Sie sind hier:

Die Qual der Wahl: Das sind die 20 Länder mit den meisten Inseln

Neuseeland: Port Chalmers - Emotion

Die Sonne strahlt am tiefblauen Himmel, die Wellen branden rauschend auf den idyllischen Traumstrand und rund um euch gibt es nichts als den Ozean. Ihr geratet beim Gedanken an einen Inselurlaub bereits ins Schwärmen und Träumen? Dann verraten wir euch, in welchen 20 Ländern der Welt ihr die größte Auswahl an traumhaften Eilanden habt. Ihr werdet angenehm überrascht sein!


Spanien: Ibiza - Cala Xarraca

Die Trauminseln Spaniens kennt ihr wie eure Westentasche, ihr wart schon an den schönsten Stränden Mallorcas oder habt bereits den Blick vom Teide auf Teneriffa genossen? Dann warten ja nur noch 162 andere spanische Inseln darauf, von euch entdeckt zu werden. Prüft aus erster Hand, ob unsere 10 Gründe für eine Reise nach Ibiza auch euch begeistern oder warum eure nächste Reise nach Gran Canaria gehen sollte. Wir können aber auch einige der unbekannteren Inseln empfehlen, wie Cabrera auf den Balearen oder La Graciosa – die kleinste der bewohnten Kanarischen Inseln. Neben den bereits erwähnten, solltet ihr euch folgende spanische Inseln auf keinen Fall entgehen lassen:

Italien: Ischia

Italien, das Land von Pizza, Pasta, Amore – und Inseln? Während immer mehr Deutsche die wunderschönen Strände und die atemberaubende Natur Sardiniens für sich entdecken und eine Mietwagen Rundreise auf Sizilien kein allzu großer Geheimtipp mehr ist, warten über 200 weitere Inseln rund um den italienischen „Stiefel“ auf Besucher und Entdecker. Dabei könnt ihr sowohl menschenleere Eilande als auch atemberaubende Städtetrips erleben. Auf einer der unzähligen Inseln liegt zum Beispiel die Lagunenstadt Venedig. Andere Must-See-Inseln Italiens sind:

  • Capri
  • Elba
  • Lampedusa
  • Tremiti-Inseln
  • Lipari
  • Ischia

Neuseeland: Greymouth - Strand

Saftig-grüne Berge, kristallklare Seen und schneebedeckte Berggipfel, umgeben vom tiefblauen Wasser des Pazifiks: Neuseeland zieht Besucher sofort in seinen Bann, egal ob in den pulsierenden Metropolen Auckland und Wellington auf der Nordinsel oder in den unendlichen Weiten der oft menschenleeren Südinsel. Doch hättet ihr gedacht, dass insgesamt etwa 600 Inseln zu Neuseeland gehören? Während sich der Besuch einiger etwas schwierig gestalten könnte – etwa der subantarktischen Auckland- und Campbell Insel – könnt ihr viele wunderbar per Fähre oder Kleinflugzeug bereisen. Unsere Tipps sind:

  • Stewart Island
  • Great Barrier Island
  • Waiheke Island
  • White Island

Estland: Hiiumaa - Insel - Meer

Während Polen, Dänemark oder Schweden mittlerweile bei vielen Urlaubern als wunderschöne Reiseziele bekannt sind, fristen die baltischen Staaten bisher eher ein Schattendasein. Und das völlig zu Unrecht! Besonders Estland, der nördlichste Staat des Dreigestirns, gilt als absoluter Geheimtipp. Hier findet ihr nämlich jede Menge unberührte Natur, unendliche Wälder, seltene Tiere, historische und zugleich moderne Metropolen – wie die Hauptstadt Tallinn – sowie die gigantische Zahl von 900 unterschiedlich große Inseln. Während ihr einige der Größeren auch mit dem Mietwagen bereisen könnt, fahren zu anderen ausschließlich Boote. Unbedingt auf dem Zettel haben solltet ihr:

