Sie sind hier:

Die 10 leckersten Reiseziele der Welt

Pizza-Essen-Emotion 2

Urlaub ist immer ein bisschen Abenteuer. Ob ihr nun der Typ seid, der abseits jeglicher Wege durch den Dschungel kriecht oder ob für euch das Nicht-Reservieren einer Liege am Pool in den frühen Morgenstunden bereits riskant genug ist – das ist ganz euch selbst überlassen. Ein Abenteuer eint jedoch alle Urlauber: die Lust an der lokalen Küche! Unter Palmen, am Meer und bei einer warmen Brise schmecken die Köstlichkeiten ferner Länder so viel leckerer als Zuhause gekauft oder nachgekocht! Wer weiß, vielleicht wählt ihr die nächste Reise einfach mal nach Geschmack aus?

01

Mamma Mia, ist das lecker!

Schlemmeroase Italien
Italien: Amalfiküste

Bei angenehmen 25 Grad und strahlendem Sonnenschein entlang der Gässchen und tiefblau leuchtenden Kanäle Venedigs oder durch das postkartenwürdige Cinque Terre streifen, macht durchaus hungrig! Zum Glück bietet Italien in jedem Ort für wirklich jeden Geschmack die richtige Köstlichkeit nach dem Sightseeing!

Italien: Pizza Essen Gerichte

Gebt es zu, auch ihr habt zuerst an Pizza und Pasta gedacht! Kein Grund, sich zu schämen, das Land befindet sich schließlich nicht zu Unrecht in diesem Ranking. Denn die unzähligen Pizza- und Nudelvariationen sind ja längst nicht alles, was ihr an mediterranen Geschmacksexplosionen in Italien bekommen könnt. Das Land ist zudem berühmt für Risottos, Meeresfrüchtespezialitäten wie Zuppa di Pesce (Fischsuppe) und Alici all Origano (Sardellen mit Oregano) oder Fleischgerichte wie Arrosticini oder Zampone. Nicht zuletzt sind Gnocchi, Salsiccia, Tiramisú und natürlich der köstliche italienische Kaffee fast jedem ein Begriff. Hach, Italien! Bei dieser Vielfalt an Gaumenfreuden kann man sich ja kaum entscheiden!

Tipps zum richtigen Essverhalten in Italien:

  • Bestellt in Bologna niemals Spaghetti Bolognese, denn der Name trügt! Vor Ort nennt sich die Soße Ragú und wird mit Bandnudeln oder kurzen Nudeln gegessen, da Bolognese an Spaghetti nicht haften bleibt.
  • Bei Carbonara, wie sie hierzulande gemacht wird, würde sich der italienische Erfinder im Grabe umdrehen: Das Original-Rezept hat nämlich absolut nichts mit Sahne am Hut.
  • Wenn ihr Spaghetti mithilfe eines Löffels zusammenrollt, entlarvt ihr euch sofort als Touris. Denn Italiener drehen die Spaghetti ganz elegant am Rand des Tellers auf die Gabel.
Übrigens
Beim Pizza Village Napoli in Neapel, dem berühmtesten Food Festival Italiens, das in der Geburtsstadt der Leckerei gefeiert wird, gehen innerhalb von einer Woche 100.000 Pizzen über die Theken!
02

Haute Cuisine bei unseren Nachbarn

Köstliches Frankreich
Frankreich: Marseille Calanque Morgiou Strand

Haute Cuisine sind nicht unbedingt nur winzig kleine Portiönchen in schicken Edel-Lokalen. Die gehobene Küche fängt in Frankreich tatsächlich schon beim perfekten Butter-Croissant des Bäckers an der Straßenecke an!

Frankreich: Essen Käse Wein

Wer an Frankreich denkt, sieht häufig die klischeebelasteten Streifenshirts und ein unter dem Arm klemmendes Baguette: Summend radelt der Weißbrotträger zur nächsten Wiese, breitet die Picknickdecke aus und holt mindestens fünf verschiedene Käsesorten und den obligatorischen Wein aus dem Körbchen.

Während Croissants, Baguette und Wein aus den Provinzen Languedoc, Bordeaux, Burgund und der Champagne in allen Regionen allgegenwärtig sind, ist die französische Küche stark regional geprägt. So gibt es im Elsass den auch bei uns beliebten Flammkuchen oder die Fischsuppe Bouillabaisse in der Provence.


