Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Deine Checkliste für den Urlaub: 30 Tipps für stressfreie Reisevorbereitung

Sonstiges: Familie - Strand - Emotion

Ihr habt euren nächsten Urlaub bereits fett im Kalender markiert und zählt nun die Tage? Oder ist es noch gänzlich ungewiss, wann der nächste Strandurlaub stattfindet? Ganz egal, wie lange es noch dauert: Vor jeder Reise gibt es viele wichtige Dinge zu bedenken. Mit unserer Checkliste erhaltet ihr jede Menge Tipps für die stressfreie Urlaubsvorbereitung von der sehr langfristigen Planung bis zum Abreisetag – damit ihr nie wieder etwas vergesst!


C24 PDF Logo.PNG

Checkliste für die Urlaubsvorbereitung

Nie wieder etwas Wichtiges vergessen: Mit unserer Checkliste seid ihr bestens auf den nächsten Urlaub vorbereitet – mit To Dos noch vor einer Reisebuchung, längere Zeit vor Abflug bis hin zum Abreisetag. Ausdrucken, Abhaken, reisebereit sein!

Jetzt kostenloses PDF herunterladen »

Urlaubsplanung ohne Urlaub

Clevere Urlaubsreife bereiten sich bereits auf den Urlaub vor, wenn dieser noch nicht einmal feststeht! Wie das? Ganz einfach: Viele Aspekte könnt – oder solltet ihr sogar – so lange im Voraus wie möglich angehen.

Zielort-Recherche: Wohin als nächstes?

Wenn ihr gerade zuhause seid und an Urlaub denkt, solltet ihr euch zunächst auf ein Wunschziel festlegen – gern auch mehrere: Wollt ihr mal unbekanntere Geheimziele entdecken, seid ihr treue Mallorca-Fans oder habt ihr Lust auf eine Erkundung der Heimat? Ist das Traumziel gefunden, kann die Recherche losgehen. Denn je mehr Zeit ihr bis zum nächsten Urlaub habt, desto besser seid ihr vorbereitet! So findet ihr bereits vorab die besten Hotspots und persönlichen Geheimtipps, die ihr sonst vielleicht übersehen hättet.

  • In Reiseführern eure Lieblingsorte, Cafés und Empfehlungen markieren sowie Blogs und Websites rund um euer Urlaubsziel abspeichern
  • Bereits vorab eine Merkliste mit Wunsch-Unterkünften erstellen – so könnt ihr direkt buchen, sobald euer Reisezeitraum feststeht
  • Lokale Gerichte kochen und ausprobieren – zur Einstimmung und um schon jetzt zu wissen, was euch von der Speisekarte vor Ort am besten schmecken wird
  • Nützliche Apps herunterladen und damit vertraut machen (je nachdem, welcher Urlaubstyp ihr seid, beispielsweise Offline-Karten, Wanderapp, Campingplatz-Guide, Wörterbuch)
  • Über lokale Gepflogenheiten in unserem Reiseknigge, Fotoknigge oder Trinkgeldknigge informieren, um vor Ort Fettnäpfchen zu vermeiden
Wann Urlaub nehmen? Unsere Empfehlung
Schnappt euch den Brückentags-Kalender und prüft schon einmal, wann im nächsten Jahr die besten Zeiten für eure nächste Reise sind.

Aufräumen und Sortieren

Richtet euch in eurem Schrank, Regal oder Schreibtisch eine Urlaubsecke ein. In diesem Fach lagert ihr alles Reiserelevante – von Pässen über Reiseführer bis hin zu Auslandskrankenversicherungspapieren. So habt ihr immer alles Wichtige gebündelt an einem Ort und wisst nach der Buchung des nächsten Super-Last-Minute-Trips sofort, wo ihr suchen müsst. 


Übrigens
Bei der Gelegenheit lohnt es sich, nebenbei auszumisten und die alten Busfahrpläne aus Palma de Mallorca von 2016 endlich zu entsorgen.

