Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Indonesien beendet Einreiseverbot für Ausländer

München, 02.12.2020 | 11:44 | soe

Indonesien hat die bislang geltende generelle Einreisesperre für ausländische Staatsbürger aufgehoben. Dies geht aus Informationen der Website des Auswärtigen Amtes hervor. Für Urlauber ändert sich jedoch vorerst nichts, die Einreise zu touristischen Zwecken ist voraussichtlich bis zum 31. Dezember 2020 weiterhin nicht gestattet.


Indonesien: Lombok Vulkan
Indonesien hat das generelle Einreiseverbot für Ausländer aufgehoben.
Mit den neuen Beschlüssen ist die Einreise nach Indonesien generell wieder möglich, jedoch auf bestimmte Reisezwecke beschränkt. Zudem sind Grenzübertritte im Moment in jedem Fall visumpflichtig, die visumfreie Einreise sowie die Erteilung eines „Visa-on-arrival“ bei der Ankunft bleiben ausgesetzt. Die indonesische Immigrationsbehörde nennt auf ihrer Internetseite unter anderem Dienstreisen und Studienaufenthalte als mögliche Gründe, um ein Visum zu beantragen. Personen mit Einreisegenehmigung müssen ein in englischer Sprache verfasstes Gesundheitszeugnis ihres Herkunftslandes vorlegen, das einen höchstens sieben Tage alten, negativen PCR-Test sowie die Bescheinigung über Symptomfreiheit beinhaltet. Zusätzlich steht eine 14-tägige Selbstisolation an.
 
Touristen aus anderen Staaten sollen wahrscheinlich erst 2021 wieder nach Indonesien einreisen dürfen. Zunächst setzen die indonesischen Behörden auf eine Wiederbelebung des Inlandstourismus. Auch die beliebte Insel Bali soll erst im kommenden Jahr wieder bereist werden dürfen, nachdem für sie zunächst eine Ausnahmeregelung mit einer früheren Öffnung vorgesehen war.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.