Übrigens
  • In Frankreich gibt es zwischen 350 und 400 Käsesorten.
  • Die Franzosen lieben das Essen so sehr, dass es seit 2010 sogar zum immateriellen Unesco-Kulturerbe gehört.
03

Tapas, Paella und Gazpacho

Kulinarische Lebensfreude in Spanien
Spanien: Costa de la Luz

Zum Urlaub auf Mallorca oder den traumhaften Nachbarinseln der Balearen oder einem Citytrip nach Barcelona gehört eine traditionelle Paella unbedingt dazu!

Spanien: Essen Paella Reis

Die Spanier gehen es beim Essen sehr gemütlich an – eine Gewohnheit, die ihr euch für den authentischen Urlaub schnell aneignen solltet. Zum Frühstück gibt’s ein winziges Gebäck und einen Kaffee, denn zu den weiteren Mahlzeiten folgen so viele Gaumenfreuden, dass ihr euch gar nicht entscheiden könnt: Die klassische Paella geht immer, die kalte Suppe Gazpacho ist perfekt für heiße Tage, würzige Chorizo-Wurst oder Serrano-Schinken gibt es häufig in Form von Tapas und zum Nachtisch schmeckt die spanische Version der Crème Brûlée, Crema Catalana. Auch die bei Urlaubern beliebten Kanaren trumpfen mit einer eigenen Köstlichkeit auf: Die Runzelkartoffeln Papas Arrugadas schmecken nur an den Stränden Fuerteventuras und in den geschäftigen Gässchen Teneriffas so unglaublich lecker.

Übrigens
  • Mittagessen gibt es in Spanien traditionell erst gegen 14 oder 15 Uhr, zu Abend wird erst ab 21 oder 22 Uhr gegessen.
  • Das spanische Nationalgericht Paella gibt es in vielen Varianten. Gourmets wissen: Für das beste Pfannengericht müsst ihr nach Valencia reisen!
04

Scharf, fruchtig, gesund

Exotisches Thailand
Thailand: Krabi

Ein großer Trumpf Südostasiens ist die Fülle an frischem Obst und Gemüse! Nirgends schmeckt Kokoswasser so erfrischend wie an den Stränden Koh Samuis oder Streetfood so gesund und reichhaltig wie in den Straßen von Bangkok.

Thailand: Curry Gericht Essen

Das Lesen einer thailändischen Speisekarte wirft bei dem sprachunkundigen Urlauber zunächst Fragen auf: Was bitte sind Thom Kha Gai, Som Tam oder Kai Phat Met Mamuang Himmaphan?! Spätestens bei der Erläuterung der Gerichte läuft dann aber Jedem das Wasser im Mund zusammen. Schließlich handelt es sich bei Pad Thai um nichts Anderes als die klassischen, gebratenen Reisbandnudeln, die im Wok mit Erdnüssen, Fischsoße, Ei und frischem Gemüse verquirlt werden! Die thailändische Gewürzpalette ist dabei süß, säuerlich, beides zusammen und gern auch mal scharf. Vor Ort könnt ihr in interessanten Kochkursen sogar lokale Rezepte nachkochen!

Die besten Gerichte der thailändischen Küche:

  • Som Tam: scharfer Salat aus zerstoßener grüner Papaya, Tomaten, Karotten, Bohnen, Erdnüssen und Fischsoße
  • Thom Kha Gai: cremige Suppe aus Kokosmilch, Zitronengras, Limette mit Hühnerfleisch und frischem Koriander
  • Kai Phat Met Mamuang Himmaphan: Mariniertes Hühnchen mit Cashewkernen, Zwiebeln, Chili und Sojasoße aus der Pfanne
  • Sticky Rice: bei der beliebten Nachspeise handelt es sich um gesüßten Klebreis mit Kokosmilch, häufig garniert mit frischer Mango
05

Dazu ein Ouzo!

Deftiges Griechenland
Griechenland: Santorin II

Könnt ihr euch etwas Schöneres vorstellen, als den Tag an einem schneeweißen Sandstrand auf Kos oder Kreta mit Blick auf tiefblaues Meer zu verbringen und am Abend die Terrasse einer Taverne zu betreten, wo die blau-weiß karierten Tischdecken in der warmen Brise leicht flattern?

Griechenland: Essen Gyros

In der griechischen Küche dreht sich vieles ums Fleisch, im wahrsten Sinne des Wortes! Denn die Griechen lieben Deftiges, vor allem vom Spieß. Und wir auch!

