Sie sind hier:

Gründe und Tipps für eine Städtereise nach Neapel

Die süditalienische Metropole Neapel ist eine der größten und beeindruckendsten Städte am Mittelmeer. Mit Aussicht auf den Vesuv und die Ferieninseln Capri sowie Ischia erleben Besucher hier am Geburtsort der traditionellen Pizza garantiert eine fantastische Reisezeit. Die Altstadt Neapels, die seit 1995 zum Welterbe der UNESCO zählt, besteht aus hunderten Stadthäusern, Palazzi und Kirchen verschiedenster Epochen und Stile. Diese machen, wie die Gastfreundschaft ihrer Bewohner, den unverwechselbaren Charme dieser Großstadt aus. Hochkarätige Ausflugsziele in der Umgebung, darunter die Überreste des antiken Pompejis oder die herrlich schöne Amalfiküste, machen das Angebot für Urlauber in Neapel perfekt.

Städtereisen Neapel: Günstige Hotel und Flug Angebote

Empfehlungen für eine Städtereise nach Neapel

Beste ReisezeitEin Städtetrip nach Neapel empfiehlt sich im Frühjahr und Herbst
FlugpreiseAm günstigsten sind Flüge nach Neapel im Januar
ReisedauerNehmen Sie sich mindestens 3 Tage Zeit
Kosten pro PersonRechnen Sie mit ca. 40 Euro pro Tag und Person
  • Jede U-Bahn-Station der Metropole ist zugleich eine Ausstellungsfläche für zeitgenössische Kunstwerke.
  • Eine Besonderheit Neapels sind die ausladenden und detailreichen Weihnachtskrippen mit hunderten Figuren.
  • Die beste Aussicht auf Stadt, Golf und Vesuv haben Reisende im Stadtviertel Posillipo.
  • Mit dem Fährboot erreichen Urlauber auch die vorgelagerten Ferieninseln Ischia und Capri.
  • Neben der Pizza Margherita gilt der Zitronenlikör Limoncello als regionale Delikatesse.
  • Die nahe Ruinenstadt Herculaneum, die das gleiche Schicksal wie Pompeji erlitt, ist weitaus weniger stark besucht, aber ebenfalls sehr sehenswert.

Wetteraussichten für Ihren Kurztrip nach Neapel

Dienstag13.11.18klarer Himmel9° / 25°
Mittwoch14.11.18klarer Himmel5° / 20°
Donnerstag15.11.18klarer Himmel5° / 20°
Freitag16.11.18klarer Himmel8° / 17°
Samstag17.11.18leichter Regen8° / 16°
OpenWeatherMap
  • Anreise
  • Sehenswürdigkeiten
  • Aktivitäten
  • Ausgehen


Am schnellsten und bequemsten erreichen Sie Neapel mit dem Flugzeug. Als Endhaltestelle der Schnellbahn aus Turin über Mailand und Rom ist auch die Anreise mit dem Zug komfortabel.



Aus dem deutschsprachigen Raum bringen Reisende unter anderem EasyJet (Basel, Berlin-Schönefeld), Lufthansa (Frankfurt, München) und Germanwings (Köln-Bonn, Hannover) nach Neapel.



Der Flughafen Neapel liegt sieben Kilometer nordöstlich der Stadtmitte. Dorthin gelangen Passagiere entweder mit den Bussen der Linie C58, dem schnelleren Alibus, einem Taxi oder einem eigenen Mietwagen.



Neapel verfügt über ein dichtes Netz an Buslinien sowie zwei U-Bahn-Linien und drei Straßenbahnlinien, die im Stadtzentrum verkehren. Darüber hinaus verbinden drei Seilbahnen die Oberstadt auf dem Hügel Vomero mit der am Meer und niedriger gelegenen Unterstadt. Am schnellsten kommen Reisende vor Ort zu Fuß oder mit der U-Bahn voran. Der Verkehr in den Straßen Neapels gilt unter Ortsfremden als chaotisch und gefährlich.



Tipp

Offizielle Taxis sind weiß und mit dem Wappen der Regione Campania sowie einer Nummer gekennzeichnet.