Malediven: Inseln - Atolle

Die Malediven sind ein Traum vieler Reisender. Denn neben Stränden zum Niederknien, einer farbenfrohen Unterwasserwelt und vielen weiteren Gründen für einen Urlaub auf den Malediven, reizt viele vor allem die Tatsache, dass es auf den kleinen Inseln des Atolls häufig nur ein Hotel gibt. Ruhe und Entspannung sind also garantiert. Gut, dass sich die Malediven auf rund 900 Kilometern von Norden nach Süden erstrecken und 26 ringförmige Atolle einschließen, die an fast 1.200 Stellen als Inseln aus dem Wasser ragen. Allein 87 davon sind rein für touristische Zwecke erschlossen worden. Ab der Hauptstadt Malé gelangt ihr in der Regel mit dem Kleinflugzeug oder Boot zu eurem Hotel. Einige der schönsten Flecken des Inselparadieses findet ihr auf:

  • dem Ari-Atoll
  • Maafushi
  • Hulhumalé
  • Kuramathi

Kroatien: Dalmatien Küste Inseln

Kroatien wird oft das Land der tausend Inseln genannt. Doch was eher nach romantischem Spitznamen klingt, ist näher an der Wahrheit, als viele glauben und in der Tat sogar eine leichte Untertreibung! Denn vor der Küste des Balkanlandes reihen sich mehr als 1.200 größere und kleinere Inseln aneinander. Und es gibt noch viele weitere gute Gründe für einen Urlaub in Kroatien. Neben den großen und beliebten Inseln – etwa Krk oder Brac – gibt es noch unzählige kleinere, auf denen ihr euren Urlaub verbringen könnt oder zu denen sich zumindest ein Tagesausflug lohnt! Auf Pag findet ihr um Beispiel den Zrce Beach, der als einer der angesagtesten Partystrände Europas gilt. Weiterhin lohnt sich ein Besuch auf folgenden Inseln Kroatiens:

  • Losinj
  • Rab
  • Hvar
  • Korčula

Thailand: Krabi

Thailand, das sind puderweiße Strände vor türkisblauem Wasser, buddhistische Tempel mit goldglänzenden Dächern, farbenfrohe Korallenriffe und ebenso buntes wie schmackhaftes Essen. Bei Urlaubern besonders hoch im Kurs stehen vor allem die Inseln Koh Samui und Koh Phuket, da sie jeweils über einen internationalen Flughafen und eine Fülle toller Hotels verfügen. Die Phi-Phi-Islands im Golf von Thailand sind hingegen als Ausflugsziele äußert beliebt. Doch das Land in Südostasien hat noch viel mehr Außergewöhnliches zu bieten, denn in den Gewässern der Andamansee, der Straße von Malakka sowie im Golf von Thailand findet ihr beinahe 1.500 Inseln! Einige der wohl schönsten sind:

  • Koh Lanta
  • Koh Yao Noi
  • Koh Kood
  • Koh Chang

Chile: Patagonien Natur

Wer Chile bereisen will, braucht sprichwörtlich einen langen Atem. Denn der Andenstaat an der Westküste Südamerikas erstreckt sich über 6.000 Kilometer von der peruanischen Grenze im Norden bis Kap Horn – der äußersten Spitze Südamerikas. Hier – in Feuerland – findet ihr auch einen großen Teil der insgesamt 2.324 Inseln des Landes. Doch auch weiter nördlich gibt es lohnende Ziele. So zählen die Holzkirchen auf der Insel Chiloé seit 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe. Weitere Insel-Highlights sind:

Bahamas: Schweine

Was die Malediven können, ist in der Karibik natürlich ein Klacks. Das müssen sich wohl die Götter gedacht haben, als sie die Bahamas im Meer verstreut haben. Die Inselgruppe in den tropischen Gewässern vor Kuba und Florida ist Sehnsuchtsziel vieler Urlauber und bietet mit 3.200 Inseln auch reichlich Auswahl! Wobei, bei einem Großteil davon handelt es sich um Cays genannte Korallenriffe. Diese sind unbewohnt und ragen meist nur wenige Zentimeter aus dem Wasser. Die rund 2.400 Cays machen die Bahamas jedoch zu einem Mekka für Taucher. Auch Badeurlauber kommen auf den 30 bewohnten, sowie bei Ausflügen zu einigen der 700 unbewohnten Inseln des Karibikstaats, voll auf ihre Kosten! Für eine Urlaubsreise auf die Bahamas empfehlen wir euch:

  • New Providence
  • Grand Bahama
  • Great Abaco
  • Eleuthera
  • Exumas
  • Fowl Cay

Griechenland: Zakynthos

Die griechischen Inseln zählen zu den beliebtesten Urlaubszielen in ganz Europa. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie die Inseln selbst: beeindruckende Berge, unzählige historische Sehenswürdigkeiten, extrem leckeres Essen und nicht zuletzt wunderschöne Sandstrände! Einige davon werden zu den schönsten der Welt gerechnet, andere sind weithin als Partyhotspot beliebt. Doch hättet ihr geahnt, dass die vielfältige Inselwelt der Ägäis und des Ionischen Meeres aus - je nachdem, ab welcher Größe man zählt – rund drei- bis sechstausend Inseln besteht? Klar, nicht alle sind bewohnt oder können bereist werden, doch neben den üblichen Verdächtigen wie Kreta, Kos, Korfu oder Rhodos gibt es auch echte Geheimtipps mit toller Infrastruktur:

Irland: Michael Skellig - Insel

Inselurlaub XXL erwartet euch auf den Britischen Inseln. Denn mit England und Irland liegen hier gleich zwei der drei größten Inseln Europas auf euch! Erkundet etwa das schöne Schottland mit dem Mietwagen oder fahrt zu den schönsten Ecken Irlands! Mit etwas Glück könnt ihr im äußersten Norden beider Länder übrigens sogar Polarlichter beobachten! Doch die Britischen Inseln sind weit mehr als „nur“ die beiden Größten! Bei über 6.800 Eilanden ist die Auswahl groß. Wenn ihr ein wenig Inspiration braucht, empfehlen wir euch eine Reise nach:

  • Isle of Man
  • Jersey
  • Isle of Wight
  • Isle of Skye

Japan: Taiwan - Kabira-Bay - Strand

Wer an Japan denkt, hat eher gigantische Metropolen vor Augen, deren hell erleuchtete Skylines in der Nacht funkeln, leckeres Essen und ein Meer aus blühenden Kirschbäumen vor dem schneebedeckten Gipfel des Fujiyamas. Doch wusstet ihr, dass das Land der aufgehenden Sonne aus etwa 6.852 Inseln besteht, die sich auf rund 2.800 Kilometern von Norden nach Süden erstrecken? Während die Stadt Sapporo ganz im Norden der Insel Hokkaidō beste Bedingungen für die Olympischen Winterspiele 1972 bot und auch heute mit einem 1A-Skigebiet auftrumpft, könnt ihr in der Präfektur Okinawa im Süden Japans in einem tropischen Paradies Urlaub machen. Die Kabira Bay (oben im Bild) auf der Insel Ishigaki-jima gilt sogar als einer der schönsten Strände der Welt! Weitere tolle Inseln in Japan sind:

  • Chichi-jima
  • Miyajima
  • Sado
  • Kume-jima

Philippinen - Siquijor

Die Philippinen haben touristisch durchaus noch Potenzial, dabei hat der Archipel aus mehr als 7.000 Inseln mindestens genauso schöne Strände, Natur sowie eine interessante und spannende Kultur wie die beliebten Reiseländer Thailand oder Indonesien. Die Philippinen könnt ihr daher an vielen Ecken noch ganz authentisch erleben. Besonders beliebt bei Urlaubern sind die Inseln Palawan und Cebu, dank ihrer zuckerweißen Sandstrände, des kobaltblauen Meerwassers und fantastischer Tauchgebiete. Doch auch in den Urwäldern der rund 300 Kilometer langen Insel gibt es jede Menge zu entdecken, wie die Kawasan Wasserfälle oder den Danasan Eco Adventure Park. Zusätzlich lohnt sich immer ein Besuch der quirligen Hauptstadt Manila sowie der Inseln:

  • Luzon
  • Bantayan
  • Mindoro
  • Leyte

Australien: Whitsunday Island

Ob einsame Weiten mit rotbraunem Sand und flauschigen Kängurus, tiefster Regenwald, voll üppigem Grün oder endlose Strände mit schneeweißem Sand und azurblauem Wasser: Australien ist ein Traum für jeden Urlaubstyp! Als gäbe es zwischen Perth im Westen und Brisbane im Osten oder von Melbourne im Süden bis Darwin im Norden nicht schon genug Sehenswertes, dass es für mehrere Leben reichen würde, verfügt Australien über eine mindestens genauso abwechslungsreiche Inselwelt. Rund 8.200 Paradiese warten nur darauf, von euch entdeckt zu werden, allen voran natürlich Tasmanien oder die berühmten Whitsunday Islands! Doch auch folgende Inseln sind absolut einen Besuch wert:

  • Lady Elliot Island
  • Moreton Island
  • Cumberland Islands
  • Kangaroo Island
  • Fraser Island
  • Magnetic Island

Dänemark: Skagen Strand

Die Wellen rauschen, die Möwen kreischen und bis zum Horizont seht ihr nichts als feinsten Nord- oder Ostseestrand. Das gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch – oder gerade – in Dänemark! Je weiter ihr nach Norden fahrt, desto einsamer und verträumter werden die Strandabschnitte, die ihr dann teilweise auf Kilometern nahezu allein genießen könnt. Doch auch die zauberhaften Städte Aarhus oder Odense sowie die kosmopolitische Hauptstadt Kopenhagen ziehen Besucher sofort in ihren Bann. Auch die Inselwelt Dänemarks ist ein wunderbarer Ort für euren nächsten Urlaub. Die Auswahl ist dabei riesig, denn ihr könnt aus sage und schreibe 10.000 unterschiedlichen Eilanden wählen. Einige unserer Empfehlungen sind:

  • Møn
  • Fanø
  • Römö
  • Falster

Indonesien: Bali

Das Inselparadies Indonesien steht bei vielen Reisenden hoch im Kurs, allen voran das Urlaubsparadies Bali! Denn auf der Insel der Götter findet ihr die schönsten Seiten Indonesiens vereint: traumhafte tropische Landschaften, puderweiße Traumstrände, untermalt von  traditioneller Gamelanmusik und dem Geruch von Räucherstäbchen. Doch das Land in Südostasien besteht aus einem wahren Meer an weiteren Inseln. Wie viele es sind, weiß niemand so genau, die Zahl bewegt sich jedoch irgendwo zwischen 17.000 und 19.000. Einige der schönsten Inselziele für einen unvergesslichen Urlaub in Indonesien sind:

  • Lombok
  • Gili Islands
  • Sumatra
  • Sulawesi
  • Java
  • Flores

Kanada: Alberta

Kanada – Land der unendlichen Wälder, Bären, Elche und Inseln. Der Großteil davon liegt vor den Küsten im Westen und Osten in Atlantik oder Pazifik, doch unzählige kleinere Inseln Kanadas findet ihr in den rund zwei Millionen Seen, die sich über das ganze Land verteilen. Vor allem die Great Lakes im Grenzgebiet zu den USA haben eine Vielzahl kleinere Inseln zu bieten, zu denen ihr mit dem Boot übersetzen könnt. Doch auch die Metropolen an der West- und Ostküste Kanadas bieten zahlreiche wunderschöne Ausflugsziele. So entfliehen die Bewohner Vancouvers dem Alltag gerne auf eine ihrer vielen Inseln, wie Galiano Island oder Gabriola Island. Weitere lohnenswerte Insel-Ziele für eure Kanada-Reise sind:

  • Neufundland
  • Haida Gwaii
  • Cape Breton Island
  • Manitoulin

Norwegen: Fjord mit Ort

Hohe Berge, tiefe Schluchten, dazwischen liegen majestätische breite Fjorde, in deren fischreichen Gewässern ihr das ganze Jahr gute Chance auf eine Walbegegnung habt. Wer nach Norwegen reist, ist auf der Suche nach dem besonderen Erlebnis in der Natur und wird auf keinen Fall enttäuscht. Selbst mitten in der prachtvollen und lebendigen Hauptstadt Oslo finden Besucher immer wieder entspannte Grünflächen und Parks, die der Sage nach auch vielen Trollen als Heimstätte dienen (etwa am Holmenkollen). Doch seinen richtigen Zauber entfaltet Norwegen in der freien Natur, an den Fjorden entlang der Westküste, in den Wäldern und Bergen im Zentrum des Landes sowie auf den rauen und steilen Klippen und Inseln. Von denen gibt es in Norwegen übrigens mehr als 50.000 Stück. Die Auswahl ist also riesig, doch unbedingt besuchen solltet ihr:

  • Austvågøya (und generell die Inselgruppe der Lofoten)
  • Senja
  • Magerøya (hier liegt das Nordkap)
  • Spitzbergen*

*Achtung! Die Inseln gehören zwar zu Norwegen, liegen jedoch mehr als 600 km nördlich des Nordkaps in der Barentssee! Ab Oslo oder Tromsø gibt es jedoch täglich Flüge, zudem verkehren Fähren.

