einer Corona-Krankenversicherung ist nicht mehr notwendig. Darüber hinaus verzichtet Thailand künftig auf die Maskenpflicht im Freien.


Thailand-Koh-Samui
Thailand verzichtet ab dem 1. Juli auf das Einreiseformular Thailand Pass.
Die deutliche Lockerung der Einreisebedingungen wurde von Thailand-Fans sowie Vertretern und Vertreterinnen der Reisebranche sehnsüchtig erwartet. Am 17. Juni beschloss das thailändische Center for COVID-19 Situation Administration CCSA schließlich die Abschaffung des Registrierungsformulars Thailand Pass, welches bislang für alle ausländischen Einreisenden vorgeschrieben war. Die neue Regelung tritt am 1. Juli in Kraft. Zugleich entfällt die Pflicht, bei der Ankunft eine COVID-19 abdeckende Krankenversicherung abzuschließen.
 
Neue Einreisebestimmungen ab 1. Juli
 
Ab dem Freitag nächster Woche müssen Thailand-Touristen und -Touristinnen für die Einreise nur noch bei der Ankunft einen Impfnachweis oder einen negativen Corona-Test vorlegen. Akzeptiert werden dafür PCR- oder Antigen-Schnelltests, die zum Zeitpunkt des Abflugs maximal 72 Stunden alt sind. Weitere Test- oder Quarantänepflichten bestehen nicht mehr. Auch das unabhängig von den Corona-Maßnahmen geforderte Einreiseformular TM-6 muss von Flugreisenden vorübergehend nicht mehr ausgefüllt werden. Hinzu kommen mehrere Lockerungen im täglichen Leben Thailands: Die generelle Maskenpflicht im Freien endet, lediglich bei größeren Menschansammlungen soll das Utensil noch getragen werden. Außerdem darf das Nachtleben ab Juli zwei Stunden länger bis 2 Uhr morgens öffnen, bislang galt eine Sperrstunde um Mitternacht.
 
Kritik am Thailand Pass
 
Das Corona-Einreisedokument Thailand Pass wurde in der Vergangenheit vielfach kritisiert. Zum einen betrachtete die Tourismusbranche des Landes das Formular in jüngster Zeit angesichts der stark gesunkenen Infektionszahlen als überflüssig, zumal viele andere asiatische Länder ihre Einreisebeschränkungen ebenfalls bereits stark gelockert oder gänzlich aufgehoben haben. Zum anderen sorgte das System immer wieder für Probleme, da der nach der Anmeldung generierte QR-Code den Reisenden erst sehr verzögert oder überhaupt nicht zugesendet wurde.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ein Rauchverbotsschild hängt an einer Wand.
04.10.2022

Balearen wollen Rauchverbot auf Terrassen beibehalten

Die Regierung der Balearen möchte das Rauchverbot auf Terrassen von Gastronomiebetrieben auch nach der Pandemie beibehalten. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt bereits vor.
Marokko Tanger
04.10.2022

Marokko hebt Corona-Einreisebeschränkungen auf

Marokko hat die verbliebenen Corona-Einreiseauflagen abgeschafft. Bisher waren noch entweder ein Impf- oder ein negativer Testnachweis gefordert.
Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.