Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Zypern: Nachweispflicht für Geschäfte und Restaurants seit 20. Juli

München, 21.07.2021 | 09:28 | rpr

In Zypern wurden mit Wirkung zum 20. Juli die landesweiten Corona-Beschränkungen verschärft. Wie das internationale Nachrichtenportal Garda berichtet, dürfen Einheimische und ausländische Touristen zahlreiche öffentliche Einrichtungen nur noch mit einem sogenannten „SafePass“ betreten. Dieser muss den Nachweis einer COVID-19-Impfung, einer Genesung oder eines negativen Corona-Tests beinhalten.


Felsen der Aphrodite auf Zypern
Seit dem 20. Juli besteht für das Betreten zahlreicher öffentlicher Einrichtungen eine Nachweispflicht.
Im Zuge der steigenden Corona-Infektionszahlen in Zypern wird seit Dienstag für das Betreten zahlreicher öffentlicher Einrichtungen, die eine Besucherzahl von 20 überschreiten, die Vorlage eines „SafePass“ gefordert. Diese Regelung umfasst sowohl Innen- als auch Außenbereiche und gilt unter anderem in gastronomischen Betrieben, Geschäften, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie auf Veranstaltungen. Auch für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs wird der Nachweis des Zertifikats verlangt. Ausgenommen von dieser Maßnahme sind lediglich öffentliche Freiflächen wie Strände und Parks. Die Regelung soll bis mindestens 31. Juli in Kraft bleiben.
 
Voraussetzungen für SafePass
 
Um einen „SafePass“ zu erhalten, muss der Nachweis über einen Impfschutz, eine Genesung oder einen negativen Corona-Test erbracht werden. Als Impfnachweis genügt der Erhalt von mindestens einer Impfung, diese darf allerdings nicht weniger als drei Wochen zurückliegen. Als genesen gelten Personen, die in den vergangenen sechs Monaten eine COVID-19-Erkrankung nachweislich überstanden haben und als Testnachweis wird ein maximal 72 Stunden alter, negativer PCR- oder Antigen-Test akzeptiert. Wie es in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes für Zypern heißt, reicht für ausländische Reisende die Vorlage des Cyprus Flight Pass mit entsprechenden Nachweisen aus, welcher von Flugreisenden bereits vor Reiseantritt verpflichtend per Online-Registrierung für die Einreise nach Zypern gefordert wird. Alle Dokumente müssen stets mitgeführt werden.

Einreisebestimmungen für Zypern
 
Die zyprische Regierung stuft Deutschland gemäß einer regelmäßigen Risikobewertung aktuell in die grüne Kategorie ein. Demzufolge bestehen für Reisende aus Deutschland keine Einreisebeschränkungen in Form einer Test- oder Quarantänepflicht. Dennoch weist das Auswärtige Amt darauf hin, dass Passagiere ausgewählter Flüge nach Ankunft am Flughafen einer Testung unterzogen werden können. Darüber hinaus besteht vor Reiseantritt die Pflicht, sich für den Cyprus Flight Pass zu registrieren und diesen in gedruckter Form mitzuführen. Selbiges gilt für den Impfnachweis, falls dieser bereits vorhanden ist. Aus deutscher Sicht wird Zypern seit dem 11. Juli als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Reisende ohne Impf- oder Genesungsnachweis müssen sich nach Rückkehr nach Deutschland demzufolge in Quarantäne begeben, die nach Tag fünf durch einen negativen Corona-Test frühzeitig beendet werden kann.

Weitere Nachrichten über Reisen

Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.