Sie sind hier:

Wohin in Italien? Das sind die 10 schönsten Urlaubsorte & Reiseziele in Italien

Der italienische Stiefel ist seit Jahrzehnten ein Sehnsuchtsziel und das völlig zu Recht: Italien verbindet südländische Lebensfreude, traumhaft schöne Reiseregionen, eine reiche Kultur und unglaublich leckeres Essen zum Zauber des Dolce Vita. Kein Wunder, dass die meisten Besucher dieses wunderschönen Urlaubslandes immer wiederkommen und es in allen Facetten entdecken möchten! Wo in Italien ihr die schönsten Reiseziele findet, verraten wir euch hier.

01

Venedig

Romantische Lagunenstadt
2340+Italien+Venetien+Venedig+Rialtobrücke+TS_138023451

In einer Gondel unter der Rialtobrücke entlangschippern, auf dem Markusplatz die Tauben beobachten oder entlang des Canale Grande flanieren – typischer als in Venedig könnte das Dolce Vita kaum sein! Mit seiner einzigartigen, auf mehreren Inseln einer Lagune errichteten Architektur ist die Hafenstadt eines der beliebtesten Urlaubsziele Italiens und dementsprechend besonders in der Hauptsaison äußerst belebt. Macht unbedingt einen Ausflug mit dem Wasserbus (Vaporetto) zu den vorgelagerten Inseln Murano und Burano, wo ihr auf ersterer kunstvolles Glasbläserhandwerk und auf letztgenannter farbenfroh bemalte Hausfassaden bestaunen könnt.


Tipp
Um den berüchtigten Besuchermassen und Tagesausflüglern aus dem Weg zu gehen, meidet Feiertage und steht früh auf! Und damit meinen wir richtig früh: Kurz nach Sonnenaufgang habt ihr besonders wochentags und zur Nebensaison die größte Chance auf Ruhe in der Stadt und schöne Fotos ohne ungebetene Statisten im Hintergrund. Außerdem ist das Licht dann wunderbar mystisch!
02

Rom

Die Ewige Stadt
italien-rom-umgebung-rom

Wo nach einem berühmten Sprichwort alle Wege hinführen, müsst ihr ja früher oder später mal landen – und werdet es nicht bereuen! In Rom trifft jahrtausendealte Geschichte auf moderne italienische Lebensfreude. Dank der unglaublichen Anzahl beeindruckender Sehenswürdigkeiten ist die Stadt ideal für eine spannende Wochenendreise ebenso wie für einen längeren Urlaub. Und das Beste: Die meisten der kulturellen Highlights liegen so nah beieinander, dass ihr sie bequem zu Fuß erkunden könnt! Spaziert von der Engelsburg zum Forum Romanum, vom Kolosseum zum Petersdom und werft im Anschluss noch einen Glückscent in den Trevi-Brunnen, denn dann kommt ihr der Legende nach irgendwann wieder in die Ewige Stadt.

  • Nicht nur oberirdisch, auch eine Etage tiefer gibt es in Rom viel zu sehen: Die 13 Kilometer langen Katakomben beherbergen 40.000 Gräber und das älteste erhaltene Marienbildnis der Welt.
  • Achtung auf der Spanischen Treppe: Per Gesetz ist das Hinsetzen und Essen auf dem weltberühmten Wahrzeichen verboten! Anschauen und Fotografieren dürft ihr sie aber allemal.
  • Mit Trick 17 in die Vatikanstadt: Fragt zwischen 9 und 12 Uhr die Schweizer Gardisten am Südtor des Petersplatzes auf Deutsch nach dem „Friedhof der Deutschen“ – dann dürft ihr ohne Wartezeit eintreten!
03

Florenz

Im Herzen der Toskana
2578+Italien+Toskana+Florenz+TS_478826555

Nicht nur als Hauptstadt der wunderschönen Toskana, auch als absolute Kunsthochburg der Renaissance macht Florenz von sich reden. In „Firenze“, wie die Stadt in der Landessprache heißt, haben von Michelangelo über Leonardo da Vinci bis Galileo Galilei viele große Künstler gelebt und ihre Spuren hinterlassen. Heute lockt Urlauber zum Beispiel die Kathedrale Santa Maria del Fiore, die von ihrem Kuppeldach einen fantastischen Panoramablick über die Stadt bietet. Auf der Piazza della Signoria hingegen erntet die von Michelangelo geschaffene Marmorstatue des David bewundernde Blicke – allerdings handelt es sich hierbei um eine Replik. Das Original ist in der Galleria dell’Accademia zu besichtigen.


