Sie sind hier:

Was tun bei Regen auf Mallorca? 10 Tipps für nasse Urlaubstage

Mallorca bei Regen Emotion

Bei durchschnittlich 300 Tagen mit herrlichem Sonnenschein pro Jahr bleiben leider doch 65 übrig, an denen es auch auf Mallorca mal regnet. Ein Glück! Denn das vermeintlich schlechte Wetter hält die Insel schön grün und gibt Urlaubern endlich mal Gelegenheit auch die Attraktionen der Insel zu erkunden, für die sie bei strahlend schönem Wetter nur ein müdes Lächeln übrig hätten. Endlich mal nicht stundenlang am Strand liegen oder zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Berge der Serra de Tramuntana erklimmen! Egal ob Familienurlauber, Kulturinteressierte oder Aktivurlauber – mit diesen Tipps macht ihr selbst Regentage auf Mallorca zum Urlaubshighlight.

01

Erstmal schön essen

Die Markthallen von Palma
Spanein: Mallorca - Palma SanJuan© Mercado Gastronómico San Juan

Mallorca ist berühmt für seine vielen Märkte, doch die meisten davon sind Freiluftmärkte, die bei Regen dann doch etwas an Charme einbüßen. Ein Glück sorgen die Markthallen in der Inselhauptstadt hier nicht nur für Abhilfe, sondern auch für einmalige kulinarische Erlebnisse. Da wären zum einen die beiden Klassiker Mercat de l’Olivar unweit der Plaça d'Espanya und der Mercat de Santa Catalina im gleichnamigen In-Viertel im Westen des Zentrums. In beiden Märkten lässt sich auch ganz normal einkaufen, aber zusätzlich reichen jede Menge Stände hungrigen Besuchern allerlei Köstlichkeiten. Der 2015 eröffnete Mercado Gastronómico de San Juan konzentriert sich dagegen gleich aufs Wesentliche: Leckereien aus aller Welt. In dem malerischen Jugendstilgebäude des alten Schlachthofs S’Escorxador gibt es von spanischen Tortillas über baskische Pintxos bis hin zu Pizza und Sushi alles, was das Schlemmerherz begehrt.

Tipp: Gerade bei Regen wird es in Palma sehr voll – Stau und Parkplatzmangel sind vorprogrammiert. Der Gastromarkt San Juan liegt etwas außerhalb des Zentrums, wo es um einiges ruhiger zugeht.

  • Der Mercat de l‘Olivar und der Mercat de Santa Catalina schließen um 14 bzw. um 15 Uhr
  • Öffnungszeiten Gastromarkt San Juan: So-Mi 12.30-0 Uhr, Do-Sa 12.30-2 Uhr
02

Ab ins Museum

Ausstellungen ohne Gedränge

Regen gilt als klassisches Museumswetter und das natürlich zu Recht. Aber Vorsicht: Genauso denken circa alle anderen Touristen, die gerade auch auf der Insel unterwegs sind. Deshalb, Museum ja, aber warum nicht clever wählen? Die generelle Faustregel für Mallorca bei Regen ist: Palma möglichst meiden. Das ist natürlich insofern bedauerlich, als dass sich hier viele für schlechtes Wetter grundsätzlich überaus geeignete Museen und Sehenswürdigkeiten ballen. Doch es muss nicht immer die Kathedrale La Seu oder die Fundació Museu Joan March mit ihren Werken von Dalí und Picasso sein. Wer stattdessen die Ausstellungen in der Fundació Pilar i Joan Miró in Cala Major, das CCA in Andratx mit seinen zeitgenössischen Werken oder das Ca’n Prunera in Sóller ansteuert, umgeht das große Gedränge, aber ganz sicher nicht die große Kunst.

Tipp: Wer doch bei Regen nach Palma fährt: Möglichst nicht mit dem Mietauto, sondern mit Bus und Bahn anreisen oder etwas Geduld mitbringen.

