Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Türkei verhängt Ausgangssperre und Schließung von Restaurants

München, 19.11.2020 | 10:28 | lvo

Die zweite Welle der Corona-Pandemie hält auch die Türkei in Atem. In dem beliebten Urlaubsland gelten nach einem Bericht von Spiegel Online nun strengere Maßnahmen im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung. So müssen Restaurants und Cafés schließen, an Wochenenden treten Ausgangssperren in Kraft.


Türkei: Bodrum
Die Türkei verschärft die Corona-Maßnahmen.
Am Wochenende müssen die Bürger jeweils von 20 Uhr bis zu 10 Uhr zuhause bleiben. Werktags dürfen Senioren über 65 Jahre nur zwischen 10 und 13 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Personen, die jünger als 20 Jahre sind, haben von 13 bis 16 Uhr die Erlaubnis zum Verlassen der Wohnung. Obendrein müssen Cafés und Restaurants schließen, Liefer- und Abholdienste können aber angeboten werden. Auch Einkaufszentren und Supermärkte bleiben geschlossen.

Zusätzlich wird der Schulunterricht angepasst. Dieser findet künftig nur noch in Form von Online-Unterricht statt. Begründet hat die türkische Regierung die neuen Maßnahmen mit steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus. Bereits seit dem 9. November gilt die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das gesamte Land. Zuvor waren die Urlaubsregionen an der Ägäis und am Mittelmeer noch von der Warnung ausgenommen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.