Doch neben Souvlaki, Gyros oder dem traditionellen Auflauf Moussaka aus Lamm-Hackfleisch, Auberginen und Tomaten gehören auch Appetithäppchen, die sogenannten Mezes, zu einem traditionell griechischen Essen. Feta, Oliven, gefüllte Paprika, Dorades (gefüllte Weinblätter) und Tsatsiki dürfen auf keiner Tafel fehlen. Auch der bei leckere Bauernsalat sorgt für Erfrischung an heißen Tagen. Und zum Schluss, oder gern auch mal zwischen einzelnen Gängen, gibt es natürlich einen eisgekühlten Ouzo! Jamas!

Varianten des Klassikers Gyros:

  • Gyros Pita: das Fleisch wird zusammen mit Tomaten, Zwiebeln, Tsatsiki und Kraut in einem Teigfladen angerichtet
  • Überbacken: in einer Auflaufform wird das Fleisch mit Champignons, Paprika, Metaxasoße und Käse überbacken
  • Gyros Pizza: Pizza mit Tomatensoße bestrichen, mit Gyros belegt und mit Käse im Ofen überbacken
06

Frisch vom Grill

Würziges Kroatien
Kroatien: Dubrovnik

Nationalparks mit türkisfarbenen Pools, in die sich Dutzende Wasserfälle ergießen, kristallklare Buchten und imposante Städte – doch auch auf den Tellern spiegelt sich das authentische Kroatien wider!

Kroatien: Essen Cevapcici

Auch in Kroatien wird mit Vorliebe gebrutzelt. Hier geht es etwas deftiger zu als im Nachbarland Italien, schließlich gehören Ćevapčići hier zum Exportschlager. An den würzigen Hackfleischröllchen kommt ihr in dem Urlaubsland nicht vorbei. Ähnlich sieht es übrigens in den Nachbarstaaten aus: Auch Serbien und Bosnien und Herzegowina nennen Ćevapčići ihr Nationalgericht.

Aber davon einmal abgesehen hat sich Kroatien zum echten Gourmetparadies gemausert. Schließlich sind die Bedingungen hier ideal für edle Olivenöle, frisches Gemüse und köstlichen Käse. Auch gebratene Auberginen mit Knoblauchjoghurt oder Gemüsestrudel findet ihr daher neben den Grillspezialitäten in kroatischen Restaurants.

Tipp
Ein Geheimtipp ist der kroatische Käse Paski Sir. Er wird aus der Milch von Schafen auf der Insel Pag gemacht, die sich ausschließlich von wilden Kräutern ernähren. Das gibt dem Käse eine außergewöhnliche Würze.
07

Kulinarischer Schmelztiegel

Vielseitige USA
USA - Kalifornien - Los Angeles

Strandleben in Florida, Citytrip nach New York oder die beeindruckende Natur Kaliforniens: Egal, wo ihr euren Urlaub verbringt – die Staaten sind ebenso vielseitig wie ihre Küche!

USA: Essen Thanksgiving Truthahn

USA und gutes Essen? Beim ersten Gedanken an die amerikanische Küche bleiben wir bei Pommes, Burger und Milchshake in einem Diner hängen. Klar, sind deftige Sünden wie Chicken Wings, Spareribs und Donuts bei uns die Klassiker aus den USA, doch der Kontinent hat viel mehr zu bieten! Typisch sind außerdem der traditionelle Thanksgiving-Truthahn mit Kürbis, Bohnen und Kartoffeln oder der klassische Apple Pie. Auch die Vielfalt der Ethnien im Land spiegelt sich kulinarisch wieder: So lebt die US-amerikanische Küche von mexikanischen Einflüssen und hat daraus ihre eigene Version, die TexMex-Küche, gemacht. Der Süden der Staaten, vor allem Louisiana ist zudem stark kreolisch und französisch inspiriert. Würzig-scharfe Eintöpfe mit Reis wie Jambalaya sind die Vertreter dieser Cajun-Küche.


Übrigens
Tacos sind einer der beliebtesten Snacks in den USA. Beim Taco Tuesday wird die aus Mexiko stammende gefüllte Tortilla sogar mit einem eigenen „Feiertag“ vergünstigt angepriesen. Pro Jahr essen die Amerikaner mehr als 4,5 Milliarden Tacos!
08

Viva México!

Feuriges aus Lateinamerika
Mexiko: Teotihuacan

Apropos Tacos. Am Strand von Cancún oder Sightseeing auf dem antiken Ruinengelände von Teotihuacán: Egal, wie ihr euren Urlaubstag in Mexiko verbringt, er endet – meistens – mit leckeren Tacos!

