Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreise: Spanien fordert Corona-Test ab 23. November

München, 12.11.2020 | 08:13 | soe

Einreisende aus Corona-Risikogebieten benötigen beim Grenzübertritt nach Spanien ab dem 23. November einen negativen PCR-Test. Dieser darf höchstens 72 Stunden alt sein und muss auf Englisch oder Spanisch vorgelegt werden. Nach aktuellem Stand betrifft dies auch Urlauber aus Deutschland.


Madrid
Die spanische Regierung hat eine Corona-Testpflicht für Einreisende aus Risikogebieten ab dem 23. November beschlossen.
Spanien will das Dokument sowohl in Papierform, als auch als digitale Variante anerkennen. Der Test muss außerdem im Einreiseformular angegeben werden, das Spanien bereits seit mehreren Monaten von ausländischen Besuchern verlangt. Ob ein Herkunftsland als Corona-Risikogebiet angesehen wird, wollen die spanischen Behörden anhand der EU-Verordnung 2020/1475 vom 13. Oktober entscheiden, welche die Staaten per Ampel-System einstuft. Im Moment fiele demnach auch Deutschland in die rote Risiko-Kategorie. Bislang wurde jedoch noch nicht bekanntgegeben, ob die Länder gesamtheitlich oder mit Unterschieden einzelner Regionen zugeordnet werden sollen.
 
Unklarheit besteht nach einem Bericht der Fuerteventurazeitung ebenfalls noch für die Umsetzung der neuen Testpflicht auf den Kanarischen Inseln. Sie zählen aus deutscher Sicht als einzige spanische Region nicht zu den Corona-Risikogebieten und erlauben Urlaubern aus Deutschland die Einreise, haben zum 14. November jedoch ebenfalls eine Corona-Testpflicht eingeführt. Während die Kanaren dafür aber auch Antigen-Schnelltests anerkennen, die von Urlaubern auch noch nach der Ankunft durchgeführt werden können, lässt die gesamtspanische Regelung nur vorab gemachte PCR-Tests gelten. Details wird voraussichtlich die offizielle Veröffentlichung des neuen Gesetzes liefern, das im Laufe des 12. November im spanischen Staatsanzeiger erscheinen soll.

Weitere Nachrichten über Reisen

Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.
Megafon Streik
13.02.2024

Frankreich: Bahnstreik bei der SNCF im Februar

Die französische Staatsbahn SNCF wird im Februar an einem Wochenende bestreikt. Reisende müssen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.