Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Neuer Thailand Pass ersetzt bisherige Einreisegenehmigung

München, 27.10.2021 | 09:44 | soe

Thailand führt parallel zur touristischen Wiederöffnung am 1. November auch ein neues Einreiseformular ein. Der sogenannte Thailand Pass ersetzt die bisher geforderte Einreisegenehmigung Certificate of Entry (COE) und soll die Einreise erleichtern. Wer für einen anstehenden Thailand-Urlaub bereits ein COE beantragt hat, kann dieses übergangsweise dennoch nutzen.


Thailand-Koh-Samui
Thailand führt zum 1. November den Thailand Pass als Nachfolger des Certificate of Entry ein.
Thailand gibt kurz vor dem Neustart des internationalen Reiseverkehrs immer mehr Details zu den neuen Einreisebedingungen bekannt. So sollten Urlauber wissen, dass ab dem kommenden Monat ein neues Registrierungsdokument eingeführt wird, welches vor der Anreise auszufüllen ist. Der Thailand Pass wird nach Angaben des thailändischen Außenministeriums am 1. November ab 9 Uhr freigeschaltet, Reisende müssen sich hierfür auf einer Online-Plattform anmelden. Es wird empfohlen, die Registrierung mindestens sieben Tage vor der geplanten Anreise vorzunehmen. Für die Übergangszeit behält das Certificate of Entry jedoch Gültigkeit, vor dem 1. November ausgestellte Genehmigungen können über einen Link in der Zusende-E-Mail gemäß den neuen Bestimmungen aktualisiert werden.
 
Weitere Einreisebestimmungen für Thailand
 
Ab dem 1. November dürfen Reisende aus 46 Staaten wieder ohne Quarantäne nach Thailand einreisen, Deutschland gehört zu den erlaubten Abreiseländern. Voraussetzung ist, dass die Urlauber vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind und weitere Bedingungen erfüllen. So wird zusätzlich zum Impfnachweis eine negativer und höchstens 72 Stunden alter PCR-Test verlangt, zudem muss direkt nach der Ankunft ein weiterer PCR-Test vorgenommen werden. Dessen Ergebnis ist in einem zertifizierten Hotel abzuwarten, für das zu diesem Zweck mindestens eine Nacht Aufenthalt gebucht werden muss. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen und dürfen ihre vollständig geimpften Eltern begleiten. Reisende müssen außerdem eine COVID-19 abdeckende Krankenversicherung haben. Darüber hinaus ist die Nutzung der Corona-Tracking-App „MorChana“ obligatorisch.
 
Corona-Lage in Thailand
 
Thailand verzeichnet seit mehr als zwei Monaten stetig sinkende Infektionszahlen, mit Stand zum 27. Oktober liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 91,4. Im Zuge dessen hat das Königreich bereits mehrere Corona-Auflagen gelockert, die in Bangkok und einigen weiteren Provinzen noch geltenden Ausgangsbeschränkungen sollen Ende Oktober abgeschafft werden. Zudem ist ab dem 1. Dezember geplant, den Alkoholausschank in der Gastronomie wieder zu erlauben. Das Robert Koch-Institut stuft Thailand bislang noch als Corona-Hochrisikogebiet ein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Verdi-Mitglieder beim Streik
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.