Mexiko: Essen Tacos

Apropos Tacos, kommen wir direkt zum Ursprungsland der Köstlichkeit. Im Gegensatz zu den amerikanischen werden diese eher aus Mais gemacht und sind weich, enthalten manchmal Kurioses, am ehesten jedoch gegrilltes Fleisch und sind, ganz klar, wesentlich schärfer.

Generell ist die Küche des mittelamerikanischen Landes farbenfroh und vielfältig. Neben Tacos kommen die weichen Teigfladen namens Tortillas auch solo zum Einsatz. Mit verschiedensten Füllungen werden sie als eine Art herzhafte Eierkuchen zur Hauptspeise. Ein weiterer Klassiker der mexikanischen Küche ist die cremige Guacamole, der leckere Dip aus Avocado, Zitrone und Chili.

Übrigens
Schon vor über 700 Jahren bereiteten die Azteken, Ureinwohner der Halbinsel Yucatán, Guacamole zu. Der Name leitet sich vom aztekischen Begriff Ahuacamolli ab, das – na klar – Avocadosoße bedeutet.
09

Schmorgerichte aus Nordafrika

Orientalisches Marokko
Marokko: Marrakesch - Markt

Marokko mausert sich immer mehr zum traumhaften Urlaubsland, schließlich gibt es hier endlose Sandstrände, grandiose Winde zum Surfen, Städte wie aus Aladins Märchen – und grandioses Essen!

Marokko: Essen Tajine

Andalusische, orientalische, afrikanische, berberische und jüdische Einflüsse sorgen dafür, dass die Küche Marokkos so facettenreich und zum Niederknien harmonisch ist! Kostproben marokkanischen Essens zu probieren ist wie ein gang über einen der berühmten Märkte Marrakeschs: Aromen von Hunderten Gewürzen liegen in der Luft, alles ist farbenfroh und frisch. Rindfleisch mit Pflaumen aus dem Schmortopf Tajine, Couscous-Gerichte aus Tomaten, Kürbis, Süßkartoffeln und Kichererbsen, die Harira-Suppe aus Linsen und Kichererbsen oder Briouats, mit Fleisch, Gemüse und Käse gefüllte Yufkateigtaschen klingen nicht nur grandios, sie versetzen auch direkt in einen kulinarischen Traum aus 1001 Nacht!

Übrigens
Die Gewürzmischung Ras-el-Hanout findet sich in jedem marokkanischen Haushalt. Übersetzt bedeutet der Name „Chef des Ladens“ und Zimt, Chili, Anis, Kreuzkümmel, Ingwer und Nelke sind nur einige der insgesamt 35 Zutaten.
10

Aromatisch, scharf, exotisch

Curry-Paradies Indien
Indien: Taj Mahal

Hupende Tuk Tuks, flirrende Hitze, märchenhafte Tempel, die in der Sonne schimmern und farbenfrohe Holifeste – eines darf für das wahre Indien-Erlebnis nicht fehlen: Curry!

Indien: Essen Curry Reis

So unterschiedlich die Regionen Indiens sind, so facettenreich ist auch die Auswahl an Currys. Vor allem Vegetarier und Veganer kommen hier auf ihre Kosten, denn eine Vielzahl der indischen Gerichte kommt ganz ohne tierische Zutaten aus: Samosas sind mit Gemüse gefüllte Teigtaschen, dazu schmecken fruchtig-pikante Chutneys, beispielsweise aus Mango oder Zwiebel. Wer doch Fleisch dazu essen möchte, für den ist über Stunden in Joghurt mariniertes Tandoori Chicken oder Butter Chicken genau das richtige. Dazu wird fast immer das obligatorische Naan-Brot gereicht, mit dem ihr zum Schluss auch den letzten Topfen der köstlichen Soße vom Teller dippen könnt.


Indisch für Anfänger:

  • Biryani: Reisgericht, bei dem der Reis vor dem Kochen angebraten wird und anschließend mit mariniertem und vorgegartem Fleisch oder Gemüse und Joghurt in einen Topf geschichtet wird
  • Dhal: Beilage aus Linsen oder Kichererbsen und verschiedenen Gewürzen
  • Palak Paneer: Spinat und indischer Käse als Eintopf gekocht
  • Papadams: hauchdünne Teigchips als Beilage
  • Lassi: erfrischendes Joghurt-Getränk
Übrigens
Eine fertige Curry-Gewürzmischung, wie es sie bei uns zu kaufen gibt, kennen die Inder nicht. In dem südasiatischen Land bezieht sich Curry auf den Eintopf selbst und enthält immer andere Gewürze.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.