Sie sind hier:

Die 12 farbenfrohsten Städte der Welt

Karibik: Antillen Curacao Willemstad Emotion

Blau, Rot, Pastell – oder direkt alle Farben des Regenbogens: Es gibt Orte, so kunterbunt, dass es fast scheint, als seien sie nicht von dieser Welt und stattdessen mit hunderten Farbklecksen in die Landschaft gepinselt. Die Töne der strahlenden Städte haben dabei teils bizarre, teils religiöse Bedeutungen. Seine blauen Fassaden hat ein Dorf in Spanien beispielsweise niemand geringerem als den Schlümpfen zu verdanken! Entdeckt mit uns die Geheimnisse der buntesten Urlaubsorte weltweit!

01

Blauer wird’s nicht

Chefchaouen, Marokko
Marokko: Chefchaouen

Mitten im imposanten Rif-Gebirge im Norden Marokkos taucht sie plötzlich auf: Eine Stadt, so blau wie der Himmel über ihr. Beim ersten Anblick von Chefchaouen könntet ihr meinen, Atlantis entdeckt zu haben, das offenbar an Land gespült wurde. Der Gang durch die engen, blau getünchten Gassen taucht schließlich alles in ein verträumtes Licht, das ihr so schnell nicht wieder vergessen werdet.

Tipps für einen Besuch in Chefchaouen:

  • Wasserfälle und Canyons Cascades d’Akchour
  • Safaris im Rif-Gebirge
  • Medina, die blaue Altstadt
  • Platz Outa el Hamam
  • Weiße Spanische Moschee
Info
Die blaue Farbe der Häuser in Chefchaouen soll vor dem "Bösen Blick" schützen. Das ist ein alter Schadenszauber aus Mesopotamien sowie dem Alten Ägypten, bei dem Menschen lediglich durch den bloßen Blick eines Magiers Unheil erleiden.
02

Pastell und Dolce Vita

Manarola, Italien
Italien: Cinque Terre Manarola

Cinque Terre, übersetzt etwa „Fünf Länder“, gilt als einer der schönsten Küstenabschnitte Italiens. Insbesondere, wenn ihr gerade in der Toskana unterwegs seid, lohnt sich ein Abstecher! In der Region, die geprägt ist von Weinhängen und schroffen Klippen, die steil ins tiefblaue Mittelmeer abfallen, könnt ihr sogar von einem Dorf zum anderen wandern. Und zwar auf dem wohlklingenden Weg Via dell’Amore! Die fünf Orte sind nur zwischen 30 und 90 Gehminuten voneinander entfernt – Traumpanoramen inklusive. Lauft ihr von Monterosso über Vernazza und Corniglia nach Manarola, bietet sich euch das Highlight ganz zum Schluss: Auf einem Felsen am Meer thronen die in zauberhaften Pastellfarben gestrichenen Häuschen Manarolas. Davor glitzert das Meer, dahinter ragen die Weinberge auf.

Tipps für den Urlaub in Manarola:

  • Nationalpark Cinque Terre
  • Kirche San Lorenzo
  • Castello Doria
  • Kochkurse im A Casa
03

Spektakulär und bunt

St. John’s, Kanada
Kanada: Neufundland St. John's

St. John’s auf Neufundland gilt als eine der ältesten europäischen Siedlungen in Nordamerika. Hier, an der äußersten Spitze im Osten des Kontinents, beeindruckt nicht nur der umwerfende Blick vom Leuchtturm auf die Weiten des Atlantiks, die gelegentliche Sichtung der magischen Nordlichter oder vorbeiziehenden Wale. Auch das Städtchen selbst hat einiges in petto: allen voran kunterbunte Häuserfassaden in rot, blau, gelb oder wald- und mintgrün, die mit ihren weiß gerahmten Fenstern jeden noch so grauen Regentag farbenfroh aussehen lassen.

Sehenswürdigkeiten in St. John’s:

  • Signal Hill
  • Cape Spear, der östlichste Punkt Nordamerikas
  • Kunstmuseum The Rooms
  • Whalewatching-Touren
04

Geheime Perle

Guanajuato, Mexiko
Mexiko: Guanajuato

Noch nie von Guanajato gehört? Lustigerweise gilt die Stadt im Zentrum Mexikos noch immer als Geheimtipp. Dabei zählt sie sogar zum Unesco-Weltkulturerbe! Beim Betrachten der größtenteils viereckigen, kunterbunten Häuschen des Ortes müsst sicher nicht nur ihr unweigerlich an das Spiel Tetris denken: In engen Gässchen angeordnet stapeln sich Hüttchen verschiedenen Formats sowie in allen Farben einen Hang hinauf.

Was gibt’s zu sehen in Guanajuato?