Tipp
Wie überall in Italien sind schon allein die lokalen mediterranen Köstlichkeiten ein ausgezeichneter Grund für eine Reise nach Florenz. Als Spezialität der Stadt gilt die Bistecca Fiorentina, ein köstlich zu bereitetes Rindersteak.
04

Neapel

Die charmante Hektik des Südens
3370+Italien+Neapel+TS_147498588

Ein lebendiges Gewimmel prägt das Bild der typisch süditalienischen, charmant-chaotischen Küstenstadt Neapel nahe des Vesuvs. Wenn ihr über die Flaniermeile Spaccanapoli lauft, erwartet euch ein buntes Potpourri an Gotteshäusern, Läden und Restaurants. Vorsicht jedoch vor zu abgelenkten Blicken in die Schaufenster, denn Fußgänger teilen sich die enge Straße mit Auto- und Rollerfahrern, die oft rasant unterwegs sind. Deutlich mehr Platz habt ihr im Süden der Altstadt auf der Piazza Plebiscito. Rund um Neapels größten Platz windet sich ein Säulengang, der an der Westseite in die sehenswerte Kirche San Francesco di Paola übergeht.


Tipp
In der Nähe von Neapel befinden sich die Überreste von Pompeji, das im Jahr 79 durch einen Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde. Ein Besuch der archäologischen Stätte ist nicht nur für Kulturfans äußerst interessant.
05

Toskana

Grüne Hügel und faszinierende Kunstschätze
Toskana Landschaft Fattoria.JPG© CHECK24/Rudolph

Bis zum Horizont reichende, sanft geschwungene Hügel, durch die sich von Zypressen gesäumte Alleen winden: Bei einer Reise in die malerische Toskana ist der Weg das Ziel. Doch nicht nur landschaftlich gehört die Reiseregion in Landesinneren zu den schönsten Italiens, auch ihre kulturreichen Städte wie Pisa, Siena und Florenz sind gute Gründe für eine Reise in die Toskana. Die mittelitalienische Region ist deshalb das ideale Urlaubsziel für traumhafte Mietwagenrundreisen. Badeurlauber finden indes an der etruskischen Küste sowie an der Costa de Versalia zauberhafte Traumstrände zum Entspannen.


Tipp
Neben den größeren toskanischen Städten beeindruckt auch der kleine Ort San Gimignano mit einer wunderbaren historischen Altstadt, die außer Türmen und malerischen Gässchen auch unglaublich gute Eisdielen beherbergt.
06

Gardasee

Erhabene Berge und blaue Wellen
2262+Italien+Gardasee+TS_146071965

Die oberitalienischen Seen sind so bilderbuchschön, dass internationale Stars dort Villen kaufen, Hollywoodregisseure sich um die besten Drehorte schlagen und Urlauber vor der schweren Entscheidung stehen, an welchem Traumufer sie ihre Ferien verbringen sollen. Der Gardasee als größter im Bunde ist ohne Zweifel auch einer der schönsten, bietet er doch von einer verschneiten Bergkulisse im Norden bis zu mediterranen Weinbergen im Süden authentisches Italien-Flair. Malerische Küstenörtchen wie Bardolino, Limone sul Garda oder Malcesine umgeben das Gestade. In letzterem bringt euch eine Seilbahn auf den Hausberg Monte Baldo und gewährt euch dabei einen spektakulären Panoramablick.


Tipp für Wassersportler
Insbesondere das nordöstliche Ufer des Gardasees hat beste Windbedingungen zum Wind- und Kitesurfen oder Segeln! In ruhigeren Gefilden locken Kajak- und Stand-up-Paddel-Touren zum Erkunden versteckter kleiner Buchten.
07

Mailand

Zwischen Tradition und Moderne
3429+Italien+Mailand+Duomo_di_Santa_Maria_Nascente+GI_505651929

In der norditalienischen Modemetropole Mailand trifft weltberühmte Kunstgeschichte auf einen modernen Kulturmix verschiedenster Einflüsse. Geschichtsliebhaber bekommen bei einer Besichtigung des Mailänder Doms, der größten gotischen Kathedrale der Welt, glänzende Augen. Auch die Festungsanlage des Castello Sforzo mit ihren altmeisterlichen Museen weiß zu beeindrucken. Alles andere als von gestern sind hingegen die exquisiten Kollektionen, die Shoppingfans in der edlen Galleria Vittorio Emanuele II erstehen können. Ein spektakuläres Beispiel moderner Architektur findet sich im Bosco Verticale, zwei als senkrechter Wald gestalteten Hochhäusern, deren Außenfassaden mit mehr als 900 Bäumen und 20.000 Pflanzen begrünt sind.