Finnland: Holzhütte - Ufer - Meer - Insel

Eurer Blick schweift über die weite Ebene, durch lichte Birkenwälder in denen hier und da ein von der Sonne beschienenes Holzhäuschen rot hindurchschimmert. Dazwischen steigt ein dünnes Rauchfähnchen durchs Blätterdach und kündet von der frisch angeheizten Sauna am Ufer des Sees. Im Anschluss an das entspannte Schwitzen folgt ein Sprung ins kristallklare Wasser, bevor über offenem Feuer ein paar Makkara (Würstchen) gegrillt werden. Wer nun an Schweden denkt, liegt nicht weit daneben. Doch gemeint ist der Nachbar Finnland, das nach wie vor als Geheimtipp unter den skandinavischen Nationen gilt.

Dabei gibt es hier so viel zu erleben: Im Juni, um Mittsommer herum, pulsieren die Straßen der Hauptstadt Helsinki wortwörtlich vor Leben. Denn die Finnen feiern die hellen Tage ausgiebig und genießen die traumhafte Natur. Etwa in ihrem Sommerhäuschen (Mökki genannt), im Schärenmeer oder auf den Åland-Inseln vor der Küste der Stadt Turku. Allein hier liegen zwischen 20.000 und 50.000 kleine Inseln und viele können besucht werden. Insgesamt gibt es in Finnland rund 180.000. Nicht entgehen lassen solltet ihr euch:

  • Suomenlinna (Inselfestung vor Helsinki)
  • Seurasaari (Museumsinsel im Norden Helsinkis)
  • Olavinlinna
  • Hailuoto

Schweden: Rote Schwedenhäuser am Ufer

Ihr wollt raus aus dem Alltag und Natur bis zum Abwinken? Dann sollte Schweden das Land eurer Wahl sein! Denn mit 440.000 Quadratkilometern ist es nicht nur das größte, sondern wohl auch das vielfältigste Land Skandinaviens. Neben der berühmten Landschaft Südschwedens, die vor allem von weiten Feldern und lichten Wäldern geprägt ist, hat das Land auch eine wilde und raue Seite. Je weiter ihr nach Nordwesten reist, desto bergiger, karger und abenteuerlicher zeigt sich Schweden seinen Gästen. Doch auch Badeurlauber können Schweden ins Auge fassen, denn im Süden des Landes gibt es ähnliche heiße Sommer wie bei uns, zudem bieten die Küsten auch jede Menge traumhafter Sandstrände und vor allem Inseln! Die Angaben schwanken zwar gewaltig, doch mit mindestens 220.000 (bis rund 270.000) Stück ist Schweden der unangefochtene Spitzenreiter unter den Ländern mit den meisten Inseln. Viele davon sind winzig klein, es gibt jedoch vor allem im Süden des Lands einige Größere, die sich auch prima für einen Traumurlaub am Meer eignen. Besonders schön (und beliebt) sind:

  • Öland
  • Gotland
  • Gräsö
  • Tjörn

Und Deutschland so?
Deutschland hat zwar auch jede Menge traumhafter Inseln, es sind aber "nur" 92 Stück. Das reicht nicht für die Top 20 der Länder mit den meisten Inseln.
Artikel teilen

Über den Autor

Holger Zehden

Egal ob neue Flugroute, skurrile Verkehrsregeln im Ausland oder Tipps für einen gelungenen Urlaub: Als Online-Redakteur im Reisebereich von CHECK24 bin ich für News und Blogbeiträge rund um die Themen Mietwagen, Urlaub, Flug und Hotel verantwortlich. Da ich privat wie beruflich bereits kreuz und quer durch Europa und die Welt reisen durfte, kann ich vieles aus persönlicher Erfahrung berichten.