Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 33 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Reiseberatung
089 - 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 08:00 - 23:00 Uhr

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
urlaub@check24.de
Sie sind hier:

Griechenland: Streik sorgt für geschlossene Sehenswürdigkeiten

München, 08.10.2018 | 10:35 | hze

Reisende in Griechenland müssen am Wochenende mit Einschränkungen rechnen. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, haben die Mitarbeiter historischer und archäologischer Stätten in Griechenland am Donnerstag, 11. Oktober zu einem 24-stündigen Streik aufgerufen. Betroffen sind touristische Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis in Athen, doch auch landesweit sollen Ausgrabungsstätten und Tempelanlagen geschlossen bleiben.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis in Athen bleiben am 11. Oktober wegen eines Streiks geschlossen.
Reisenden wird empfohlen, am Streiktag anderweitige Aktivitäten einzuplanen, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen. Zudem sollten Demonstrationen in den großen Städten gemieden werden. Laut dem AP-Bericht richten sich die Proteste gegen die Überführung öffentlichen Eigentums in einen Privatisierungsfonds während der Finanzkrise. Die Arbeitnehmervertretung befürchtet, dass die Regierung auch bedeutende historische und archäologische Stätten veräußert haben könnte. Bisher hat das Parlament in Athen nämlich keine detaillierte Liste aller veräußerten Objekte veröffentlicht.

Durch den harten Sparkurs zum Abbau der immensen Staatsschulden kam es in den vergangenen Monaten in Griechenland durch Streiks immer wieder zu Einschränkungen im Reiseverkehr. Zuletzt hatten sich Ende Mai neben Bus- und Bahnfahrern auch die Flugsicherung am Ausstand beteiligt. Doch nicht nur Griechenland kämpft in diesem Sommer mit unzähligen Ausständen. Aktuell streiken etwa in Portugal die Taxifahrer, um gegen den unfairen Wettbewerb durch Internetfahrdienste wie Uber zu protestieren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Philippinen - Cebu - Borocay
16.10.2018

Philippinen: Boracay öffnet wieder für Urlauber

Die philippinische Insel Boracay öffnet wieder für Urlauber. Nach sechsmonatiger Sperrung wird es nun jedoch einige Verbote geben.
Zyklon Titli
11.10.2018

Indien: Zyklon Titli sorgt für Massenevakuierung

Im Indischen Ozean hat sich ein Tiefdruckgebiet rasant zu einem starken Zyklon verstärkt. Wirbelsturm Titli hat bereits die indische Ostküste erreicht, wo Hunderttausende evakuiert werden.
Strand Flasche Müll
10.10.2018

Mallorca: Verbot für Plastik kommt erst 2021

Das Verbot vieler Einweggegenstände aus Plastik auf Mallorca kommt, jedoch ein Jahr später als ursprünglich geplant.
Erdbeben-Indonesien-Lombok-9.Oktober
09.10.2018

Indonesien: Erneutes Erdbeben auf Sulawesi

Die kürzlich von einem Tsunami getroffene indonesische Insel Sulawesi wurde am Dienstag erneut von einem schweren Erdbeben erschüttert.
Tropensturm Michael NHC
08.10.2018

Tropensturm Michael trifft als Hurrikan auf die USA

Tropensturm Michael, der sich aktuell in der Karibik befindet, soll im Laufe der Woche Hurrikanstärke erreichen. Dann trifft der Wirbelsturm auf die USA.