Sie sind hier:

8 kuriose Dinge, die Sie auch aus Ihrem Urlaub kennen

city-id-2939-usa-florida-miami_F1920x460.jpg

Wer gern verreist hat viel zu erzählen, denn in fremden Ländern ticken die Uhren manchmal anders. Es gibt kein ordentliches Brot, kein Stecker passt und es hagelt Strafzettel, aber keiner versteht wieso. Diese Mysterien und weshalb in den USA selbst ein Überraschungsei zum Problem werden kann, erklären wir Ihnen hier.

01

Die Restaurantsuche …

„Bloß kein Fastfood!“
Sonstiges: Stadtplan Paar

… sollten Sie nicht erst beginnen, wenn Sie wirklich hungrig sind! Warum? Erstens: Unser Mitleid geht an Ihre arme Begleitung, denn ausgehungerte und jammernde Sightseer können ziemlich anstrengend sein. Zweitens: Mit knurrendem Magen nimmt man eher das erstbeste Lokal, statt einen versteckten Geheimtipp. Es lohnt sich also vor dem Städteurlaub zu recherchieren, in welches Restaurant man gern gehen möchte. Vor Ort werden Sie kaum Muße haben – vor allem nicht, wenn Sie hungrig sind. Dasselbe gilt auch für Bars und Clubs.

  • Lokale Foodblogs lesen und Adressen notieren
  • In vielen Reiseführern stehen auch Restauranttipps mit Angaben zum Preisniveau
  • Einheimische fragen
02

Andere Länder, andere Verkehrsregeln

Achtung Bunt!
Sonstiges: Auto Markierung

„Reinsetzen und los geht’s“, ist die Devise vieler Urlauber, doch gerade im Ausland ist das Autofahren nicht immer so entspannt wie gedacht. Um eine Irrfahrt zu vermeiden, sollten Sie sich bereits vorher mit der jeweiligen Straßenverkehrsordnung vertraut machen, da einige Verkehrsregeln wirklich verrückt sind – vor allem, wenn es um Gorillas und Heu geht! Wer dagegen in Frankreich, Griechenland, Italien oder Spanien unterwegs ist, sollte unter anderem wissen, welche Markierungsfarbe für Parkplätze welche Bedeutung hat!

  • Blaue Markierung: kostenpflichtig
  • Gelbe Markierung: Parkverbot
  • Weiße Markung: kostenlos
03

Die Sache mit den Steckdosen

Adapter nicht vergessen!
Sonstiges: Adapter Stecker Pass

Wer kennt das nicht: Der Handy-, Laptop- oder Kamera-Akku ist leer und soll schnellstens aufgeladen werden. Kein Problem! Doch beim Versuch den Stecker in die Dose zu fummeln, kommt das große Erwachen: Er passt nicht und dafür müssen Sie noch nicht einmal in Südafrika sein, wo der Stecker aus drei Pins besteht. Denn auch in Großbritannien, der Schweiz oder in Italien werden Sie Schwierigkeiten haben, alle ihre Geräte zu laden. Informieren Sie sich also vorab, ob und welchen Adapter Sie benötigen!

  • Es gibt mehr als zehn Stecktypen mit unterschiedlichen Spannungen
  • In Grönland brauchen deutsche Urlauber keinen Reiseadapter
04

Darum gibt es kein Schwarzbrot im Ausland

Deutschland der Brotweltmeister
Sonstiges: Tisch Gedäck

Egal, ob Sie in Spanien, Rumänien oder Griechenland Urlaub machen, Sie werden in den einheimischen Supermärkten selten Schwarzbrot finden. Dies führt dazu, dass viele Reisende vorher zu Hamsterkäufen neigen, sich mit dem dunklen köstlichen Laib eindecken und dieses mit ins Urlaubsland nehmen. Denn angeblich vermissen mehr als 80 Prozent der Deutschen ihr geliebtes Brot im Ausland – allem voran das Vollkornbrot. Zwar gibt es einige Länder, die Schwarzbrot anbieten, aber keins schmeckt wie das aus Deutschland. Doch warum ist das so? Laut Isabel Greschat, Direktorin im Museum für Brotkultur in Ulm, ist die Bundesrepublik das einzige Land, in dem Brot eine echte Mahlzeit ist. Engländer oder Amerikaner verzehren lieber krustenloses Weißbrot. Aufgrund der geringen Nachfrage wird dortzulande kaum Schwarzbrot angeboten.

