Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand verlängert Corona-Beschränkungen bis 17. August

München, 02.08.2021 | 11:23 | soe

Thailand hat die verschärften Corona-Maßnahmen in den dunkelroten Zonen um zwei weitere Wochen verlängert. Damit gelten in Bangkok und den anderen stark von der Corona-Pandemie betroffenen Regionen noch bis zum 17. August nächtliche Ausgangsbeschränkungen sowie Auflagen für die Gastronomie und den Einzelhandel. Zudem wurde für 16 weitere Provinzen die höchste Corona-Warnstufe verhängt.


Bucht in Thailand
Thailand hat die Corona-Regeln für dunkelrote Zonen um zwei weitere Wochen bis zum 17. August verlängert.
Mit der Verlängerung greifen in allen als dunkelrote Zonen deklarierten Provinzen Thailands noch mindestens zwei Wochen strikte Corona-Beschränkungen. Zwischen 21 Uhr und 4 Uhr am Folgetag ist es den Menschen nur in wichtigen Ausnahmefällen gestattet, ihre Häuser zu verlassen. Es dürfen sich nicht mehr als fünf Personen versammeln. Einkaufszentren sind geschlossen, öffnen können hingegen Supermärkte, Lebensmittelläden und andere Geschäfte mit Waren des täglichen Bedarfs. Sie müssen jedoch spätestens 20 Uhr schließen. Restaurants sind nur Lieferdienste und das Angebot von Speisen zum Mitnehmen gestattet. Der öffentliche Nahverkehr darf nur noch zu 50 Prozent ausgelastet werden und verkehrt während der nächtlichen Sperrzeit ab 21 Uhr nicht mehr.
 
16 weitere Provinzen werden dunkelrote Zonen
 
Bislang waren neben der Hauptstadt Bangkok noch zwölf Provinzen mit Thailands höchster Corona-Warnstufe Dunkelrot versehen. Nun kommen ab dem 3. August 16 weitere Regionen hinzu, darunter Samut Songkhram und Rayong am Golf von Thailand. Damit steigt die Zahl der Gebiete mit strengen Corona-Einschränkungen auf 29. In ihnen gilt unter anderem ein Ausreiseverbot in andere Provinzen, Ankommende aus weniger betroffenen Regionen werden stark kontrolliert. Der inländische Flugverkehr in Thailand ist derzeit fast vollständig zum Erliegen gekommen.
 
Provinz Phang-nga verschiebt Öffnung für Touristen
 
Zudem wurde die im Rahmen des Sandbox-Programms für den 1. August geplante Wiederöffnung der Provinz Phang-nga auf den 15. August verschoben. Wie das Lokalmedium Der Farang berichtet, verlegt sich damit auch der Beginn des „7+7 Island Hopping“-Programms nach hinten, das ausländischen Urlaubern einen siebentägigen Aufenthalt auf Phuket und anschließend in den teilnehmenden Provinzen Phang-nga, Surat Thani und Krabi ermöglicht. Voraussetzung ist, dass sie vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind und alle während sowie nach der Einreise obligatorischen Tests negativ ausfallen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
02.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.
Einreise Visa Visum Pass
02.02.2023

Katar: Einreise nur noch mit katarischer Krankenversicherung möglich

Die Einreise nach Katar ist ab sofort nur noch mit einer katarischen Krankenversicherung möglich. Reisende können sich erst nach Versicherungsabschluss ein Besuchsvisum ausstellen lassen.
Großbritannien England London
01.02.2023

Großbritannien: Streik sorgt für erhebliche Beeinträchtigungen

In Großbritannien sorgt einer der größten Streiks seit Jahrzehnten für massive Einschränkungen. Neben Zugausfällen müssen Reisende mit erheblich längeren Wartezeiten bei der Grenzkontrolle rechnen.
Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.