Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Portugal erlaubt Deutschen Urlaub ab 17. Mai

München, 17.05.2021 | 08:12 | soe

Portugal erlaubt seit dem 17. Mai wieder touristische Einreisen aus Deutschland. Wie aus einer Regierungsmitteilung vom 15. Mai hervorgeht, wird das Verbot nicht notwendiger Reisen aus Ländern mit einer 14-Tage-Inzidenz von unter 500 Fällen je 100.000 Einwohner aufgehoben. Urlauber benötigen für die Einreise lediglich einen negativen, maximal 72 Stunden alten PCR-Test.


Portugal: Algarve
Portugal erlaubt seit dem 17. Mai wieder touristische Einreisen aus Deutschland.
Nach rund eineinhalb Monaten dürfen Urlauber aus Deutschland seit heute wieder auf das portugiesische Festland reisen. Kurz vor den Osterfeiertagen hatte die Regierung Portugals die Restriktionen für den internationalen Reiseverkehr erlassen und nur noch notwendige Reisen aus Ländern mit einer 14-Tage-Inzidenz über 150 erlaubt. Diese Regelung wurde seither mehrfach verlängert. Ab dem 17. Mai dürfen gemäß der offiziellen Ankündigung nun wieder Flugpassagiere aus EU- beziehungsweise Schengen-Ländern sowie aus dem Vereinigten Königreich Urlaub in Portugal machen. Die zu Portugal gehörenden Inseln Madeira und die Azoren waren von den Einreisebeschränkungen ohnehin nicht betroffen, sie haben individuelle Bestimmungen erlassen.
 
Einreise nach Portugal
 
Die portugiesischen Behörden fordern von allen per Flugzeug einreisenden Personen ab einem Alter von zwei Jahren einen negativen PCR-Test, dessen Probenentnahme maximal 72 Stunden vor dem Abflug erfolgt ist. Dabei muss das Testergebnis der Airline bereits am Abflugort vorgelegt werden, dies gilt sowohl für Flüge mit dem Endziel auf dem portugiesischen Festland, als auch für Zwischenstopps. Die Fluggesellschaften sind zur Kontrolle verpflichtet und müssen mit Geldstrafen zwischen 500 und 2.000 Euro je Passagier rechnen, der sich ohne negativen PCR-Test an Bord begibt. Das portugiesische Festland wird vom Robert Koch-Institut nicht als Corona-Risikogebiet eingestuft.
 
Umfassende Lockerungen in Portugal
 
Zwar wurde der coronabedingte Katastrophenzustand in Portugal noch bis zum 30. Mai verlängert, in vielen Regionen sind jedoch bereits umfangreiche Lockerungen in Kraft getreten. Die Gastronomie und der Einzelhandel dürfen – teils unter eingeschränkten Öffnungszeiten – den Betrieb aufnehmen, zahlreiche Hotels haben geöffnet und empfangen Urlauber. Die Corona-Infektionszahlen in Portugal sind derzeit nach denen von Island die zweitniedrigsten in Europa.
 
Hier Urlaub in Portugal vergleichen

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
04.07.2022

Australien: Einreise ohne Impfung ab 6. Juli möglich

Ab dem 6. Juli dürfen ungeimpfte Reisende ohne Ausnahmegenehmigung nach Australien einreisen, auch ein Test ist nicht notwendig. Die Maskenpflicht auf Flügen nach Australien bleibt jedoch in Kraft.
Portugal: Algarve
04.07.2022

Portugal streicht Test- und Impfnachweis für Einreise

Portugal erlaubt seit dem 1. Juli die Einreise von Fluggästen ohne Corona-Test oder Impfnachweis. Auf dem Landweg wurde die 3G-Regel bereits früher abgeschafft.
Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.