  • Statue El Pípila (bietet zudem eine traumhafte Aussicht)
  • Museo de las Momias: ein spektakuläres Museum voller Mumien!
  • Wandern auf den Berg Cerro de la Bufa
05

Bunt im doppelten Sinn

Breslau, Polen
Polen: Breslau

Wer hätte gedacht, was unser Nachbar im Osten an farbenfrohen Städten alles zu bieten hat: Warschau, Posen, Danzig – Breslau! Insbesondere Letztere hat an Buntheit fast schon Kultstatus, und zwar im doppelten Sinn. Die Gässchen rings um den Marktplatz Rynek, Großer Ring genannt, beeindrucken durch rosa- und türkisfarbene, gelbe oder violette Fassaden! Auch den Platz selbst säumen imposante Bauwerke, von denen eins bunter als das andere ist. Bekannt ist Breslau vor allem aber als Studentenstadt. Aufgrund der Vielzahl kreativer, alternativer und individueller Köpfe ist hier jede Ecke „bunt“.

Must-Sees in Breslau:

  • Sand- und Dominsel an der Oder
  • Markthalle Hala Targowa
  • Marktplatz Rynek
Info
Neben farbenprächtigen Fassaden könnt ihr in Breslau rund 300 Zwergen-Skulpturen entdecken, die sich in allen Ecken verstecken und ein Zeichen der Kritik am kommunistischen Regime dienten.
06

Tiefblau auf Orientalisch

Jodhpur, Indien
Indien: Jodhpur

In Indien glaubt man nicht an den Bösen Blick, so wie im Alten Ägypten. Die Farbe der „Blauen Stadt“ Jodhpur in der Provinz Rajasthan hat vielmehr einen ganz praktischen Sinn: Die blauen Fassaden sollen ein effektives Mittel gegen Moskitos sein! Überragt wird das blaue Wunder vom gewaltigen Mehrangarh Fort, der gigantischen Festung Jodhpurs, die auf über 100 Meter hohen Klippen thront. Die Anlage ist zwar nicht blau, aber dadurch nicht minder beeindruckend.

Weitere Tipps für Jodhpur:

  • Uhrturm Ghanta Ghar
  • Umaid-Bhavan-Palast
  • Rao Jodha Desert Rock Park
Info
Traditionell bedeutete die blaue Farbe eine Zugehörigkeit der Bewohner zur obersten Kaste, den Brahmanen. Heute haben jedoch auch Nicht-Brahmanen den Brauch übernommen.
07

Das buntere Venedig

Burano, Italien
Italien: Venedig Burano© CHECK24/Volkmann

Klar, Venedig ist beeindruckend, wunderschön und vollkommen zurecht einer der romantischsten Orte der Welt. Setzt ihr euch aber dort in einen der Wasserbusse und düst in die Lagune hinaus, könnt ihr etwas noch Schöneres erleben: Die Insel Burano ist bekannt für ihre kunterbunten Häuschen, die sich zauberhaft in den Kanälen des Ortes spiegeln!

Tipps für Burano:

  • Verbindet den Bootsausflug ab Venedig mit einem Besuch der weiteren Inseln Murano oder Lido
  • Campanile San Martino
  • Burano-Spitze als Souvenir
Info
Vergesst den schiefen Turm von Pisa, Burano hat den noch viel schieferen Campanile von San Martino!
08

Rum, Zigarren, Autos – und Farben

Havanna, Kuba
Karibik: Kuba Havanna Auto

Feuriger Rhythmus und Lebensfreude, tropische Strände und der Charme der Vergangenheit – das ist Kuba. Beim Spaziergang durch die sagenumwobene Karibikmetropole Havanna wird eines schnell deutlich: Hier treffen Widersprüche aufeinander! Einerseits die farbenfrohe Kolonialarchitektur, die dank ihres Status als Unesco-Weltkulturerbe in frischem Glanz erstrahlt, andererseits der Verfall, gegen den viele Viertel ankämpfen. Und dazwischen brausen ebenso kunterbunte Oldtimer umher.

Sehenswürdigkeiten in Havanna:

  • Kapitol
  • Plaza de la Revolución
  • Paseo de Martí
09

Nordische Farbwelt

Trondheim, Norwegen
Norwegen: Trondheim

Beim Urlaub in Schweden oder Norwegen werdet ihr sehr häufig dem Wort „gamle“ begegnen. Hier vergammelt jedoch nichts, im Gegenteil: Gamle verheißt fast immer etwas Gutes! Übersetzt heißt es nämlich „alt“ und was es auch immer Altes zu sehen gibt, ihr solltet es euch unbedingt anschauen! In Trondheim in Mittelnorwegen führt die Alte Brücke Gamle Bybrua geradewegs in die farbenfrohe Altstadt! Von dem markanten Bauwerk aus bietet sich euch ein unvergesslicher Blick auf den Fluss Nidelva, der zu beiden Seiten von bunten Holzhäuschen auf Holzpfählen in Rot, Gelb, Grün und Rosa gesäumt ist.