Sparen

Je länger der nächste Urlaub auf sich warten lässt, desto mehr Budget könnt ihr in dieser Zeit anhäufen. Gerade für Fernreisen, die erst im kommenden Jahr stattfinden sollen, ist etwas Geld auf der hohen Kante immer von Nutzen. Wer will schon im Urlaub jeden Cent zweimal umdrehen?

Unsere Empfehlungen: Spartipps für den nächsten Urlaub

  • Berechnet ein ungefähres Urlaubsbudget für die nächste Reise und nehmt euch zum Ziel, auf jeden Fall mehr als nur das Budget zur Verfügung zu haben!
  • Legt euch ein Urlaubs-Sparkonto oder -Sparschwein zu. Jeden Monat oder jede Woche kommt ein bestimmter Beitrag in die Urlaubskasse, sodass diese bei Abreise ausreichend gefüllt ist.
  • Budget dennoch zu knapp? Dann entdeckt doch die günstigeren Alternativen der beliebtesten Urlaubsorte!

Reisefotografie lernen wie Profis

Zug-Bahn-Foto-Emotion

Eine gute Fotografin oder ein guter Fotograf zeichnet sich nicht durch teures Equipment aus. Auch mit dem Smartphone lassen sich Urlaubsmomente in perfekter Art und Weise für die Ewigkeit auf Papier (oder Display) bannen. Dazu müsst ihr nur unsere Tipps für Urlaubsfotos mit dem Smartphone durchlesen! Wer noch etwas Zeit bis zum nächsten Urlaub hat, dem empfehlen wir einen Online-Fotografiekurs. Diese gibt es sowohl für Profis mit Spiegelreflexkamera als auch fürs Handy. 


Tipp
Lisa Volkmann_Quadrat
Lisa Volkmann CHECK24 Reise-Redaktion
Im Urlaub wird viel geknipst. Damit der Speicher nicht voll ist und ihr wertvolle Urlaubserinnerungen löschen müsst, solltet ihr die Zeit vor der Reise nutzen, um euch eine Cloud einzurichten. Die virtuellen Datenspeicher gibt es in unzähligen Varianten, ob iCloud, OneDrive, Dropbox oder mehr. Informiert euch online, findet euren Favoriten und sichert eure Urlaubsfotos ganz automatisch ab.

Sprache lernen

Curaçao© CHECK24/ Oehler

Eure Traumreise quer durch die USA, der Badeurlaub in Kuba oder die Genussreise nach Italien ist erst in ein paar Monaten? Dann bleibt doch genug Zeit, um vorab ein paar Brocken der Landessprache zu pauken! Dafür braucht es keinen Abendkurs an einer Sprach- oder Volkshochschule: Heutzutage könnt ihr bequem von der Couch aus online oder via App neue Fremdsprachen lernen. Und es geht ja im Urlaub nicht darum, sich fließend mit Locals zu unterhalten: Allein schon zu sehen, dass ihr euch für Kultur und Sprache vor Ort interessiert, zaubert allen Einheimischen ein Lächeln aufs Gesicht und ein gewisses Sprachverständnis erleichtert euch vor Ort die Reise enorm.

Vorbräunen für den Strandurlaub

Terrasse+Hängematte

Niemand will sich mit seiner vornehmen Blässe als Neuling am Strand outen. Wer also die anderen Badegäste nicht blenden möchte, nutzt die Zeit bis zum Urlaub, um sich schon einmal vorzubräunen. Ob das auf natürlichem Wege beim Sonnen auf dem Balkon oder der Terrasse geschieht oder ihr mit Bräunungslotion trickst: Der blasseste Neuankömmling am Strand seid ihr definitiv nicht!

