Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

USA: Details zur Einreise ab November

München, 27.10.2021 | 09:45 | cge

Nach mehr als eineinhalb Jahren Einreisesperre dürfen europäische Urlauber ab November wieder in die USA reisen. Dies ist bereits seit mehreren Wochen bekannt, Anfang dieser Woche wurden konkrete Einreisebedingungen herausgegeben. Die Erlaubnis zur Einreise ab dem 8. November erhalten Personen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind. Anerkannt werden Impfstoffe, die von der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zugelassen oder von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) akzeptiert wurden.


New York Freiheitsstatue
Ab dem 8. November dürfen Geimpfte wieder in die USA einreisen.
Für die Einreise gebilligt werden somit die Vakzine der Hersteller Biontech/Pfizer, AstraZeneca, Moderna, Johnson&Johnson, Sinopharm und Sinovac. Hierbei muss die letzte erforderliche Impfdosis bereits zwei Wochen zurückliegen. Auch eine Kombination zweier Präparate werde laut Weißem Haus akzeptiert, sofern diese durch die FDA oder WHO anerkannt sind. Nachgewiesen werden muss der Impfstatus gegenüber der jeweiligen Fluggesellschaft, bevor die Maschine in die Vereinigten Staaten bestiegen wird. Zusätzlich zur Impfung benötigen Einreisende generell einen höchstens 72 Stunden alten negativen Corona-Test. Weiterhin müssen Urlauber bei der Airline ihre Kontaktdaten hinterlegen. Diese Angaben werden für 30 Tage gespeichert.
 
Ausnahme vom Impfnachweis bei Einreise
 
Von der Impfpflicht bei der Einreise ausgenommen sind nur wenige Personengruppen. So müssen unter anderem Kinder unter 18 Jahren keinen vollständigen Impfnachweis vorlegen. Auch Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen das Coronavirus immunisieren lassen können, bilden eine Ausnahme. Ebenfalls keinen Impfnachweis benötigen US-Bürger.
 
ESTA auch weiterhin Pflicht
 
Neben den coronabedingten Einreisevorgaben müssen Urlauber für einen visafreien Aufenthalt in den Vereinigten Staaten auch weiterhin eine ESTA-Reisegenehmigung bereithalten. Diese sollte bis spätestens 72 Stunden vor Abflug online beantragt werden und kostet derzeit 14 Dollar. Weiterhin ist für die Einreise in die USA ein Reisepass nötig, der mindestens für die gesamte Aufenthaltsdauer, inklusive des Tages der Ausreise, gültig sein muss.

Weitere Nachrichten über Reisen

Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.
Streik Fluglotsen
23.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Kap Verde: Sal Strand
23.09.2022

Kap Verde streicht Nachweispflicht bei Einreise

In Kap Verde wurde der Ausnahmezustand aufgehoben. Demnach sind sämtliche Corona-Restriktionen gefallen, auch für die Einreise wird kein COVID-Zertifikat mehr benötigt.
New York Freiheitsstatue
22.09.2022

Newark gilt nicht mehr als New Yorker Flughafen

Der Flughafen Newark wird ab dem 3. Oktober aufgrund eines neuen IATA-Standards nicht mehr als New Yorker Flughafen gelistet. Damit ändert sich unter anderem die Preisstruktur für den Airport.
Train_Street_Hanoi_Vietnam
21.09.2022

Vietnam: Train Street in Hanoi wieder gesperrt

Die beliebte Train Street in Hanoi ist erneut abgesperrt worden. An dem unter anderem durch Instagram bekannt gewordenen Fotospot gab es zuvor einen gefährlichen Zwischenfall.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.