Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

München, 26.11.2021 | 10:08 | cge

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen. Ab dann ist der Zutritt zu gastronomischen Betrieben, kulturellen Einrichtungen und Großveranstaltungen für Personen ab 14 Jahren nur noch mit einem COVID Safe Pass möglich. Dies berichtet das Informationsportal Garda.


Felsen der Aphrodite auf Zypern
Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen.
Mit der Verpflichtung zum Safe Pass haben ab dem 29. November nur noch gegen das Coronavirus geimpfte oder in den vergangenen sechs Monaten davon genesene Personen die Möglichkeit, an bestimmten Freizeitbeschäftigungen teilzunehmen. Die Vorlage eines maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Tests ist ebenfalls für den Zutritt zulässig. Ab dem 1. Dezember wird auch ein negatives Ergebnis eines Antigentests anerkannt, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Weiterhin ist es ab dem 15. Dezember Personen ab zwölf Jahren nur noch mit mindestens einer erhaltenen Impfdosis gestattet, bestimmte Einrichtungen zu besuchen, darunter fallen beispielsweise Restaurants, Theater, Kinos und Sportstadien. Ab dem 18. Dezember soll der Safe Pass von Personen, deren Impfung bereits sieben Monate zurückliegt, zudem nur noch mit Booster-Impfung gültig sein, gibt der zyprische Gesundheitsminister Michalis Hadjipantela in einem Statement bekannt.
 
Maskenpflicht ab sechs Jahren
 
An öffentlichen Plätzen greift ab dem 29. November außerdem eine Maskenpflicht. Alle Personen ab sechs Jahren müssen dann in diesen Bereichen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens auf Zypern sollen bis zum 31. Dezember Gültigkeit haben.
 
Corona-Lage in Zypern
 
Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug nach Angaben der Zeit am 25. November 190,8 (Vergleich Deutschland am 26. November: 438,2). Das Land weist nach Aussage des Gesundheitsministers Zyperns die viertniedrigste Todesrate in Europa auf. Rund 48 Prozent der zyprischen Bevölkerung gilt als vollständig geimpft. In der Bundesrepublik liegt die Impfquote derzeit bei 68 Prozent. Zypern wird derzeit aus deutscher Sicht durch das Robert Koch-Institut nicht als Corona-Hochrisikogebiet gewertet. Urlauber und Urlauberinnen, die aus Zypern nach Deutschland zurückkehren, unterliegen somit keiner Pflicht zur Quarantäne.

Weitere Nachrichten über Reisen

Schweiz Flagge Matterhorn
20.01.2022

Schweiz: Testpflicht für Geimpfte und Genesene abgeschafft

Die Regierung der Schweiz hat beschlossen, bei der Einreise die 3G-Regel anzuwenden. Daher ist die Testpflicht für Geimpfte und Genesene ab dem 22. Januar abgeschafft.
Montenegro
20.01.2022

Montenegro lockert Einreise gemäß 3G-Regel

Die Einreise nach Montenegro ist wieder mittels 3G-Nachweis möglich. Seit dem 13. Januar dürfen Ungeimpfte mit negativem Testnachweis wieder in den Balkanstaat einreisen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
20.01.2022

Thailand: Einreise ohne Quarantäne ab 1. Februar wieder möglich

Thailand erlaubt ab dem 1. Februar wieder die Einreise ohne Quarantäne für vollständig geimpfte Reisende. Das Test & Go-Programm wird damit nach sechs Wochen Pause wiederaufgenommen.
Brüssel_Innenstadt
19.01.2022

Belgien verkürzt Frist für Antigentest

Belgien hat die Gültigkeitsfrist von Antigentests für die Einreise verkürzt. Sie dürfen nun nur noch maximal 36 Stunden alt sein.
Barcelona und Umgebung
19.01.2022

Katalonien hebt nächtliche Ausgangssperre auf

Katalonien hebt die nächtliche Ausgangssperre auf. Ab dem 21. Januar dürfen die Menschen in der spanischen Region nachts ihre Häuser wieder ohne triftige Gründe verlassen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.