Nachhaltiger leben

Great Barrier Reef - Australien

Euren Urlaub nachhaltiger zu gestalten ist einfacher, als ihr denkt. Anfangs benötigt ihr etwas Zeit für die Vorbereitung, daher ist es sinnvoll, schon damit zu starten, wenn der Urlaub noch in weiterer Ferne liegt. Nach der Umsetzung unserer Tipps reist ihr jedoch nicht nur mit einem besseren Gewissen, sondern auch günstiger und gesünder!

  • Verpackungen sammeln: Reisegrößen müssen nicht vor jedem Urlaub neu in der Drogerie gekauft werden, ihr könnt sie immer wieder für eure Kosmetikartikel verwenden. Sammelt das ganze Jahr über kleine geeignete Gläschen, Tiegel und Flaschen, in die ihr eure Cremes und Co. füllen könnt. So minimiert ihr eure Menge an Plastikmüll enorm.
  • Zipbeutel immer zuhause haben – idealerweise nicht die Einwegtüten, sondern wiederverwendbare aus robusterem Material.
  • Die tägliche Hygiene auf feste Shampoos und Seifen umstellen: Mittlerweile sind feste Shampoos keine nischigen Ökoprodukte mehr, sondern kommen in stylischen Verpackungen und mit pflegenden Inhaltsstoffen daher. Die Umgewöhnung der Haare und Kopfhaut auf festes Shampoo und Haarseife dauert meist etwas, daher lohnt es sich, schon lange vor dem nächsten Urlaub damit zu beginnen. Für euch hat das unzählige Vorteile: Dusch-, Haar-, Rasier- und Gesichtsseifen bedeuten weniger Flüssigkeiten im Gepäck (vielleicht schafft ihr es dadurch sogar, nur mit Handgepäck zu reisen!), nichts läuft aus, ihr benötigt keine nervigen Reisegrößen, ihr spart Plastik ein, tut Haut und Haar mit den natürlicheren Varianten etwas Gutes und die Seifen halten wesentlich länger als flüssige Shampoos.

Ausflüge langfristig vorbereiten

Sonstiges: Kinder Pool Taucherbrille

Mit der Wahl des Urlaubsziels geht meist einher, was ihr vor Ort unternehmen möchtet. Orientiert euch im Internet oder im Reiseführer, welche Angebote es gibt und was euch interessiert. Anschließend bereitet ihr euch schon zuhause bestmöglich darauf vor!

  • Ihr wollt segeln oder tauchen gehen? Dann belest euch schon vor der Reise, um dort nicht der blutige Anfänger oder die blutige Anfängerin zu sein!
  • Ihr wollt Ausflüge mit dem Mietwagen machen? Dann recherchiert schon jetzt, ob sich für eure Zwecke ein Cityflitzer, ein Offroad-Fahrzeug oder ein ganz anderes Modell eignet.
  • Ihr seid aktiv? Dann lernt vorher, einen Kompass zu nutzen und Karten zu lesen (ja, die aus Papier!). Gerade fernab touristischer Angebote seid ihr so bestens vorbereitet.
  • Ihr bereist Gebiete wie Hawaii, Teneriffa oder die Sahara in Tunesien, die für ihren überwältigenden Sternenhimmel bekannt sind? Dann schaut euch vorher Sternenkarten an und beeindruckt vor Ort mit astronomischem Wissen.
  • Ihr möchtet beim Stand-Up-Paddeln die Küsten eures Urlaubslands erkunden? Dann bucht schon daheim einen Anfängerkurs auf einem ruhigen Gewässer in eurer Nähe, damit ihr vor Ort nicht die kostbare Urlaubszeit mit Ins-Wasser-fallen vergeudet!