03

Palma Aquarium

Spaß für die ganze Familie
Mallorca fuer Jedermann - Aquarium Paar

Regen hin, Sonne her, das Palma Aquarium gehört zum Pflichtprogramm für Familien sowie Fans des Meeres und seiner Bewohner. Hier gibt es mit dem „Big Blue“ das größte Haifischbecken Europas, das man auch in einem Boot mit Glasboden überqueren kann. Fische zum Anfassen finet ihr hingegen im „Toca-Toca“-Becken. Zusätzlich gibt es einen Dschungelpfad mit Wasserfällen und lärmenden Papageien sowie einen großen Spielbereich für Kinder ab drei Jahren, die zwischendurch mal ein wenig Dampf ablassen müssen. Der Rundgang durchs Aquarium ist 900 Meter lang und unter den 8.000 Tieren und mehr als 700 Arten tummeln sich auch Piranhas, Korallen und Schildkröten. Das Palma Aquarium ist das ganze Jahr über geöffnet, schließt seine Pforten im Winter aber früher als in den Sommermonaten.

Tipp: Eintrittskarten vorab online kaufen und dabei auf Angebote wie die Familien-Karte und Kombi-Packs achten.

04

Spa-Tag deluxe

Verwöhnprogramm für Körper und Seele
Themenwelten_HUB_Wellnessurlaub

Warum überhaupt rausgehen, wenn es sich auch drinnen aufs Herrlichste urlauben lässt? Denn: Auf Mallorca gibt es diverse luxuriöse Spas, die einen mit ihren Wellness-Angeboten von Jacuzzis über Saunas und Dampfbäder bis hin zu den besten Massagen und Beautybehandlungen aus dem Orient und Okzidentdas Wetter einfach vergessen lassen. Viele davon gehören zu Hotels: Son Brull in Pollença setzt ganz auf natürliche Produkte aus Mallorca. Das Hilton Sa Torre bei Llucmajor auf eine Kombination aus fünf Elementen: Aromen, Chillout-Musik, Produkte aus dem hoteleigenen Garten, entspannende Beleuchtung und eine Auswahl frischer Tees und Säfte. Das Gran Hotel Son Net in Puigpunyent wiederum ganz auf individualisierte Behandlungen. Wer keinen Wellness-Bereich in einem Hotel nutzen möchte, lässt sich im stimmungsvollen Palma Hammam mit seinem Thermalbecken und türkischem Dampfbad verwöhnen.

Tipp: Egal ob im Hotel oder Plama Hammam, Besuch am besten vorab anmelden.

05

Tour durch Tropfsteinhöhlen

Regenschutz unter Tage
Mallorca für Jedermann - Coves del Drac Höhle

Unter Tage eröffnet Mallorca ganz neue, faszinierende Welten. Denn die Insel ist von einem weitläufigen System aus etwa 4.300 Höhlen durchzogen. Viele von ihnen, wenn auch längst nicht alle, sind erschlossen und bieten mit ihren spektakulären Tropfsteinformationen nicht nur exzellente Unterhaltung, sondern auch besten Schutz vor schlechtem Wetter an der Oberfläche. Die bekanntesten Vertreter sind mit Sicherheit die Coves del Drach in Porto Cristo mit ihren weitläufigen Gewölben und einem unterirdischen See. Weniger bekannt und deshalb auch weniger überlaufen, aber nicht minder schön sind die Coves de Campanet oder die Coves der Artà.

  • Bei einem Besuch der Coves del Drach sind ein Live-Konzert unter Tage und eine Bootsfahrt auf dem See im Preis inbegriffen
  • Tickets gibt es auch online unter www.cuevasdeldrach.com/de
06

Besichtigung von Teixits Vicens

Mallorcas Webkunst auf der Spur

Von den ersten Siedlern auf den Balearen inspiriert und vom alten Seidenhandel beeinflusst, ist der „mallorquinische Zungenstoff“ (Roba de Llengues) ein weltbekanntes Inselprodukt. Die Stoffe werden mithilfe der traditionellen „Ikat“-Methode produziert, bei der das Garn so gefärbt wird, dass nur Teile die bunten Töne annehmen, bevor sie dann zu kunstvollen Mustern verwoben werden. Das Familienunternehmen Teixits Vicens in Pollença stellt seine Stoffe noch nach alter Tradition her und bietet auch geführte Touren für all diejenigen, die mehr über die Geschichte des mallorquinischen Zungenstoffes erfahren wollen. Natürlich kann man im Anschluss im Laden der Weber-Familie auch gleich ein paar Souvenirs für zu Hause mitnehmen.

