Sie sind hier:

Städtereisen Dresden

Günstige Städtetrips nach Dresden vergleichen

Beim
Testsieger buchen
  • Hotel
  • Flug & Hotel
Anreise
TT.MM.JJJJ
Abreise
TT.MM.JJJJ
mehrere Ziele
×
Auswahl übernehmen
Bitte warten. Ihre Traumziele werden aufbereitet.
Ausgewählt
    Auswahl übernehmen
    KartenansichtKartenansicht
    Deutschland - alle Flughäfen
    ×Auswahl aufheben
    übernehmenübernehmen
    Nur Hotel
    Mit unseren „Nur Hotel“-Angeboten buchen Sie Hotel-Übernachtungen zu attraktiven Preisen! Diese Angebote sind nach rechtlicher Definition keine Pauschalreisen. Die für Ihre Buchung jeweils gültigen rechtlichen Regelungen werden Ihnen vor der Buchung angezeigt.
    ×
    Sie können online maximal
    6 Zimmer buchen.

    Für mehr Zimmer rufen Sie uns an
    unter 089 - 24 24 11 33.

    ×
    Ihre Reisedauer wurde angepasst
    Die Reisedauer () war zu lang für den gewählten An- und Abreisetermin.
    zwischenvon
    tt.mm.jjjj
    01.01.
    undbis
    tt.mm.jjjj
    01.01.
    Filter
    Bitte geben Sie Ihre Reisedaten ein
    Bis zu Guthaben einlösen
    0 €(abzgl. Kinderrabatt)
    Zimmertyp
    Welchen Zimmertyp möchten Sie?
    Wir suchen für Sie die besten Angebote für 1 Hotelzimmer, in dem alle Reisenden untergebracht werden können, z.B. ein Zimmer mit Zustellbetten, eine Suite, Apartment oder Bungalow.
    Sie möchten für Ihre Reise mehrere Hotelzimmer buchen? Dann rufen Sie uns an unter
    Tel. 089 – 24 24 11 33 (tgl. 07:30-23:00 Uhr).
    übernehmen
    Transfer
    Beliebte Hotel-Eigenschaften
    Reise finden

    Unsere Reise-Tipps für den Kurztrip nach Dresden

    Beste Reisezeit

    Dreden hält in jeder Jahreszeit Highlights bereit. Im Winter lockt der Striezelmarkt. 

    Flugpreise

    Im Herbst finden sich meist die günstigsten Flüge nach Dresden.

    Reisedauer

    Ein Wochenende reicht aus, um die Stadt zu besichtigen.  

    Kosten pro Person

    Mit 90 Euro pro Tag und Person ist im Durchschnitt zu rechnen. 

    Darum lohnt sich eine Städtereise nach Dresden

    Spätestens seit der Barockzeit ist Dresden die Kulturmetropole Sachsens, aber bereits von 1547 an die Hauptstadt des Bundeslands. Prachtvolle Wahrzeichen wie der Zwinger, die Altstadt oder die Frauenkirche sind bis heute Aushängeschilder Sachsens sowie ganz Deutschlands. Die Dresdner Kunstsammlungen, August dem Starken zu verdanken, sind von weltweiter Bedeutung. Gleichzeitig blüht die Studenten- und Clubkultur mit einer hippen, alternativen Szene.

    Hotels in Dresden mit sehr guten Bewertungen

    Heute 13% günstiger
    Heute 20% günstiger

    So kommen Sie am besten nach Dresden

    Die bequemste Möglichkeit, innerhalb Deutschlands nach Dresden zu reisen, ist mit dem eigenen Pkw oder einem Mietwagen wagen zu fahren. Verschiedene Autobahnen verbinden die sächsische Hauptstadt mit weiten Teilen Deutschlands. Eine umweltfreundliche Alternative stellt der Zug dar, so gibt es etwa ICE-Anbindungen von Frankfurt, Berlin oder München.