Einkaufen: Wunschliste abarbeiten

Shopping-Meile-Emotion

Der nächste Urlaub lässt noch auf sich warten? Dann nehmt euch die Zeit und denkt über all die Dinge nach, von denen ihr schon mal im Urlaub oder Alltag gesagt habt: „Das brauche ich im nächsten Urlaub auch!“ So verrückt es auch sein mag: Ob pinkfarbener Flamingo für den Pool, Umhängekette fürs Smartphone, E-Reader, größerer Rucksack, Sonnenhut, mehr Spielsachen für die Kids, endlich vernünftige Badelatschen, ein Boot oder ein Kokosnuss-Bikini – die Zeit der Reisevorbereitung ist die Zeit, um euch in aller Ruhe eure Urlaubsträume zu erfüllen.

Auch das Shopping für den Urlaub ist geldbeutelfreundlicher, wenn ihr es nicht in den letzten Momenten vor Abreise erledigt. Neue Koffer, Schuhe, Badesachen, Regenjacke, Badetücher – wenn ihr alles Stück für Stück Monate im Voraus kauft, zahlt ihr nicht kurz vor knapp einen Batzen Geld, sondern hier und da kleinere Summen. Viel besser fürs Gewissen und die Urlaubskasse!

Lange vor Abreise

Sobald ihr eure Reise gebucht habt (oder bei kurzfristigen Trips besser schon davor) solltet ihr genau durchgehen, was ihr an wichtigen Dokumenten für die beziehungsweise auf der Reise braucht. 

Personalausweis und Reisepass

Flugzeug-Reisepass-Emotion

Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als bereits auf gepackten Koffern zu sitzen – womöglich schon am Flughafen – um dann festzustellen: Der Reisepass ist abgelaufen. In vielen Ländern dürft ihr nur einreisen, wenn euer Reisepass am Tag der Abreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Prüft also, ob dies der Fall ist. Vielerorts, vor allem innerhalb der EU, reicht auch euer Personalausweis aus. Doch Achtung: Auch dieser hat ein Ablaufdatum!


Tipp
Ihr benötigt einen neuen Reisepass? Dabei gibt es folgende Fristen zu beachten:

  • Reisepass: Ausstellung 2 bis 6 Wochen, Kosten: 37,50 Euro bis 82 Euro
  • Express-Reisepass: Ausstellung in 72 Stunden bzw. drei Arbeitstagen, Kosten: 69,50 Euro bis 114 Euro

Visum

Emotion: Reisepass - Visum

Ob ihr ein Visum benötigt, erfahrt ihr zuverlässig auf der Website des Auswärtigen Amtes. Je nach Land kann dieser Prozess einige Tage bis mehrere Wochen dauern. Ihr könnt das Visum entweder direkt bei den Botschaften oder Konsulaten beantragen oder einen Visa-Dienstleister damit beauftragen.

Tipp: Für kurzentschlossene Reisende gibt es viele Traumziele, die ihr ohne Visum bereisen könnt.

Geldkarten

Mietwagen-Ratgeber: Auto - Kreditkarte

Wenn ihr im Urlaub mit EC- oder Kreditkarte zahlen wollt, stellt vorher sicher, dass die Karten noch lang genug gültig sind. Die Beantragung neuer Karten kann einige Tage dauern. Informiert euch zudem vorab über die Gebühren eurer Bank fürs Geldabheben im Ausland.

Wichtige Versicherungen

Versicherung+Reise+Tourist

Niemand geht davon aus, dass im Urlaub etwas passiert. Trotzdem solltet ihr euch vor Reiseantritt über eure Absicherung bei Krankheit oder einem Unfall informieren. Geht es in ein EU-Land, reicht die europäische Krankenversicherungskarte, die auf der Rückseite eurer deutschen Chip-Karte abgedruckt ist. Damit müsst ihr in allen europäischen Staaten kostenfrei behandelt werden. Erwartet dabei aber nicht unbedingt den aus Deutschland gewohnten Standard und lasst euch keine teuren Privatleistungen andrehen.