  • Auch Brezeln sind im Ausland eher selten zu finden
  • Schweiz-Urlauber suchen vergeblich nach Mett und süßem Popcorn
  • Großbritannien-Reisende vermissen dagegen guten Kaffee
05

Vom Sparfuchs zum Genießer

Sich was Gutes tun
Sonstiges: Pizza essen

Einer Qipu-Umfrage zufolge geben Deutsche insgesamt mehr als 60 Milliarden Euro für ihren Urlaub aus. Einmal ankommen, hat auch der sonstige Geizhals schnell die Spendierhosen an. Reisende aus der Bundesrepublik wollen sich vor allem verwöhnen lassen, da ist es egal, ob es sich um einen teuren Restaurantbesuch oder diverse Mitbringsel handelt. Bei Freizeitattraktionen wird jedoch kräftig gespart. Jeder fünfte der Befragung opfert dafür keinen einzigen Cent. Wer lieber preisgünstiger unterwegs sein will, sollte:

  • in der Neben- statt zur Hauptsaison verreisen
  • Flüge und Unterkünfte vergleichen
  • Nebenkosten wie Transport, Eintrittskarten, Verpflegung mit einberechnen
06

Darum schmeckt es im Urlaub besser

Die feinen Rezeptoren
Sonstiges: Strand Cocktail

Direkt am Meer sitzen, Cocktail schlürfen und sich mit regionalen Köstlichkeiten den Bauch vollschlagen, wer liebt es nicht? Nimmt man sich dann die eine oder andere Leckerei mit nach Hause, schmeckt es nur halb so gut. Doch woran liegt das? Laut der Aroma-Chemikerin Andrea Burdack-Freitag hängt das mit der Meeresluft zusammen. Diese befeuchtet und aktiviert die Rezeptoren im Gaumen und in der Nase. Dadurch werde der Geschmack intensiver. Wer nicht gerade am Meer wohnt, wird diesen Effekt leider nur im Urlaub erleben. Grund genug, regelmäßig an die See zu fahren oder nach:

  • Frankreich ins Feinschmeckerparadies
  • Italien ins Weinschlaraffenland
  • Franken in die Bierhochburg
07

Das Kofferproblem

Vollgepackt mit tollen Sachen
Sonstiges: Koffer packen

Während die Tasche Zuhause noch problemlos zuging, sieht das im Urlaub oft anders aus. Quetschen, drücken und draufsetzen, ist die einzige Lösung, um den übervollen Koffer zu bändigen. Am Flughafen wartet häufig die nächste Überraschung: Die Tasche ist deutlich schwerer als bei der Anreise und Sie müssen Übergepäck zahlen. Der Grund ist klar: Zu viele Mitbringsel wollen mit! Da helfen nur zwei Dinge: Weniger mitnehmen und Platz für Souvenirs lassen oder nicht so viel kaufen – vor allem nicht in Läden die es auch hierzulande in jedem Kuhdorf gibt. Wer trotzdem was mitnehmen möchte, hält in lokalen Geschäften die Augen offen oder schreibt eine Postkarte.

08

Kuriose Ein- und Ausfuhrbestimmungen

Spiel, Spaß und die große Überraschung
Sonstiges: Hose Kaugummi

Dass Souvenirs aus Elfenbein, Krokodilschuhe oder die beliebte und zugleich artgeschützte Fechterschnecke nicht nach Deutschland eingeführt werden dürfen, sollte bekannt sein. Aber wussten Sie auch, dass es verboten ist, Überraschungseier mit in die USA zu nehmen? Angeblich werden mehr als 50.000 Eier jedes Jahr von amerikanischen Zollbeamten wegen Erstickungsgefahr beschlagnahmt. Ähnlich kurios, ist das Einfuhrverbot von Kaugummis nach Singapur. Zwar sei eine Packung kein Problem, bei mehreren, bekämen Reisende jedoch Schwierigkeiten. Um sich also Ärger – gerade im Ausland – mit der Justiz zu ersparen, sollten Sie sich ebenfalls vorab über die Ein- und Ausfuhrbestimmungen informieren.

  • Wichtig: Rückkehr aus einem EU- vs. Nicht-EU-Staat beachten
  • Zurück nach Deutschland: Max. 800 Zigaretten innerhalb der EU
  • Zurück nach Deutschland: Max. zehn Liter Spirituosen innerhalb der EU

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Maria Jahns

Als Mitglied unserer Online-Redaktion im Reisebereich von CHECK24 schreibe ich neben Nachrichten auch Newsletter, Blogbeiträge sowie diverse andere Texte rund um die Themen Flug, Urlaub, Mietwagen und Hotel. Da ich selbst gern ferne Länder bereise, kann ich Hobby mit Beruf verbinden und beim Schreiben persönliche Erfahrungen mit einfließen lassen. Ich möchte mit meinen Artikeln Leser inspirieren und zum Reisen animieren. Schließlich hat es bei mir auch geklappt, trotz Flugangst bin ich liebend gern unterwegs.