Sie sind hier:

Corona: Malta lässt Bars und Clubs geschlossen

München, 26.11.2020 | 09:20 | lvo

In Malta bleiben Bars und Clubs für die kommenden Wochen geschlossen. Die Verlängerung der bestehenden Maßnahmen hat die maltesische Regierung am Mittwoch beschlossen. Dies berichtet maltatoday.


Das blaue Fenster von Malta
Malta hält Bars und Clubs weiterhin geschlossen.
Seit Oktober sind in Malta Bars und Clubs geschlossen. Grund hierfür sind die hohen Infektionszahlen zu Beginn der zweiten Corona-Welle im Herbst. Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie laufen nun in der kommenden Woche aus. Nach einer Beratung mit den Gesundheitsbehörden am Mittwoch wurde jedoch entscheiden, diese für die nächsten Wochen zu verlängern, gab Premierminister Robert Abela bekannt. Um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten und keine Risiken einzugehen, wenn ein Impfstoff bereits in naher Zukunft verfügbar sein könnte, werden die Schließungen weiterhin gelten, so der Premier Maltas weiter.

Seit 13. November steht Deutschland auf Maltas gelber Liste. Reisende aus Deutschland müssen somit bei der Einreise nach Malta aktuell einen negativen Corona-Test vorlegen der vor Antritt der Reise oder direkt nach Ankunft am maltesischen Flughafen durchgeführt werden muss. Ein Test aus Deutschland darf bei Ankunft nicht älter als 72 Stunden sein. Mit einem negativen Ergebnis ist somit eine quarantänefreie Einreise möglich.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.