Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

München, 30.07.2021 | 09:03 | soe

Die Urlaubsinsel Phuket in Thailand wird ab dem 3. August vollständig abgeriegelt. Wie die Bangkok Post berichtet, hat der Gouverneur der Insel ab diesem Zeitpunkt die Einreise von Personen aus anderen Provinzen verboten, Ausnahmen gibt es nur für wichtige Frachttransporte und medizinische Notdienste. Ob und wie das Sandbox-Programm zur touristischen Wiederöffnung fortgeführt wird, ist derzeit noch unklar.


Strand auf Phuket in Thailand
Die Insel Phuket wird am 1. August für Einreisen aus anderen thailändischen Provinzen abgeriegelt.
Gouverneur Narong Woonciew unterzeichnete am 29. Juli eine entsprechende Verordnung, die ab dem 3. August keine Einreisen aus anderen thailändischen Provinzen mehr zulässt. Studenten, Lieferanten wichtiger Waren und medizinische Notdienste sind von dem Einreiseverbot ausgenommen, sie müssen allerdings vollständig geimpft sein und dies bei der Einreisekontrolle nachweisen können. Zudem werden auf Phuket alle Schulen bis zum 16. August geschlossen. Zuvor hatte die Insel ein neues Rekordhoch an täglichen Neuinfektionen verzeichnet.
 
Zukunft des Sandbox-Programms offen
 
Kajornsak Kaewjaras, Generaldirektor des Department of Disease Control (DDC), stellte indes eine weitere Beobachtung des Sandbox-Programms für zwei Wochen in Aussicht. Erst dann will die Behörde entscheiden, ob die Initiative zur touristischen Wiederöffnung fortgesetzt werden kann. Entscheidend seien dabei die Kapazitäten des lokalen Gesundheitssystems. Bislang wurden von den knapp 12.400 Teilnehmern 30 mit dem Coronavirus infizierte Personen identifiziert und isoliert, eine Einschleppung in andere Provinzen sei somit verhindert worden. Die neue Infektionswelle auf der Insel selbst wird von den Behörden auf Einheimische zurückgeführt, welche das Virus nach Aufenthalten in anderen thailändischen Provinzen mitbrachten.
 
So funktioniert das Sandbox-Programm
 
Thailand hatte Phuket zum 1. Juli als erste Region wieder für ausländische Urlauber geöffnet, die im Rahmen des Sandbox-Programms auf die Insel einreisen dürfen. Zugelassen sind jedoch nur Personen mit vollständigem Impfschutz, einer Corona-Infektionen abdeckenden Krankenversicherung und negativem, maximal 72 Stunden altem PCR-Test bei der Einreise. Sie müssen sich während der ersten 14 Tage ihres Urlaubs innerhalb der Sandbox-Regionen aufhalten und dabei mehrere weitere Tests vornehmen lassen, anschließend ist die Weiterreise in andere Landesteile gestattet. Zunächst war Phuket die einzige Provinz im Sandbox-Programm, ab dem 1. August sollen Khao Lak und die Inseln Koh Yao Noi, Koh Yao Yai, Koh Phi Phi, Koh Ngai sowie der Urlaubsort Railay in der Provinz Krabi hinzukommen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.
Griechenland Flagge Fähre
28.06.2022

Griechenland-Urlaub: Hotels und Fähren werden teurer

In Griechenland steigen die Preise für Hotelzimmer und Fähren. Grund ist die Wirtschaftslage und steigende Treibstoff- sowie Energiepreise.
Barbados
28.06.2022

Barbados lockert einige Corona-Maßnahmen

Die barbadischen Behörden haben zum 27. Juni einige Corona-Maßnahmen gelockert. So müssen Teilnehmende an Aktivitäten in Innenräumen keinen 3G-Nachweis mehr vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.