  • Besuchertouren: Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr. Voranmeldung unter info@texitsvicens.com oder unter + 34 971 530 450
07

Romantische Zugfahrt

Tren de Sollér
Mallorca für Jedermann - Soller Zug II

Eine Fahrt mit dem historischen Tren de Sóller gehört zu den ganz großen Klassikern eines Mallorca-Urlaubs. Und warum sollte der Ausflug ins Tramuntana-Gebirge nur bei schönem Wetter möglich sein? Schließlich hat die holzvertäfelte Schmalspurbahn, die die Inselhauptstadt Palma seit 1912 mit Sóller im Nordosten verbindet, ein Dach und die gut 27 Kilometer lange Strecke, die über Steinbrücken und durch grüne Täler führt, entfaltet gerade bei Regen einen ganz eigenen Charme. Einmal in Sóller angekommen, können Urlauber sich entweder erst mal bei einem Kaffee oder einer Tasse heißer Schokolade aufwärmen, oder direkt mit der genauso historischen Straßenbahn an die palmengesäumte Uferpromenade von Port de Sóller weitertuckern.

08

Auf dem Trampolin auspowern

Palma Jump
Mallorca bei Regen: Trampolin

Unermüdliche Kinder, abenteuerhungrige Teenager und aktive Erwachsene können in diesem Hüpfparadies ihrem inneren Turner freien Lauf lassen. Palma Jump, in direkter Nähe des Fußballstadions von Palma gelegen und somit direkt von der Ma-20 zu erreichen, hat federnde Tumblingbahnen, 57 Trampoline, Schwebebalken, Slacklines, aufblasbare Polster, Schaumstoff-Becken und Felder für Basket- und Völkerball – alles unter einem Dach. Gepolsterte Wände und steile Sprungvorrichtungen bieten Gelegenheit, sich im Trendsport Parkouring zu üben und diverse Fitness-Kurse bringen Gäste unter Anleitung ordentlich zum Schwitzen.

  • Die freie Nutzung der Geräte kostet 10 Euro pro Person, die Kurse zwischen 5 und 12 Euro pro Teilnehmer
09

Historische Gebäude besichtigen

Charme und Geschichte alter Gemäuer
Mallorca für Jedermann - Valldemossa

Schlösser, Klöster, Paläste und traditionelle Fincas auf dem Land erzählen ihre ganz eigene Geschichte von der Vergangenheit Mallorcas. Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie ihre Besitzer gelebt haben und was sie umgetrieben hat, bietet sich ein Besuch der jeweiligen Ländereien an. Möglichkeiten gibt es viele – ob das Haus des britischen Dichters Robert Graves in Deià, La Granja in Esporles oder das atemberaubende Herrenhaus Els Calderers in Sant Joan. Zu den ganz großen Klassikern zählt natürlich auch die Kartause von Valldemossa, wo Frédéric Chopin und seine Geliebte George Sand im Winter 1838/39 wohnten und als nicht verheiratetes Künstlerpaar die Mallorquiner schockten.

  • George Sand hat ihr vernichtendes Urteil zur heute allseits so beliebten Urlaubsinsel in „Ein Winter auf Mallorca“ zu Papier gebracht.
10

Kunsthandwerk aus direkter Nähe

Auf den Spuren der Glasbläser
Mallorca bei Regen: Glasbläser

Der erste Glasofen auf Mallorca wurde 1327 dokumentiert. Die mallorquinischen Kunsthandwerker haben ihr Gewerbe über die Jahrhunderte ausgebaut und perfektioniert. Im 16. und 17. Jahrhundert ließen sie dafür eigens Werke venezianischer Glasbläserkunst anliefern, um diese zu studieren und zu imitieren. Heute gibt es noch drei Glasbläser-Manufakturen auf der Insel: Menestralia, Gordiola und Lafiore. Besucher können die Meister direkt in Aktion beobachten und direkt miterleben, wie sie das Glas in unglaubliche Formen pusten – eine Fähigkeit, die man nur mit vielen Jahren Übung zur Perfektion bringt. Jedes Stück ist ein Unikat, ein Grund mehr, sich ein Erinnerungsstück für zu Hause zu sichern.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Julia Wöhrle

„Mich brennt's in meinem Reiseschuh“ habe ich schon als Kind bei den mir unliebsamen Wanderurlauben in den Alpen geträllert. Inzwischen entscheide ich selbst, wo die Reise hingeht: Mal nach Island, mal nach Belize, aber dann war es doch immer wieder Spanien und ganz besonders oft und gerne Sevilla. Meine Begeisterung für fremde Länder, Menschen, Sitten und Gerichte fließt immer auch in meine Blogartikel ein.