Daher kann es auch bei EU-Reisen sinnvoll sein, eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Bei Reisen außerhalb Europas wird dies sogar dringend empfohlen, in vielen Ländern sogar vorgeschrieben. Denn obwohl die gesetzliche Krankenkasse theoretisch (fast) weltweit gilt, kommt es immer wieder zu Problemen. Oft muss der oder die Versicherte teure Behandlungen zunächst aus eigener Tasche zahlen. Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung sind dagegen vernachlässigbar. Viele Angebote kosten weniger als 30 Euro pro Jahr. Manche Kreditkarten beinhalten auch eine Reiseversicherung. Mitgliederinnen und Mitglieder des CHECK24 GoldClubs erhalten zudem kostenlos eine Reisekrankenversicherung der Allianz.

Impfungen

Impfausweis-Maske-schmal

So zeitig wie möglich solltet ihr euch darüber informieren, ob ihr eine Reiseimpfung benötigt. Denn für einige Immunisierungen benötigt ihre mehrere Injektionen über mehrere Monate verteilt. Informationen über empfohlene Impfungen findet ihr auf der Website des Auswärtigen Amts, bei der Ärztin oder dem Arzt sowie in einem Tropeninstitut.

Reiseunterlagen

Dokumentenmappe-Emotion_LVO© CHECK24/Volkmann

In den seltensten Fällen bekommt ihr noch die kleinen Heftchen vom Anbieter. Meist könnt ihr alle Unterlagen selbst ausdrucken oder schlicht digital auf eurem Smartphone abspeichern. Besonders wichtig sind dabei der Hotelvoucher (je nach Anbieter auch mal Reiseplan, Unterlagen, Beleg usw. genannt), Hinweise zum Flug (also eure Flugdaten oder euer Flugticket) und ein Rail-and-Fly-Ticket, sofern ein Zug zum Flug Bestandteil des Angebots ist.

Checkliste für den Urlaub: Die wichtigsten Reisedokumente
  • Sind alle Ausweise und Kreditkarten noch lange genug gültig?
  • Benötigt ihr ein Visum?
  • Ausweise, Reiseunterlagen und wichtige Dokumente kopieren und in der Cloud abspeichern – dann müsst ihr es nicht in der Hektik am Abreisetag tun.
  • Benötigt ihr Reiseimpfungen? Müssen Standardimpfungen aufgefrischt werden?
  • Sind alle Reiseversicherungen noch gültig?
  • Welche Auslandsoptionen beinhaltet euer Mobilfunkvertrag?

Woran solltet ihr sonst noch denken?

Einige Zeit vor Abreise solltet ihr euch neben den benötigten Dokumenten auch mit all den Kleinigkeiten befassen, die euch Stress kurz vor der Abreise sowie im Urlaub ersparen:

Parken am Flughafen?

Bis zum Flieger wollt ihr mit dem eigenen Auto anreisen? Dann informiert euch vorab über eure Möglichkeiten und die Preise für das Parken am Flughafen. Denn durch einen Anbietervergleich könnt ihr bei einem 14-tägigen Urlaub teilweise mehr als 400 Euro sparen!

Was darf mit ins Handgepäck?

Sobald ihre eure Reise gebucht oder konkret eine Airline im Auge habt, prüft deren Gepäckbestimmungen. Hier erfahrt ihr, wie schwer euer Aufgabegepäck sein darf und wie viele Taschen ihr mit in die Kabine nehmen dürft.

Ab wann könnt ihr einchecken?

Egal ob ihr den Sitzplatz frei wählen dürft oder euch die Fluggesellschaft diesen zuweist: Wer zuerst kommt, sitzt am besten. Prüft also zeitig, wie viele Tage vor Abflug ihr bei der Airline (online) einchecken könnt. Im Anschluss könnt ihr in der Regel auch bereits eure Bordkarten ausdrucken.

Wie wollt ihr die Zeit vor Ort verbringen?