    8135+Deutschland+Sachsen+Dresden+Panorama+GI-658343452_Emotion

     

    Mit dem Auto nach Dresden

    • Städtereisende, die aus dem Süden Deutschlands kommen, können unter anderem über die A9 anreisen, die in Sachsen an die A72 und A4 anschließt. Beide verlaufen nach Dresden.
    • Die A13 verbindet Dresden unmittelbar mit Berlin.
    • Frankfurt am Main ist über die A5 sowie A4 an die sächsische Hauptstadt angebunden. Letztere schließt außerdem an andere Autobahnen an, die ins Ruhrgebiet führen.
    • Für die bequeme Anreise empfehlen wir eine Bahnreise nach Dresden, bei der sie Zug und Hotel zusammen buchen und sich die Parkplatzsuche sparen können.

    Vom P+R in die Stadt

    • Dresden verfügt über eine Vielzahl kostenfreier P+R-Parkplätze, die sich über das Stadtgebiet verteilen. Alle Standplätze sind auf der Website der VVO aufgelistet.
    • Der zentrumsnächste P+R-Parkplatz ist in der Fabrikstraße 5 angesiedelt, wo Anschluss an den ÖPNV besteht.
    • Im Innenstadtbereich finden sich des Weiteren viele kostenpflichtige Parkplätze.

    In Dresden unterwegs

    • Das eigene Auto ist im Zentrum eher hinderlich, dafür gibt es genügend Parkplätze und zu Fuß kommen Besucher gut voran.
    • Eine andere Option ist, ein Fahrrad zu mieten – hierfür stehen mehrere Anbieter bereit –, besonders, um das Elbufer entlangzuradeln.
    • Soll es an weiter entfernte Orte gehen, leisten ebenfalls Straßenbahn und Bus gute Dienste. Ab drei Fahrten zahlt sich eine Tageskarte aus, die 6 Euro kostet.

    Wetteraussichten für Ihre Last-Minute Städtereise

    Donnerstag22.10.20bewölkt11° / 20°
    Freitag23.10.20leichter Regen14° / 18°
    Samstag24.10.20leichter Regen11° / 17°
    Sonntag25.10.20klarer Himmel10° / 17°
    Montag26.10.20leichter Regen10° / 16°
    OpenWeatherMap

    Beliebte Sehenswürdigkeiten für den Städtetrip nach Dresden

    The Map!

    Wie hoch sind die Kosten für eine Städtereise nach Dresden im Detail?

    • Wer früh genug bucht, entdeckt oft günstige Zugpreise für die Anreise nach Dresden. Beispielsweise für rund 18 Euro von Berlin oder 24 Euro von München und Frankfurt.
    • Hotels, Hostels oder Ferienwohnungen: Die Auswahl der Unterkunft richtet sich nach den eigenen Bedürfnissen und lässt viel Raum nach unten wie oben. Hostels gibt es schon ab 12 Euro die Nacht pro Person.
    • Eine Tageskarte für Tram und Bus kostet 6 Euro, ein einzelnes Ticket 2,40 Euro. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, insbesondere in der Innenstadt, lassen sich indes ebenfalls zu Fuß erreichen.
    • Das Essens- und Aktivitätenbudget kann in Dresden niedrig angesetzt werden. Es stehen kostenlose Attraktionen und Beschäftigungen bereit, die täglichen Speisekosten belaufen sich auf mindestens 12 Euro pro Person. Die Wahl für Imbiss oder Edelrestaurant entscheidet etwa, wie hoch die Preise sich belaufen.
    Fazit
    90 Euro sind ein guter Durchschnittswert, den Reisende als Tagesbudget in Dresden ansetzen können. Höhere Ausgaben sind stets möglich, besonders sparsame Urlauber kommen allerdings sogar mit 75 Euro pro Tag aus.

    Hier finden Sie die günstigsten Hotels in Dresden

    Heute 11% günstiger

    Unsere 4 Geheimtipps für einen günstigen Dresden-Trip

    Dresden muss nicht teuer sein. Überzeuegn Sie sich selbst und stöbern Sie durch unsere Liste an kostenlosen Sehenswürdigkeiten und günstigen Aktivitäten.


