Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Einreise nach Phuket ohne Corona-Quarantäne für Geimpfte

München, 29.03.2021 | 09:15 | rpr

Der Sommerurlaub auf der thailändischen Insel Phuket soll ab Juli ohne verpflichtende Hotelquarantäne möglich sein. Dieses Öffnungsmodell wurde bei einem Treffen des Zentrums für wirtschaftliche Situationsverwaltung, kurz CESA, vorgestellt. Voraussetzung dafür ist, dass ausländische Einreisende vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, die PCR-Testpflicht für die Einreise soll allerdings weiterhin bestehen bleiben.


Thailand Pphuket Kamala Beach
Ab Juli dürfen gegen das Coronavirus Geimpfte ohne Pflichtquarantäne nach Phuket einreisen.
Der Plan für eine quarantänefreie Einreise nach Phuket wurde am Freitag, dem 26. März, bei einem Treffen der CESA unter der Leitung des thailändischen Ministerpräsidenten Prayut Chan-o-cha zur Absegnung vorgelegt. Statt einer 15-tägigen Hotelquarantäne soll es ab Juli für ausländische Reisende ausreichen, einen Impfpass als Nachweis für eine quarantänefreie Einreise vorzulegen. Eine weitere Voraussetzung ist, dass mindestens 70 Prozent der einheimischen Bevölkerung bis dato ebenso gegen das Coronavirus geimpft sein müssen. Wie der Vize-Regierungschef Supattanapong Punmeechaow mitteilte, könne diese Regelung als Modell für andere beliebte Urlaubsregionen Thailands gelten. Demnach sollen Gebiete wie Pattaya, Chiang Mai und Krabi folgen.
 
PCR-Test weiterhin verpflichtend
 
Auch wenn ausländische Reisende, die bereits vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, ohne verpflichtende Quarantäne ab Juli nach Phuket einreisen dürfen, soll die PCR-Testpflicht weiterhin bestehen bleiben. Dabei darf das Testergebnis vor Abreise nicht älter als 72 Stunden sein. Ebenso müssen sich Reisende die Tracking-App Thai Chana herunterladen, die eine Kontaktverfolgung im Urlaubsland ermöglicht.
 
Aktuelle Einreisebestimmungen nach Thailand
 
Aktuell besteht für alle ausländischen Einreisenden eine 14-tägige Quarantänepflicht. Diese muss in einem staatlich zertifizierten Quarantänehotel absolviert werden. Da An- und Abreisetag nicht mitgezählt werden, beträgt die vollständige Isolationsdauer 15 Tage. Die Kosten für das Hotel müssen von den Reisenden selbst getragen und die Unterkunftsbestätigung bei der Einreise vorgewiesen werden. Ab 1. April soll die Quarantänezeit für Reisende nach Krabi, Ko Samui, Pattaya und drei weitere Regionen für vollständig Geimpfte auf sieben Tage reduziert werden, ebenso soll dann das „Fit-to-fly“-Zertifikat entfallen. Weiterhin bestehen bleiben der Nachweis eines maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Tests sowie das Ausfüllen eines Certificate of Entry vor Abreise. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.