Sie sind hier:

Die 10 schönsten Radwanderwege Europas

Sonstiges: Fahrradfahrer - Emotion

Es ist mal wieder so weit: Die 104. Ausgabe der Tour de France steht vor der Tür! Im Juli wetteifern beim härtesten Radrennen der Welt rund 200 wackere Fahrer um den heiligen Gral der Radsportwelt –  das berühmte gelbe Trikot. Die 21 Etappen der diesjährigen Tour führen dabei durch so wunderschöne Regionen wie das Juragebirge, die Bourgogne und die Dordogne. Welchen besseren Anlass könnte es geben, um sich selbst mal wieder auf den Drahtesel zu schwingen und im Fahrtwind das Gefühl grenzenloser Freiheit zu erleben? Überall in Europa gibt es tolle Radwanderwege inmitten fantastischer Landschaften. Wir haben für euch die zehn schönsten davon zusammengetragen – natürlich ohne extrem steile Anstiege und ganz ohne Zeitwertung!   

01

Im Doubs-Tal

Vallée du Doubs, Frankreich
Frankreich: Comte

Auf der französischen Seite des Grenzen überschreitenden Jura-Gebirges findet in diesem Jahr die achte Etappe der Tour de France statt. Dabei stehen für die insgesamt 198 Radprofis einige satte Anstiege auf dem Programm, die für weniger geübte Fahrer eher unangenehm sein dürften. Zum Glück gibt es Alternativen innerhalb der wunderschönen französischen Region des Vallée de Doubs! Startet doch einfach am gleichen Ort wie die Profis und lasst euch dann von dem fabelhaften Radwanderweg EuroVelo 6 entlang des Rhein-Rhône-Kanals verzaubern. Dabei kommt ihr durch die als „grünste Stadt Frankreichs“ ausgezeichnete Welterbestätte Besançon bis in die Grafschaft Montbéliard, wo die Gründerfamilie der Automarke Peugeot ihren Ursprung hat.

  • Strecke: Dole - Montbéliard
  • Radwanderweg: EuroVelo 6
  • Gesamtlänge: 158,5 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
02

An der Adria

Kroatiens Küste, Kroatien
Kroatien: Dalmatien - Küste

Die kroatische Adria ist eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen ganz Europas. Entlang der zerklüfteten Küste befinden sich nicht nur steile Ufer und ruhige Buchten sondern auch freundliche Dörfer sowie faszinierende Großstädte wie Zadar und Split, die sich ganz wunderbar auf dem Rad erkunden lassen. Entlang des EuroVelo 8 könnt ihr auf rund 600 Kilometern gut ausgebauten Radwanderwegen zwischen Rijeka und der Adriaperle Dubrovnik in die fantastische Kultur Kroatiens eintauchen und dabei zugleich einmalige Naturschätze erleben: Schließlich säumen wunderschöne Strände, Tausende von Inseln und mehrere Nationalparks euren Weg.

  • Strecke: Rijeka - Dubrovnik
  • Radwanderweg: EuroVelo 8
  • Gesamtlänge: 584 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
03

Durchs Elbsandsteingebirge

Elberadweg, Deutschland
Deutschland: Dresden - Elbe

Schon seit Jahren gilt der Elberadweg als beliebtester Fernradweg Deutschlands. Zurecht, denn der insgesamt 1.000 Kilometer lange Radwanderweg führt auf seinem wohl schönsten Abschnitt durch einen der bekanntesten Naturräume des Landes: das Elbsandsteingebirge. Das Gebirge, dessen deutscher Teil auch gerne als Sächsische Schweiz bezeichnet wird, ist mit seinen mitunter bizarr anmutenden Felsformationen schon ein Höhepunkt für sich. Schließlich erwarten euch hier Sehenswürdigkeiten wie die Festung Königsstein, die Basteibrücke bei Rathen und der Kuhstall. Doch auch das Elbetal selbst, durch welches der Weg führt, ist mit seinen sanften Hügeln, den stattlichen Schlössern und urigen Kurorten wie Bad Schandau ein absolutes Schmankerl. 