    01
    Neue Synagoge
    Die moderne Seite Dresdens
    Neue Synagoge - Dresden

    Am Hasenberg befindet sich ein Bauwerk, das einen erfrischenden Gegenentwurf zum historischen Erbe der Stadt schafft – sowohl religiös als auch architektonisch. Die Neue Synagoge vereint jüdische Tradition mit einem kubisch-modernem Design und erhielt dafür 2001 den Preis als bestes europäisches Bauwerk.

    Hilfreiche Informationen für Besucher der Neuen Synagoge:

    • Besucher auf einer Städtereise können sich ins zugehörige Café setzen, das Außenareal und einen Teil der Innenräume besichtigen.
    • Es werden Führungen durch die Neue Synagoge angeboten, die einen Einblick ins Gebäude sowie Hintergrundinformationen geben.
    • Das angeschlossene Gemeindezentrum fungiert als Ort der Begegnung mit dem Judentum, veranstaltet Konzerte und andere Events.
    • Die Neue Synagoge ist nach Osten ausgerichtet und über dem Eingang steht auf Hebräisch „Mein Haus sei ein Haus der Andacht allen Völkern“.

    02
    Elbsandsteingebirge
    Auf ins „Elbi“
    Elbsandsteingebirge

    Für Naturliebhaber und alle, die ein wenig Abwechslung von der Kulturpracht Dresdens wünschen, wartet nur ein nahegelegenes Ausflugshighlight in Sachsen. Im liebevoll „Elbi“ genannten Elbsandsteingebirge kommen Bergfreunde – Wanderer, Kletterer und Radfahrer zugleich – voll auf ihre Kosten. Erreichen können Städtereisende das Kleinod Sächsische Schweiz in kurzer Zeit mit dem Zug nach Rathen oder alternativ per Auto.

    Schönste Orte im Elbsandsteingebirge
    • Festung Königstein
    • Basteibrücke
    • Himmelsleiter
    • Amselsee
    • Schwedenlöcher
    • Carolafelsen
    • Schrammsteinstor
    • Wolfsschlucht
    • Stille Klamm

    03
    Dresdner Kunstsammlungen
    Kunst für jeden Geschmack
    Kiel+Kunsthalle_Kiel

    Die Dresdner Kunstsammlungen sind weltbekannt und setzen sich aus einer Vielzahl von Museen und Ausstellungen zusammen, die neben den berühmtesten ebenso einige Überraschungen bereithalten. Da ist zum einen die riesige Sammlung von Porzellankunst, vorrangig das weiße Gold aus Meißen, dessen Entwicklung August der Starke förderte. Auf der anderen Seite stehen das Münzkabinett, die Rüstkammer und andere weniger populäre Kollektionen.

    Sehenswerte Ausstellungen der Dresdner Kunstsammlungen
    • Münzkabinett
    • Rüstkammer
    • Kupferstichkabinett
    • Mathematisch-Physikalischer Salon
    • Porzellansammlung
    • Gemäldegalerie Alte Meister
    • Galerie Neue Meister
    • Skulpturensammlung
    • Grünes Gewölbe
    • Kunstgewerbemuseum

    04
    Filmnächte am Elbufer
    Stars unterm Sternenhimmel
    Elbufer - Dresden

    Ein Fest, das auf einer üblichen Städtereise nicht dazugehört, aber trotzdem jährlich tausende Zuschauer anzieht, sind die Filmnächte am Elbufer. Es ist das größte Freilichtkino-Festival in Deutschland und hat mit dem Uferbett einen nicht weniger filmreifen Hintergrund. Zusätzlich wird die Veranstaltung, welche stets im Sommer stattfindet, meist durch Konzerte ergänzt – Die Ärzte und Fantastischen Vier spielten hier bereits ihre Hits. Neben des warmen Wetters ein guter Grund, Dresden in den Sommermonaten zu besuchen.


    Nach dem Sightseeing: Tipps zur Abendgestaltung in Dresden

    Obwohl die Neustadt ein besonders spannendes Nachtleben bereithält, das nicht nur für junge Urlauber einen Blick wert ist, finden sich viele weitere Abendbeschäftigungen in Sachsens Hauptstadt. Über die Innen- und Altstadt verteilt, stoßen Besucher auf eine Reihe gemütlicher Restaurants, lauschiger Bars und Kneipen.