Must-Sees in Trondheim:

  • Nidarosdom
  • Kristiansten Festung
  • Dovrefjell-Nationalpark
10

Kunst, Kultur und Graffiti

Valparaíso, Chile
Chile: Valparaíso© CHECK24/Volkmann

Übersetzt heißt Valparaíso „Paradiestal“. Eins gleich vorweg: Ein Tal braucht ihr in der chilenischen Hafenstadt nicht erwarten. Vielmehr ist sie geprägt durch steile Berge und die weltberühmten Seilbahnen und Aufzüge, mit denen ihr von A nach B kommt. Ein Paradies ist die Stadt dennoch: vor allem für Künstler, Architekturfans und Freigeister! Valparaíso, das nur 120 Kilometer von der Hauptstadt Santiago de Chile entfernt liegt, ist bekannt für seine unglaubliche Straßenkunst. Hier gibt es kaum ein Haus, kaum eine Treppe, kaum eine Mauer, die nicht bunt bemalt, besprüht und kunstvoll bepinselt ist!

Tipps für Valparaíso:

  • Fahrt mit einem Aufzug, oder „Ascensor“
  • Cerro Concepción
  • Palacio Baburizza
11

Mehr als Blue Curaçao

Willemstad, Curaçao
Karibik: Curacao Willemstad

Vermutlich ist der blaue Likör eher nach der Farbe des Karibischen Meeres benannt, das die niederländische Insel Curaçao vor der Küste Venezuelas umspült. Dennoch findet sich auch an Land einiges von dem tiefen Blau: Die Promenade der Hauptstadt Willemstad besteht aus bonbonbunten Fassaden, die sich im Wasser spiegeln. Auch landschaftlich weiß das Eiland der Niederländischen Antillen mit Farben umzugehen: schneeweiße Strände, türkisblaues Wasser, sonnengelbe Fische, orangefarbene Korallen, tiefgrüne Palmen und Blumen in allen Farben – müssen wir noch mehr sagen?

Die besten Sehenswürdigkeiten in und um Willemstad:

12

Schlumpfhausen, bittesehr!

Júzcar, Spanien
Spanien: Andalusien Juzcar

Auch Spanien hat ein komplett blaues Dorf zu bieten! Júzcar ist ein idealer Zwischenstopp auf einer Mietwagen-Rundreise durchs facettenreiche Andalusien. Denn der Ort befindet sich keine zwei Stunden von Málaga entfernt und ist herrlich zwischen den Naturparks Sierra de Grazalema sowie Sierra de las Nieves gelegen. Die blauen Fassaden hat Júzcar niemand geringerem als den Schlümpfen zu verdanken! Anlässlich der Weltpremiere des Films aus dem Jahr 2011 wurde alles, inklusive Kirche und Grabsteine, schlumpfblau angestrichen. Nach wenigen Monaten wurde unter den 226 Einwohnern abgestimmt, ob sie ihre Häuser gern wieder weiß hätten. Eine Mehrheit war dagegen – und so bleibt Júzcar das Schlumpfdorf Spaniens.

Must-Sees in und um Júzcar:

  • Das schönste der Weißen Dörfer, Ronda, ist nur 25 Kilometer entfernt
  • Barranco Sima del Diablo
  • Kirche Santa Catalina
Tipps

Noch nicht genug Farbkleckse? Diese Urlaubsziele und Städtereisen sorgen mit ihren teils quietschbunten Vierteln für einen weiteren Farbkick:

London, England

Beim Wochenendtrip in London solltet ihr euch die pastellfarbenen Reihenhäuser in Notting Hill sowie den mediterran anmutenden Hof Neal’s Yard nicht entgehen lassen!

Kapstadt, Südafrika

Absolutes Must-See bei einer Reise durch Südafrika ist das zu Kapstadt zählende Viertel Bo Kaap mit seinen farbenfrohen Hüttchen.

Dominikanische Republik

Urlauber, die den Karibikstaat abseits der Touristenpfade besuchen, werden schnell merken, dass es neben paradiesischen Stränden und Regenwäldern vor allem die bunten Häuschen der Dominikaner sind, die das alltägliche Stadtbild in Samaná, Boca Chica oder Las Galeras prägen.

Deutschland

Auch hierzulande gibt es farbenfrohe Städte! Wer einmal durch die bunten Fachwerkgassen von Rothenburg ob der Tauber und Nördlingen spaziert ist oder wer die sich im Wasser spiegelnden Farb-Fassaden von Lüneburg und Regensburg kennt, hält Deutschland sicher nicht für grau und fad.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.