Sonstiges_ Frau mit Laptop und Wein - Urlaubsplanung_slim

Wenn alle wesentlichen Formalitäten in Sack und Tüten sind, wartet der angenehme Teil der Urlaubsvorbereitung: Nichts versetzt in bessere Reisestimmung, als die Planung eurer Zeit am Ziel. Ein Gläschen spanischen Wein (oder jeder beliebigen lokalen Köstlichkeit) in der Hand, könnt ihr dann ganz genüsslich Reiseführer wälzen oder unsere Urlaubsblogs durchforsten. Lasst euch zum Beispiel von den schönsten Ausflugszielen rund um den Gardasee inspirieren, besucht die angesagtesten Partystrände Europas oder wie wäre es mit einer Mietwagen-Rundreise zu den schönsten Stränden Mallorcas? Die Möglichkeiten sind endlos!

Mädchen+Auto+Fenster

Egal ob Tagesausflug vom Hotel oder große Rundreise durch das Urlaubsland: Am bequemsten erkundet ihr Land und Leute mit dem Mietwagen. Falls ihr einen Roadtrip ins Auge fasst, solltet ihr zunächst prüfen, ob ihr einen Internationalen Führerschein benötigt. Innerhalb Europas reicht die deutsche EU-Fahrerlaubnis (im Scheckkarten-Format), doch auch in einigen Ländern außerhalb wird diese von den Behörden geduldet (darunter Australien, Kanada und die USA). Dennoch empfiehlt es sich, in vielen Fällen zusätzlich einen Internationalen Führerschein mitzuführen. Dieser kann gegen eine geringe Gebühr bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde der Stadtverwaltung oder dem Landratsamt beantragt werden. Er ist jedoch nur in Kombination mit der deutschen Fahrerlaubnis gültig. Ihr braucht also im Ausland immer beide.

Kurz vor Abreise

Nachdem ihr euch um die fristgerechte Vorbereitung von Visa, Versicherungen und Impfungen gekümmert habt, solltet ihr einige Tage vor der Reise alle wichtigen Unterlagen zusammentragen:

Bordkarten herunterladen oder ausdrucken

Wenn ihr das nicht schon Tage im Voraus gemacht habt (im Rahmen der Sitzplatzwahl etwa), solltet ihr jetzt eure Bordkarten ausdrucken oder aufs Smartphone laden. Immer mehr Fluggesellschaften (vor allem Billigflieger) verlangen nämlich Gebühren, wenn ihr erst am Flughafen eincheckt und oder dort eure Bordkarte holen wollt.

Bargeld holen

Obst-Geld-Dollar

Auch wenn ihr mit Kreditkarte verreist, ist es immer ratsam, ein wenig (aber so wenig wie möglich) Bargeld in Landeswährung mit dabei zu haben. Denn nicht überall wird Kartenzahlung akzeptiert, etwa im Taxi vom Flughafen zum Hotel. Größere Summen solltet ihr jedoch im Normalfall erst im Reiseland abheben, denn dort erhaltet ihr meist den besseren Wechselkurs als zu Hause. Nur bei Reisen in Nationen mit sogenannter starker Währung solltet ihr besser bei einer Bank in Deutschland tauschen:

  • Britisches Pfund
  • Euro
  • Japanischer Yen
  • Kanadischer Dollar
  • Schweizer Franken
  • US-Dollar
Tipp für die Reisevorbereitung
Tauscht einen geringen Eurobetrag vor Abreise in Landeswährung und sucht am Ziel nach einer Bank oder Wechselstube mit gutem Kurs. Direkt am Flughafen ist dieser meist sehr schlecht. Weitere Tipps rund ums Geld im Ausland findet ihr in unserem zugehörigen Artikel.

Kamera/Smartphone einsatzbereit machen

Egal ob Fotos machen oder Musik hören: Prüft, dass eure Kamera oder das Smartphone die richtigen Apps und ausreichend Saft hat. Denkt zudem daran, euch passende Steckdosenadapter zu besorgen. Leert darüber hinaus eure Speicherkarte und sichert die Daten auf eurem PC.

