Sie sind hier:

Tibet lockert Einreisebestimmungen

München, 06.02.2019 | 09:27 | lvo

Tibet will den Tourismus ankurbeln. Dazu ermöglicht das autonome chinesische Gebiet Urlaubern eine leichtere Einreise. Wer laut dem Branchenmagazin TRVL Counter in diesem Jahr einen Aufenthalt plant, muss nicht mehr so lange auf seine Einreiseerlaubnis warten.


Ohne Reisepass kein Girokonto für jedermann
Tibet ermöglicht Touristen eine leichtere Einreise.
Derzeit dauert die Bearbeitung der Einreiseerlaubnis rund 15 Tage. Lokalen Medien zufolge soll die Zeit vom Antrag bis zur Ausstellung halbiert werden. Zusätzlich sollen die für den Antrag benötigten Unterlagen nicht mehr ausschließlich beim tibetischen Fremdenverkehrsamt in Lhasa selbst, sondern auch in anderen chinesischen Städten wie Peking, Xian und Chengdu eingereicht werden können. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, Tibet für noch mehr Besucher aus dem Ausland attraktiv zu machen. Im Jahr 2018 wurden 270.000 ausländische Urlauber in Tibet gezählt.

Laut dem Auswärtigen Amt sind Reisen nach Tibet grundsätzlich möglich, es könne jedoch immer wieder zu zeitweisen Einschränkungen oder Reisesperren kommen. Zuletzt wurde im Herbst 2017 eine Einreisesperre für ausländische Touristen nach Tibet verhängt. Grund dafür war der Kongress der Kommunistischen Partei in Peking. Während einer zehntägigen Periode wurden ab dem 18. Oktober keine Einreiseanträge bearbeitet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Niederlande
29.09.2020

Niederlande verhängen strengere Corona-Maßnahmen

Die Niederlande verhängen ab dem 29. September strengere Anti-Corona-Maßnahmen. Für mindestens drei Wochen gelten im öffentlichen Leben striktere Verhaltensregeln.
Sizilien
28.09.2020

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

Sizilien will künftig einen Corona-Schnelltest von allen aus dem Ausland einreisenden Personen fordern. Zudem gilt ab dem 30. September eine schärfere Maskenpflicht.
Brasilien Rio de Janiero
28.09.2020

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

Rio de Janeiro will seinen berühmten Karneval im nächsten Jahr verschieben. Wann genau der neue Termin angesetzt wird, steht noch nicht fest.
Frau mit Maske an einer Trambahn-Haltestelle in Berlin
28.09.2020

Rückkehr aus Risikogebiet: Quarantäne verschoben auf 15. Oktober

Deutschland hat die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten verschoben. Sie gilt nun erst ab dem 15. Oktober.
Irland: Cliffs of Moher
28.09.2020

Grenzschließung: Irland, Finnland und Litauen verhängen Einreiseverbot für Deutsche

Irland, Finnland und Litauen verweigern deutschen Staatsbürgern ab dem 28. September die Einreise. Grund sind zu hohe Corona-Neuinfektionszahlen in der Bundesrepublik.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.