Sie sind hier:

10 Tipps für den ersten Mallorca-Urlaub

Spanien: Mallorca - Port de Soller I - Emotion (CR)

Die nächste Reise soll in jedem Fall auf die Lieblingsinsel der Deutschen gehen! Allerdings wissen Sie nicht, ob ein spanisches Wörterbuch nötig ist, ein Steckdosen-Adapter gebraucht wird, welche Ecke für Sie perfekt ist und wo Sie die Touristensteuer bezahlen müssen? Mit diesen 10 nützlichen Tipps sind Sie bestens für Ihren ersten Mallorca-Urlaub gewappnet.

01

Reicht Deutsch?

Una cerveza por favor!
sonstiges: Weltkarte - Spanien Wöterbuch

Ein klares – Jein! Mallorca ist eine spanische Insel auf der – wer hätte es gedacht – vorwiegend Spanisch und Katalanisch gesprochen wird. Ein paar Brocken der Landessprache sind also von Vorteil, auch wenn man nur zum Partymachen hin fährt. Zudem macht es einen viel sympathischeren Eindruck, wenn Sie Ihre Bestellung nicht direkt auf Deutsch aufgeben, sondern es erst einmal auf Spanisch oder Englisch versuchen. Zwar sprechen zahlreiche Bedienungen unsere Sprache, aber eben nicht alle!

  • ¡Buenas días! – Guten Tag
  • Una cerveza por favor! – Ein Bier bitte!
  • Quiero pagar! – Ich möchte zahlen!
  • ¡Gracias! – danke
  • por favor – bitte
  • ¡De nada! – Gern geschehen

Unser Tipp: Sie wollen nicht erst alle Sprachen durchprobieren, um bei der Bestellung verstanden zu werden? Dann werfen Sie vorab einen Blick in die Speisekarte! Sind die Angebote auf Deutsch, können Sie davon ausgehen, dass man hier auch auf Deutsch bestellen kann. Enthält die Karte jedoch nur spanische Beschreibungen, werden Sie mit unserer Sprache nicht weit kommen. Versuchen Sie es auf Englisch oder direkt auf Spanisch. Wer beides nicht kann, zeigt mit dem Finger auf das Gericht oder nutzt ein spanisches Wörterbuch!

02

Passt mein Stecker?

Unter Strom
Sonstiges: Steckdose

Im Vergleich zu Großbritannien, Italien oder der Schweiz können alle Mallorca-Urlauber aufatmen: Wer also gerade seinen Koffer packt und sich fragt, ob das Handyladegerät auch in die dortigen Steckdosen passt, kann sich freuen. Denn jedes Hotel, jede Finca oder Ferienwohnung auf der Baleareninsel ist bereits mit Euro-Steckdosen (Typ C) ausgestattet. Auf Mallorca gibt es:

  • Wechselstromnetz mit 220V
  • 2-polige Eurostecker (Typ C) und Schukostecker (Typ F)
  • Frequenz: 50Hz

Unser Tipp: Zudem können Sie auch die uns bekannten F-Typ-Stecker verwenden.

03

Wann sind Mallorca-Flüge am günstigsten?

Wir haben die Antwort!
Sonstiges: Fluggraph - Mallorca III© CHECK24 Flugpreisindex

Wer hätte es gedacht: Statt wie angenommen, schießen die Flugpreise nicht in den Sommermonaten, sondern erst im Oktober so richtig in die Höhe. Dagegen fallen die Kosten für einen Flug von Deutschland nach Mallorca nur einen Monat später in den Keller. Wem es also egal ist, wann er auf die Baleareninsel fliegt, sollte seinen Urlaub in den November legen. Denn auch in diesem Monat können Sie bei angenehmen Temperaturen und viel Ruhe eine erholsame Reise erleben. Doch auch im Januar und Februar können Sie kräftig sparen, während August der zweitteuerste Monat ist.

  • Vergleichen Sie frühzeitig Flüge nach Mallorca
  • Verbindungen im Winter sind billiger als im restlichen Jahr
  • Mallorca-Flüge zwischen April und Juni sind ebenfalls preiswert

Unser Tipp: Ab Mai 2017 können Urlauber auch mit Eurowings nach Mallorca fliegen.