Voucher einpacken

Neben den Bordkarten braucht ihr gegebenenfalls noch weitere Unterlagen, etwa einen Mietwagen- und Hotelvoucher sowie euren Sicherungsschein. Auch bei gebuchten Parkplätzen oder Transferleistungen im Zielland wird oft der Ausdruck einer Bestätigung oder Ähnliches benötigt.

Auto vor eigener Anreise prüfen

Test-Emotion-Auto-Lachen

Wenn ihr mit dem eigenen Auto direkt in den Urlaub fahrt oder auch eine längere Strecke zum Airport fahren wollt, solltet ihr auf Nummer sicher gehen, dass euer Wagen fit für die lange Fahrt ist. Prüft also mindestens den Reifendruck, das Motoröl, das Scheibenwischwasser und die Kühlflüssigkeit.

Rechnungen bezahlen

Habt ihr alle Rechnungen bezahlt? Am wichtigsten ist natürlich, dass ihr die Reise selbst bezahlt habt. Doch auch sonst solltet ihr vor Abreise prüfen, ob ihr noch offenen Rechnungen habt. Nicht, dass nach zwei, drei Wochen Urlaub eine Mahnung auf euch im Briefkasten wartet!

Wer leert den Briefkasten?

Macht euch einige Zeit vor der Reise bereits Gedanken darüber, wer für euch in eurer Abwesenheit ab und an den Briefkasten leert. Zum einen ist es ärgerlich, wenn der Briefkasten überquillt (und jeder an eure Post kommt), zum anderen signalisiert ein überquellender Postkasten jedem, dass hier ein Haus längere Zeit unbewohnt ist.

Pflanzen- oder Tiersitter

Ayurveda+Yoga+Hund+zuhause+Wohnzimmer+Sport

Egal ob ihr „nur“ ein paar Zimmerpflanzen, einen großen Garten oder Haustiere habt, die nicht mit in den Urlaub fahren: Überlegt euch, wer sich um ihr Wohlbefinden kümmern soll. Während es für Pflanzen und genügsame Tiere (etwa Fische) automatisierte Fütter- und Bewässerungsmöglichkeiten gibt, solltet ihr euch für andere Tiere (etwa Katzen, Hunde, Vögel usw.) um eine Betreuung kümmern. Entweder durch Freundinnen und Freunde oder in einer Tierpension.

Reiseapotheke prüfen

Damit ihr euren Urlaub in vollen Zügen genießen könnt, solltet ihr auch medizinisch vorbereitet sein. Das bedeutet nicht, dass ihr euren kompletten Medikamentenvorrat mitnehmen müsst, doch einige Dinge gehören einfach immer ins Gepäck:

Checkliste für den Urlaub: Reiseapotheke

  • Heftpflaster, elastische Verbände
  • Pinzette, Schere
  • Desinfektionsspray
  • Fieberthermometer
  • Schmerzmittel
  • Allergiemedikamente
  • Medikamente gegen (Reise-)Übelkeit
  • Mittel gegen Durchfall und Verstopfung
  • Insektenschutz
  • Sonnenschutz

Gepäck: Tipps fürs Packen

Koffer Packen System Emotion LVO© CHECK24/Volkmann

Plant im Voraus, was ihr für eure Reise braucht, denn Packen mit System spart nicht nur Geld, sondern ist auch nachhaltig. Im Zweifel ist hier weniger mehr, denn Übergepäck kann bei den Airlines teilweise sehr teuer werden. Überlegt euch also vor dem Packen:

  • Wie lange bleibt ihr?
  • Welche Aktivitäten habt ihr geplant?
  • Wie sind die Temperaturen üblicherweise?
  • Könnt ihr ggf. im Urlaub Wäsche waschen?