Tipp
Ein bisschen Amsterdam mitten in Mailand: Der Naviglio Grande ist der älteste Kanal der Stadt und von zahlreichen Restaurants gesäumt, in denen ihr bei einem Glas Vino den Tag ausklingen lassen könnt.
08

Amalfiküste

Zerklüftete Schönheit aus dem Bilderbuch
3375+Italien+Positano+GI-585474604

Als das wohl instagramwürdigste Strandziel Italiens darf sich die Amalfiküste rühmen. Ob semiprominentes Influencersternchen oder tatsächlich prominenter Filmstar, nur zu gern lassen sich die Schönen und Reichen am Strand vor den pittoresk an den Berghängen der Steilküste aufragenden Hausfassaden fotografieren. Wer sich nicht in den Trubel einreihen möchte, findet auf der Halbinsel Sorrent, deren Südufer die Amalfiküste bildet, aber auch herrlich abgeschiedene Bergdörfchen, viel Natur und ruhiger gelegene Traumstrände. Ebenso von einem imposanten Fassadenpanorama überthront wie das beliebte Positano ist zum Beispiel der Strand von Atrani rund 20 Kilometer östlich.

Weitere wunderschöne Ortschaften der Amalfiküste:

  • Sorrent mit der Kirche von San Francesco aus dem 14. Jahrhundert
  • Salerno mit hübscher Hafenpromenade
  • Ravello mit charmantem Villenviertel
  • Furore mit einem von einer Brücke überspannten Fjord
09

Pisa

Ein schiefer Turm und noch viel mehr
2608+Italien+Toskana+Pisa+Dom_und_Schiefer_Turm_von_Pisa+TS_155837968

Untrennbar mit der Stadt Pisa verbunden ist ihr schräg-schönes Wahrzeichen: der Schiefe Turm! Doch wenn ihr euer unverzichtbares Selfie mit dem um rund vier Grad geneigten Bauwerk im Kasten habt, streift ruhig einmal mit offenen Augen durch die schöne Toskana-Stadt, deren Einzigartigkeit mit ihrer bekanntesten Sehenswürdigkeit noch lange nicht aufhört. Links und rechts des Flusses Arno erstreckt sich die malerische Altstadt, in der schon Galileo Galilei als einer der berühmtesten Söhne der Stadt spazieren ging. Unbedingt sehenswert ist auch der komplett aus weißem Carrara-Marmor gefertigte Dom Santa Maria Assunta mit seiner prunkvoll verzierten Westfassade.


Tipp
Wenn ihr nach dem Stadtbummel Lust auf Abkühlung habt, hat Pisa auch einige schöne Strände zu bieten. Die feinsandige Spiaggia Marina di Vecchiano liegt idyllisch in einem Naturschutzgebiet.
10

Capri

Limoncello und Lederschuhe
2863+Italien+Capri+TS_155252342

Zugegeben, Capri ist einer der beliebtesten Promi-Urlaubsorte des Mittelmeers und hat luxuriöse Hotels, edle Boutiquen und exklusive Restaurants der höheren Preiskategorie zu bieten, aber – das ist nur eines der vielen Gesichter dieser traumhaften Insel im Golf von Neapel! Ihr Erscheinungsbild ist ebenso geprägt von idyllischen Zitronenhainen, urigen Fischerdörfern, schroff-schönen Klippen und karibisch anmutenden Badebuchten. Das wohl bekannteste Naturwunder Capris ist die Blaue Grotte, eine Küstenhöhle mit magischem Lichtspiel, die mit einem kleinen Boot befahren werden kann. Wenn ihr schon einmal ein Wassergefährt zur Verfügung habt, schippert am besten gleich noch zu einem weiteren Highlight der Insel: den Faraglioni-Felsen, die malerisch vor der Küste aufragen.


Tipp
Ebenfalls nur per Boot erreichbar und deshalb nicht so überlaufen ist die Badebucht der Cala Ventroso, wo ihr euch in türkis schimmerndem Wasser erfrischen könnt.
Übrigens
Auch weitere italienische Inseln wie Sardinien und Sizilien zählen zu den beliebten Reisezielen. Hierzu folgen in Kürze eigene Artikel mit Empfehlungen, seid gespannt!

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Susan Oehler

Zwar saß ich erst mit Mitte 20 zum ersten Mal in einem Flugzeug, habe seitdem aber fleißig aufgeholt. Dabei sind spannende Städtetrips meine große Leidenschaft: Von London über Madrid bis Lissabon durfte ich schon viele tolle Metropolen erkunden. Außerdem begeistern mich tropische Strände und Inseln ebenso wie abwechslungsreiche Landschaften, in denen die Natur das Sagen hat. Hier bei CHECK24 verrate ich euch als Online-Redakteurin gern meine besten Tipps zum Schauen, Staunen und Entdecken an den schönsten Orten der Welt sowie weitere Infos rund um die Themen Flug, Reisen, Mietwagen und Hotel.