  • Strecke: Dresden - Bad Schandau
  • Radwanderweg: Elberadweg
  • Gesamtlänge: 54 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
04

Von Küste zu Küste

C2C, Großbritannien
Großbritannien: England - Lake District

Zwischen den nordenglischen Küstenorten Whitehaven und Sunderland verläuft der beliebte Radwanderweg C2C, dessen Kürzel je nach Belieben als Coast-to-Coast oder auch Sea-to-Sea übersetzt werden kann. Die insgesamt 236 Kilometer führen durch atemberaubende britische Landschaften wie den Lake District Nationalpark und die Pennines. Die Abschnitte durch das Mittelgebirge haben es steigungsmäßig ziemlich in sich, weshalb Familien sich vorher überlegen sollten, welche Etappen sie fahren möchten. Ambitionierte Fahrer werden dafür nach dem Hartside Pass auf der Spitze der North Pennines mit einem grandiosen Ausblick belohnt.

  • Strecke: Whitehaven - Sunderland
  • Radwanderweg: C2C
  • Gesamtlänge: 236 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer
05

Entlang der Donau

Donauradweg, Deutschland
Deutschland: Baden-Württemberg - Donau

Um die fabelhafte Region rund um die Donau zu erkunden, gibt es keine bessere Route als den Donauradweg. Dieser schlängelt sich auf insgesamt 600 Kilometern von der Quelle des Flusses bei Donaueschingen einmal durch den Süden der Republik bis nach Passau an die österreichische Grenze. Entlang der Strecke warten traumhafte Naturschauspiele wie die Donauversinkung zwischen Immendingen und Möhringen sowie der Donaudurchbruch bei Weltenburg. Zudem säumen zahlreiche Kulturschätze wie das Hohenzollernschloss Sigmaringen oder die eindrucksvolle Burgruine Falkenstein euren Weg. Eine erfrischende Pause solltet ihr im Biergarten des Klosters Weltenburg einlegen, der ältesten Klosterbrauerei der Welt.

  • Strecke: Donaueschingen - Passau
  • Radwanderweg: Donau-Radweg
  • Gesamtlänge: 600 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
06

Rund um Bornholm

Bornholm-Rundweg, Dänemark
Dänemark: Bornholm

Das dänische Bornholm ist mit einem gut ausgebauten Radwegenetz überzogen, welches nicht nur kreuz und quer durch die Insel, sondern auch einmal rundherum führt. Auf der Fahrt entlang der attraktiven Küste der östlichsten Insel Dänemarks gleitet ihr über sanfte Steigungen und Pflastersteine, durch Wälder und gemütliche Küstenorte wie Sandvig und Gudhjem. Dabei steht nicht nur der Geruch von geräuchertem Hering in der Luft, der hier traditionell mit Kapern, rohen Zwiebeln und Eigelb serviert wird, sondern stets auch eine sanfte Ostseebrise. Höhepunkte Bornholms sind Jons Kapel, eine eindrucksvolle Felsformation an der Nordwestküste, sowie die mittelalterliche Burgruine Hammershus und die vielen Rundkirchen. Bei gutem Wetter kann man von der Westseite aus bis hinüber nach Schweden sehen.

  • Strecke: Rönne - Rönne
  • Radwanderweg: Cykelvej 10
  • Gesamtlänge: 105 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
07

An der Nordseeküste

Nordseeküstenradweg, Niederlande
Niederlande: Nordseeküste

Wer großen Wert auf ein Minimum an Steigungen legt, ist auf dem Nordseeküstenradweg genau richtig aufgehoben: Unsere Nachbarn im Nordwesten nennen ihren Staat schließlich nicht umsonst Niederlande. Entlang der zwar flachen, aber dennoch abwechslungsreichen holländischen Küste radelt ihr anfangs durch die tollen Dünenlandschaften der südniederländischen Inseln, später durch historische Dörfer und die Watteninsel Wieringen, die auch als Perle der Zuydersee bekannt ist. Überall weht euch eine frische Meeresbrise um die Ohren und an warmen Tagen habt ihr an vielen Stellen die Gelegenheit, ein erfrischendes Bad in der Nordsee zu nehmen.