Plant am besten bereits ein bis zwei Wochen vor dem Kofferpacken, was ihr unbedingt im Urlaub anziehen wollt. So könnt ihr diese Teile eventuell beiseitelegen, damit ihr nicht alles noch mal kurz vor Reiseantritt waschen müsst.

Faustregel: Ein Outfit pro Tag plus zwei Ersatzteile pro Urlaubswoche
Sonstiges: Kofferpacken - Sachen - Ordnung

Das Kofferpacken ist eine Kunst für sich. Daher solltet ihr euch vorher in aller Ruhe überlegen, was ihr euch im Urlaubsgepäck sparen könnt und welche nützlichen Dinge hingegen unbedingt mit auf die Reise gehen müssen. Schiebt das Packen nicht bis auf die letzte Minute vor euch her. Prüft zunächst, ob überhaupt alles ins Gepäck passt, was mit in den Urlaub soll. Vielleicht wollt ihr ja sogar nur mit Handgepäck verreisen? Dann findet ihr alle nützlichen Infos dazu in unserem umfassenden Handgepäck-Guide. Sofern alles reinpasst, stellt eure Koffer und Taschen unbedingt auf eine Waage oder nutzt eine spezielle Kofferwaage, um zu prüfen, ob das Gewicht den Gepäckbestimmungen eurer Airline entspricht.

Hier kommen weitere unverzichtbare Tipps fürs Gepäck:

  • Neue Koffer oder Reisetaschen ausgiebig recherchieren, vergleichen und ausprobieren
  • Ordnung ist der halbe Urlaub: Packsysteme, Schuhbeutel und Netzbeutel sorgen für perfekte Organisation im Koffer
  • Aktivurlauberinnen und -urlauber sollten ihre Wanderschuhe und Ausrüstung unbedingt vorher zuhause einlaufen
  • Lasst im Idealfall etwas Platz, denn häufig treten Souvenirs mit euch die Rückreise an, die Koffer sind dann folglich schwerer als auf dem Hinflug

Nicht zu viel einkaufen

Klingt banal, aber kauft vor eurer Abreise nicht mehr zu viele Lebensmittel ein. Denn bei längerer Abwesenheit wird Vieles trotz Kühlschrank schlecht oder ihr müsst unnötig etwas wegwerfen. Falls ihr Proviant mit auf Reisen nehmen wollt, könnt ihr auch hierfür eure Reste benutzen.

Am Abreisetag

Egal ob morgens, abends oder mitten in der Nacht: Wenn es endlich losgeht, werden viele Urlauberinnen und Urlaub nervös und vergessen in der Eile banalste Dinge. Prüft also direkt vor der Abreise Folgendes:

Checkliste für den Urlaub: To-Dos am Abreisetag

  • Sind eure Wertsachen sicher verstaut oder weggeschlossen?
  • Ist das Wasser von Spül- und Waschmaschine abgestellt (um Wasserschäden vorzubeugen)?
  • Ist die Heizung heruntergedreht?
  • Ist der Herd ausgeschaltet, das Kaminfeuer vom Vorabend erloschen?
  • Sind alle Lichter aus?
  • Sind alle Fenster und Türen geschlossen?
  • Sind alle Mülleimer entleert?
Fazit
Vor einer Reise gibt es einiges zu beachten. Daher soll euch unsere Checkliste für die Urlaubsvorbereitung helfen, stets bestens auf den nächsten Trip eingestellt zu sein und vor allem: nie wieder etwas zu vergessen! So seid ihr perfekt organisiert und verfallt vor der Abreise nicht in Stress und Hektik. Damit ihr alles Wichtige von vor der Buchung bis hin zum Abreisetag auf einen Blick habt, stellen wir euch die Checkliste für die Reisevorbereitung zum Abhaken hier als übersichtliches PDF zum Download bereit:

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen

Wer schreibt hier?

Lisa Volkmann_Quadrat
Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.