04

Pauschalangebote nutzen

Nicht nur bequemer!
Spanien: Mallorca - Hotel Inturotel Esmeralda Park

Sich günstige Flüge und ein Hotel in Strandnähe selbst herauszusuchen, ist machbar, aber kostet vor allem viel Zeit, Nerven und Geld. Deshalb empfehlen wir: Lehnen Sie sich zurück und nutzen Sie die Vorteile einer Pauschalreise. Denn neben dem Zeit- und Kostenersparnis bei einem Gesamtpaket aus Flug, Hotel, Transfer zur Unterkunft und Verpflegung können Sie auch die Organisation sowie die Verantwortung einfach an den jeweiligen Veranstalter abgeben und ihre Reise in vollen Zügen genießen. Wer seinen Mallorca-Urlaub pauschal bucht, …

  • … kann für wenig Geld, lange verreisen.
  • … muss sich um nichts kümmern und trägt kein finanzielles Risiko.
  • … kann trotzdem individuell verreisen.

Unser Tipp: Wer sich für 7, 10 oder 14 Urlaubstage entscheidet, hat die größte Auswahl an Pauschalreisen.

05

Mietwagen vorab buchen

Planung ist das halbe Leben
Spanien: Mallorca - Strasse© CHECK24 / Rudolph

Tankregelung, Versicherungsschutz und fiese Extrakosten: Wer mit dem Mietwagen die beliebte Baleareninsel erkunden will, muss einige Dinge beachten, um nicht unnötig draufzuzahlen. Hier sind unsere Tipps im Überblick:

  • Mieten Sie den Wagen noch vor Ihrer Reise, denn je zeitiger Sie buchen, desto eher erhalten Sie Ihr Mietauto zum günstigsten Preis
  • Wählen Sie einen umfassenden Versicherungsschutz: Die Deckungssumme der Haftpflicht sollte dabei mindestens eine Million Euro betragen
  • Kindersitze oder Sitzerhöhungen sollten Sie vorher buchen, denn diese sind vor allem zur Hauptsaison rar
  • Tankregelung „voll/voll“ wählen
  • Zusätzliche Kosten beachten, die bei Einwegfahrten oder einem Zusatzfahrer entstehen
  • Wer sparen will, holt seinen Mietwagen nicht direkt am Flughafen ab, sondern etwas außerhalb. Häufig gibt es kostenlose Shuttlebusse
06

Touristensteuer auf Mallorca

Wo, wie, was?
Sonstiges: Hotel - Rezeption Karte

Seit dem 1. Juli 2016 müssen fast alle Reisenden auf Mallorca (und den anderen Baleareninseln) pro Übernachtung eine Touristensteuer entrichten. Die Höhe der Gebühr ist abhängig von der Art der Unterkunft – je einfacher das Urlaubsquartier, umso weniger müssen Sie abdrücken. Wer also in einer Herberge übernachtet, zahlt 50 Cent. Urlauber in einem Luxushotel müssen zwei Euro pro Nacht zusätzlich entbehren. Diese Preise gelten jedoch nur für die ersten neun Übernachtungen in der Hauptsaison (Mai bis einschließlich Oktober).

Für alle, die in der Nebensaison – von November bis April – auf die Baleareninseln verreisen, halbieren sich die Gebühren. Zudem gibt es ab der zehnten Übernachtung einen Rabatt von 50 Prozent. Doch nicht alle müssen die neue Touristensteuer entrichten: Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren, Reisende über staatliche Seniorenprogramme und Angehörige, die Krankenbesuche abstatten, sind davon befreit.

  • Die Gebühr ist an der Hotelrezeption zu bezahlen
  • Nicht angemeldete Ferienwohnungen sind noch von der Steuer ausgeschlossen
  • Mit den Einnahmen sollen Umweltprojekte finanziert werden

Doch aufgepasst: Auf alle Preise werden noch einmal zehn Prozent Mehrwertsteuer draufgeschlagen.

07

Wo soll es hingehen?

Strände vs. Berge
Spanien: Mallorca - Nordküste I© CHECK24 / Rudolph

Einsame Buchten und Traumstrände, Kultururlaub oder doch lieber Berge? Wer zum ersten Mal auf die Mittelmeerinsel reist, sollte sich vorab überlegen, was er unternehmen und sehen will. Denn während Badeurlauber mit den paradiesischen Stränden im Süden der Insel am besten beraten sind, kommen Aktivurlauber bei Wander-, Trekking- und Radtouren im felsigen Nordwesten voll und ganz auf ihre Kosten. Für Familien bietet sich der Osten sowie der Westen Mallorcas an, wie die Ferienregionen Sant Elm und Camp de Mar. Wer dagegen die Mischung aus spanischem Flair und Strandurlaub sucht, sollte in Palma bleiben, die Hauptstadt mit all ihren schönen Sehenswürdigkeiten kennenlernen und die Umgebung erkunden. Wer ebenfalls durch typisch mallorquinische Städte flanieren will, fährt nach:

  • Port de Sóller
  • Artà
  • Valldemossa
  • Pollença

Unser Tipp: Unser Mallorca Strandguide zeigt Ihnen die schönsten Strände für alle Bedürfnisse.