  • Strecke: Sluis - Nieuweschans
  • Radwanderweg: LF 1 und LF 10, auch EuroVelo 12
  • Gesamtlänge: 570 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
08

Rad statt Schiene

Vía Verde de Ojos Negros, Spanien
Spanien: Sevilla - Radwanderweg

Einst verband eine Schmalspurbahn die Minen von Ojos Negros mit der spanischen Mittelmeerküste im Hafen von Sagunt. Heute könnt ihr die seit den 1970er Jahren stillgelegte Bahntrasse entlang radeln und auf dem Weg zum Meer die eindrucksvolle Natur Aragoniens und der Comunidad Valenciana bestaunen: Hierzu zählen die Sierra Menera und die Berglandschaft zwischen Teruel und der Küste. Auch die Stadt Teruel selbst ist mit ihrer UNESCO-geschützten Mudéjar-Architektur ein Pflichthalt auf dem Weg. Mit 165 Kilometern Länge ist die Vía Verde de Ojos Negros der längste Bahntrassenradweg ganz Spaniens. Entlang der wunderschönen Strecke passiert ihr 14 Tunnel und ganze 37 Brücken und Viadukte.

  • Strecke: Ojos Negros - Sagunt
  • Radwanderweg: CR 23
  • Gesamtlänge: 165 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
09

Der Ruf der Ostsee

Ostseeküstenradweg, Polen
Polen: Ostsee

Jenseits der Oder beginnt auf der Insel Usedom in Swinemünde der polnische Ostseeküstenradweg, der besonders für Familien und Naturliebhaber ein echter Geheimtipp ist. Die tolle Küstenlinie ist ein nicht enden wollender weißer Sandstrand, der zwischen den einzelnen Etappen zum spontanen Abkühlen in den Ostseewellen einlädt. Bekannt ist das polnische Ostseeufer auch als Bernsteinküste, weil hier immer wieder das Gold der Ostsee angespült wird, das ihr während eurer Pausen ausgiebig am Strand suchen könnt. Absolute Höhepunkt auf der Strecke sind das Kurbad Kolberg und die alte Hansestadt Danzig sowie der einzigartig schöne Slowinzische Nationalpark. 

  • Strecke: Swinemünde - Danzig
  • Radwanderweg: R 10
  • Gesamtlänge: 475 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
10

Im Herzen des Balkans

Donauradweg, Serbien
Serbien: Iron Gate

Der Donauradweg ist bei den meisten vor allem in seinen Abschnitten von Donaueschingen bis Wien bekannt. Darüber hinaus kennen nur wenige die Streckenführung dieser wunderschönen Flussroute. Insbesondere im südosteuropäischen Serbien führt der Weg durch eine atemberaubend schöne Landschaft und gibt einen Einblick in längst vergangen geglaubte Zeiten. Der Streckenverlauf ist hervorragend gut ausgeschildert und führt durch so schöne Orte wie Novi Sad, Sremski Karlovci und Belgrad, das auch als Tor zum Balkan bezeichnet wird: Die serbische Hauptstadt ist heute eine der lebendigsten Metropolen Europas und insbesondere für ihr Nachtleben berühmt. An der Grenze zu Rumänien erwartet euch dann noch ein absoluter Höhepunkt: Das Eiserne Tor, eines der eindrucksvollsten Durchbruchstäler Europas.

  • Strecke: Apatin - Negotin
  • Radwanderweg: Euro Velo 6
  • Gesamtlänge: 665 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
 

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Johannes Winter

Wenn ich nicht gerade selbst unterwegs bin, gebe ich euch hier mit meinen Texten rund ums Thema Reisen gerne einen Vorgeschmack auf eurer nächstes Ziel. Ob Hotelbeschreibung, Rundreise oder Blogbeitrag: Hoffentlich kann ich euch neben Tipps aus persönlicher Erfahrung auch etwas von meiner eigenen Lust am Reisen vermitteln. Schließlich ist unsere Welt voll von außergewöhnlichen Orten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden!