Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tunesien: Testpflicht für Reisende ab 27. Oktober

München, 25.10.2021 | 09:54 | rpr

Reisende nach Tunesien unterliegen künftig verschärften Einreisebestimmungen. Medienberichten zufolge soll die Einreise in das nordafrikanische Land unabhängig vom Impfstatus der Reisenden ab dem 27. Oktober nur noch mit Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich sein. Die Regelung betrifft sowohl Individual- als auch Pauschaltouristen.


Tunesien: Djerba Strand
Ab dem 27. Oktober gilt für alle Einreisenden nach Tunesien ab zwölf Jahren eine PCR-Testpflicht.
Update vom 26. Oktober, 10:03 Uhr

Inzwischen wurden die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes für Tunesien hinsichtlich der neuen Einreisbestimmungen aktualisiert. Daraus geht hervor, dass hinsichtlich der Quarantänebestimmungen keine Unterscheidung zwischen Individual- und Pauschaltouristen vorgenommen wird. Demzufolge fällt auch für ungeimpfte oder nicht vollständig geimpfte Pauschalreisende eine siebentägige Isolationszeit in einem speziell ausgewiesenen Quarantänehotel an. Am letzten Tag der Isolation wird ein weiterer PCR-Test auf eigene Kosten durchgeführt. Fällt dieser negativ aus, gilt die Quarantäne als beendet. Alleinreisende Minderjährige und Kinder unter 18 Jahren, die in Begleitung von vollständig geimpften Personen nach Tunesien einreisen, sind von der Quarantäne befreit.

Originalmeldung vom 25. Oktober, 9:54 Uhr

Erst mit Wirkung zum 16. Oktober wurden die Einreisebestimmungen für Reisende nach Tunesien mit vollständigem Corona-Impfschutz gelockert, nun soll sich das wieder ändern: Während aktuell nur von nicht oder nicht vollständig geimpften Reisenden die Vorlage eines negativen PCR-Testnachweises bei Einreise verlangt wird, greift die Testpflicht ab kommendem Mittwoch wieder für alle Individual- und Pauschalreisenden. Von dieser Maßnahme ausgenommen bleiben Kinder unter zwölf Jahren.
 
Weitere Einreisebestimmungen
 
Neben der Vorlage eines negativen PCR-Tests sind alle Einreisenden dazu verpflichtet, auf der Website des tunesischen Gesundheitsamtes ein Einreiseformular auszufüllen. Die daraus resultierenden Dokumente sind jeweils in zweifach ausgedruckter Form bei der Einreise mitzuführen. Nach einer ersten Kontrolle der Formulare durch das Airline-Personal werden die Dokumenten nach Ankunft von Mitarbeitern des tunesischen Gesundheitsamtes beim Fiebercheck eingesammelt. Darüber hinaus greift für Individualreisende ohne Corona-Impfschutz eine siebentägige Quarantänepflicht in einem staatlich zertifizierten Hotel. Ob sich etwas an Quarantänebestimmungen für nicht geimpfte Pauschalreisende ändert, geht aus aktuellen Informationen nicht hervor. Für diese ist gemäß den aktuellen Regularien keine Isolation anberaumt, dürfen sich jedoch nur innerhalb ihrer Reisegruppe bewegen.
 
Tunesien kein Hochrisikogebiet
 
Für die Rückreise nach Deutschland gelten seit dem 17. Oktober hingegen vereinfachte Regularien. Da der nordafrikanische Staat seitens des Robert Koch-Instituts vom Hochrisikogebiet-Status befreit wurde, entfällt für Reiserückkehrer die Quarantäne nach Ankunft in Deutschland. Gleiches gilt für das Ausfüllen der digitalen Einreiseanmeldung. Der Nachweis eines Corona-Tests muss jedoch weiterhin vorgelegt werden, Reisende mit Impf- oder Genesungsnachweis sind hiervon allerdings befreit.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Karibik Martinique
27.05.2022

Martinique: Keine Quarantänepflicht für Ungeimpfte

Auf Martinique wurde die Quarantäne für Ungeimpfte abgeschafft. Wer nicht oder nicht vollständig gegen COVID-19 geimpft ist, muss jedoch weiterhin einen negativen Corona-Test vorlegen.
Temperatur Messung Flughafen
25.05.2022

Affenpocken: Thailand führt Kontrollen bei Einreise ein

Nachdem die Affenpocken in immer mehr Staaten auftauchen, hat Thailand neue Einreisekontrollen eingeführt. Auch Laos, Kenia und Kambodscha ergreifen Maßnahmen.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
25.05.2022

Österreich setzt Maskenpflicht im Sommer aus

Österreichs Regierung hat sich dazu entschlossen, die Maskenpflicht ab dem 1. Juni für vorläufig drei Monate auszusetzen. In Wien soll sie hingegen in öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin gelten.
Familie: Urlaub, Strand, Surfen
25.05.2022

Einreiseregeln nach Deutschland ab 1. Juni gelockert

Ab dem 1. Juni müssen deutsche Urlaubsheimkehrer und -heimkehrerinnen sowie alle anderen Einreisenden keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen. Dies gilt zunächst bis Ende August.
Thailand: Koh Phi Phi
25.05.2022

Thailand will Maskenpflicht Mitte Juni aufheben

Thailand will die Maskenpflicht ab Mitte Juni abschaffen. Die Maske soll nur noch an überfüllten Orten und für besonders gefährdete Personengruppen empfohlen werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.