08

Wann ist die beste Reisezeit?

Partypeople vs. Ruhesuchende
Spanien: Mallorca - Port de Soller II© CHECK24 / Rudolph

Die perfekte Zeit, um einen unvergesslichen Urlaub auf Mallorca zu verbringen, ist ganz klar abhängig vom eigenen Vorhaben. Wer nachts feiern und tagsüber am Strand ausnüchtern will, sollte die Sommermonate in den Partyhochburgen wie Cala Millor oder S´Arenal am Ballermann verbringen. Für Wanderer sowie Mountainbiker empfiehlt es sich eher, in den kühleren Frühlings- und Herbstmonaten auf die Baleareninsel zu fliegen – um den warmen bis heißen Temperaturen zu entkommen. Erholungsuchende finden dagegen ab November bis einschließlich Februar ausreichend Ruhe für einen entspannten Mallorca-Urlaub.

Unser Tipp: Fahren Sie zur Mandelblüte Ende Januar auf die deutsche Lieblingsinsel.

09

Packen? Kein Problem!

Weniger ist mehr
Koffer_packen+Probleme

Sie haben bereits die Reise gebucht, ein Mietwagen gemietet und warten nur noch darauf, bis es endlich losgehen kann? Dann schreiben Sie doch einfach eine ganz gewöhnliche Packliste – von Anti-Insektenspray über Wanderschuhe bis zu Ladekabel. Doch wer nur mit dem Handgepäck nach Mallorca reisen will, sollte auf keinen Fall zu viel einpacken. Warum? Zum einen gibt es überall auf der Insel zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten – falls Sie etwas vergessen – zum anderen wollen auch die Souvenirs in den Koffer passen.

  • Mallorquinischer Mandelkuchen
  • Mallorquinisches Meersalz
  • Olivenöl
  • Gebäck Ensaimadas

Unser Tipp: Wer zudem gern shoppt, nutzt Palmas verwinkelte Gassen nicht nur zum Schnabulieren, sondern auch zum Schnäppchenjagen. Die schönsten Einkaufsmeilen befinden sich in der Inselhauptstadt rund um en Plaça Major.

10

Reiseführer

Apps und Co
Sonstiges: Handy - Offline-Map

So ein kleines Buch mit relevanten Infos zum Reiseland kann wirklich sinnvoll sein – vor allem für all diejenigen, die zum ersten Mal auf der Mittelmeerinsel Urlaub machen und einen Überblick über Mallorca haben wollen. Doch auch Smartphone- und Tablet-Besitzer können sich mithilfe diverser Reise-Apps detaillierte Infos einholen. Ob Packlisten-Apps, Wi-Fi Finder, Restaurant- und Bar-Empfehlungen mit FourSquare & Yelp oder Wandertipps mit Komoot: Es gibt viele nützliche und praktische Apps, die Ihnen im Urlaub exklusive Reisetipps geben. Wer kein WLAN oder mobiles Internet hat, kann auch folgende Offline-Maps und -Apps für seine Reise verwenden:

  • City Maps 2 Go
  • Nelso

Unser Tipp: Seit 2014 gibt es an vielen öffentlichen Plätzen Palmas kostenfreies Internet.  

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Maria Jahns

Als Mitglied unserer Online-Redaktion im Reisebereich von CHECK24 schreibe ich neben Nachrichten auch Newsletter, Blogbeiträge sowie diverse andere Texte rund um die Themen Flug, Urlaub, Mietwagen und Hotel. Da ich selbst gern ferne Länder bereise, kann ich Hobby mit Beruf verbinden und beim Schreiben persönliche Erfahrungen mit einfließen lassen. Ich möchte mit meinen Artikeln Leser inspirieren und zum Reisen animieren. Schließlich hat es bei mir auch geklappt, trotz Flugangst bin ich liebend gern unterwegs.