    Emotion: Städtereisen Dresden bei Nacht

    Veranstaltungen in Dresden – viel Spaß, Musik und Wein
    Dresden bietet eine überraschend vielseitige Veranstaltungskultur, die deutlich über Striezelmarkt und BRN hinausgeht. Weingourmets, Kulturliebhaber, sogar Musik- und Tanzfans kommen auf ihre Kosten.
    • Bunte Republik Neustadt (BRN): Einmal im Jahr erwachen die sowieso schon lebendigen Straßen der Dresdner Neustadt bei der BRN richtig zum Leben.
    • Striezelmarkt: Als Vorzeigefest der Stadt zieht der vielleicht berühmteste Weihnachtsmarkt Deutschlands jährlich tausende Besucher an – schmackhafter Stollen inklusive.
    • Internationales Dixieland-Festival: Einmal im Jahr kommen in Dresden etliche Jazzanhänger zusammen, um ihre Lieblingsmusik zu spielen, „jammen“, tanzen und vor allem genießen.
    • Internationale Tanzwoche: Bei der internationalen Tanzwoche in Dresden treffen sich verschiedene Stile und Liebhaber dieser ausdrucksvollen Körperkunst.
    • Weinfest Radebeul: Unweit der sächsischen Hauptstadt, im beschaulichen Radebeul, wird dem weißen und roten Rebensaft mit einem abwechslungsreichen Fest gehuldigt.
    • Dresdner Opernball: In der historisch bedeutsamen Semperoper findet noch heute jedes Jahr der Dresdner Opernball mit Stargästen statt.

    Von deftig bis divers: Restaurants in Dresden
    Klassische sächsische Küche trifft in Dresden auf eine Reihe vielfältiger Spezialitäten aus Ländern rund um den Erdball – sei es Fernost, mediterran, Lateinamerika oder Kreativküche.
    • Estancia Beef Club: Ein gehobenes Restaurant mit Fleischspezialitäten und hochwertigen Steaks ist das Estancia Beef Club, eine Top-Empfehlung für Gourmets.
    • OMA & OPA: Hausmannskost in rustikalem Ambiente zu moderaten Preisen, so hält das OMA & OPA, was der Name verspricht.
    • Babos Dönerpoint: Definitiv kein 5-Sterne-Restaurant, aber einer der besten Dönerläden der Stadt – super für Reisende mit begrenztem Budget.
    • Pastamanufaktur: Handgemachte, appetitliche Nudelgerichte zu günstigen Preisen serviert die Pastamanufaktur hungrigen Gästen, die gerne sparen.
    • Evil Burrito: Hier zeigt sich Dresdens alternativ-abwechslungsreiche Seite, ein hippes, kleines Lokal mit köstlichen Burritos.

    Durch die Nacht in den Bars und Clubs von Dresden
    Kultige Bars, um den Abend ausklingen zu lassen, finden sich in Dresden zuhauf, Partygänger hingegen dürfen in einigen Clubs zu rhythmischen Beats die Hüften kreisen.
    • Zapfanstalt: Bierfreunde können sich in der Zapfanstalt durch eine große Sorten-Auswahl des leckeren Hopfengebräus probieren.
    • Karl-May-Bar: Eine edle Bar mit leckeren Cocktails, benannt nach einem der berühmtesten sächsischen Schriftsteller. Die Karl-May-Bar wertet eine Städtereise mit Genuss auf.
    • Hopfenkult: Craft-Beer ist im Trend und im Hopfenkult in Dresden können Besucher kosten, genießen und erfahren, wieso.
    • Groove Station: Der Titel sagt es schon, in der Groove Station wird nicht nur schwungvoll getanzt, gleichzeitig gibt es Billard, Bar-Flair und sie dient als Konzertlocation.
    • Club Standesamt: Ausgelassen feiern bis zum Morgengrauen? Im Club Standesamt geht das im außergewöhnlichen Ambiente eines historischen Baus, inklusive erfrischender Getränke.