Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Die 15 schönsten Dörfer Europas

Lauterbrunnen

Ihr habt es im Urlaub lieber klein und beschaulich und steht gar nicht darauf, die Mega-Cities dieser Welt zu bereisen? Dann seid ihr hier genau richtig, denn wir stellen euch die schönsten Dörfer Europas einmal näher vor. Von mittelalterlichen Dörfchen im Hinterland über pittoreske Ortschaften in den Bergen bis hin zu angesagten Urlaubsorten direkt an der Mittelmeerküste, hier findet ihr mit Sicherheit euer schönstes Urlaubsziel in Kleinformat.


01

Oia, Griechenland

Weiß getünchtes Traumdorf

Oia bei Sonnenuntergang

In malerischer Lage, eingefasst von Klippen, befindet sich dieses wunderschöne griechische Dorf auf der Kykladeninsel Santorin: Oia. Ganz besonders berühmt ist das 700-Seelen-Örtchen für seine traumhaften Sonnenuntergänge, dieses Schauspiel solltet auch ihr euch bei eurem Inselurlaub auf eine der beliebtesten griechischen Inseln nicht entgehen lassen. Genießt den Wechsel vom Tag zur Nacht vom Kastell Oias, dem Sunset-Hotspot schlechthin, oder aus einem der zahlreichen Restaurants (aber Achtung: zeitiges Erscheinen oder Reservieren sichert gute Plätze). Schlendert durch enge Gassen, bewundert die weiße Kirche von Panagia Platsani mit ihrem markanten blauen Dach sowie die zwei berühmten Windmühlen des Ortes. Fotogene Spots findet ihr in Oia an jeder Ecke, denn das Dorf im Nordosten der Insel mit seinen eingemeißelten weißen Häuschen und dem Kontrast zum tiefblauen Meer ist ein einziges Postkartenmotiv.


Schicke Hotels in Oia:

02

Hallstatt, Österreich

Beliebtes Juwel in Österreich

Hallstatt im Schnee

Hallstatt zählt zu den schönsten Regionen in Österreich und ist zugleich auch einer der meist besuchten Orte der Alpenrepublik. Nur rund 800 Menschen leben in dem Dorf am Hallstätter See mit seinen historischen Häusern und Gassen. Am besten erkundet ihr das pittoreske Dorf zu Fuß: Verpasst hierbei nicht den Ortskern mit seinem Marktplatz sowie das historische Beinhaus. Um das Panorama bestmöglich auf einem Foto einzufangen, solltet ihr euch zur Aussichtsterrasse begeben. Für etwas Nervenkitzel werft ihr einen Blick auf Hallstatt von oben: 360 Meter über den Dächern des Ortes bietet sich euch dieser vom Skywalk Hallstatt aus. Gelegen im Salzkammergut verwandelt sich das Dorf in den kalten Monaten in ein einziges Winterwunderland, das mit schneebedeckten Bergen und Dächern seinen ganz eigenen Charme versprüht.

03

Vernazza, Italien

Das wohl schönste Dorf der Cinque Terre

Das bunte Dorf Vernazza gilt als schönster Ort der italienischen Küstenregion Cinque Terre. Die farbenfrohen Häuser schmiegen sich förmlich die Steilklippen entlang. Erkundet hier dieses Labyrinth aus engen Gassen und Treppen auf einem entspannten Spaziergang. Der malerische Hafen mit seinen kleinen im Wasser schippernden Booten bietet euch einen unvergleichlich charmanten Anblick, an einem kleinen Strand könnt ihr unweit ein erfrischendes Bad im Mittelmeer nehmen. Einen tollen Ausblick auf das Dorf habt ihr von der Burg Castello Doria, welche auf einem Felsvorsprung liegt. Vernazza ist weiterhin ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen, die euch entlang der Küste und durch den Nationalpark Cinque Terre führen. Lasst euch von Vernazza verzaubern.


Cinque Terre – 5 traumhafte Orte

Manarola - La Spezia

Die fünf mittelalterlichen Dörfer Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso sind besser bekannt als Cinque Terre. Ihr könnt auf eurem Trip in die beliebte Touristenregion an mehreren Orten Halt machen, die einfachste Art des Reisens ist hier sicherlich eine Fahrt mit der Bahn, die die Dörfer miteinander verbindet. Natürlich könnt ihr zum Beispiel auch mit einem Mietwagen ab Florenz nach Cinque Terre gelangen, solltet jedoch im Hinterkopf behalten, dass die Dörfer klein und der Platz für Autos begrenzt ist. Wer die Orte zu Wasser betrachten möchte, begibt sich auf eine Segeltour. Tipps und gute Gründe fürs Segeln haben wir hier für euch.

04

Albarracín, Spanien

Eine Reise in die Vergangenheit

Wie in einem vergangenen Jahrhundert fühlt ihr euch, wenn ihr das spanische Dorf Albarracín besucht. Nordöstlich von Valencia gelegen und umgeben vom Fluss Guadalaviar, wartet auf einem Berg dieses Örtchen mit rund 1.000 Einwohnern und Einwohnerinnen auf euch. Auch heute erinnert hier viel an die Ursprünge des Ortes im 11. Jahrhundert: Eine alte Stadtmauer schlängelt sich über die Hügel, enge Gassen ziehen sich durch das Dorf, die Häuser sind historisch aus Feldsteinen und mit hölzernen Balkonen gebaut. Die Region um Albarracín mit dem beeindruckenden roten Buntsandstein eignet sich übrigens auch wunderbar für Kletter- und Boulderfans und zählt zu den beliebtesten Gebieten Spaniens. Tipps für einen Urlaub rund ums Klettern und Bouldern findet ihr hier.


Diese Highlights solltet ihr euch nicht entgehen lassen: 

  • Spaziert den Wanderweg Paseo Fluvial entlang, der euch zu einem Aussichtspunkt mit traumhaftem Panoramablick auf die Altstadt führt
  • Der Bischofspalast Palacio Episcopal beherbergt sehenswerte flämische Wandteppiche sowie eine gut erhaltene Inneneinrichtung
  • Besucht auch das südwestlich gelegene Naturschutzgebiet Pinares de Rodeno mit interessanten Höhlenmalereien
05

Assos, Griechenland

Malerisches Dorf im Ionischen Meer

Blick auf Assos

Superschnucklig und klein ist das Dorf Assos auf der eher unbekannteren griechischen Insel Kefalonia, denn hier leben weniger als 100 Menschen. Pittoresk schmiegen sich die bunten Häuser rund um die Promenade, nicht weniger nach Postkartenmotiv sehen die im Hafenbecken treibenden Fischerboote aus. Das Dorf verfügt außerdem über einen Strand, an dem ihr ganz wunderbar baden könnt. Unweit von Assos solltet ihr euch auch die venezianische Festung aus dem 15. Jahrhundert, die zum Schutz vor Piraten erbaut wurde, nicht entgehen lassen.


Kleine Bucket List für Kefalonia
  • Robola, kefalonischen Wein, in einer Taverne bei Sonnenuntergang probieren
  • Am Myrtos Beach mit feinen Kieselsteinen und türkisblauem Wasser baden
  • Melissani-See aus Meerwasser zwischen Felsspalten mit einem Ruderboot erkunden
  • Drogarati-Tropfsteinhöhlen besuchen, deren Eingang durch ein Erdbeben 1953 freigelegt wurde
  • Zum Berg Enos wandern, der stolze 1.638 Meter misst, und den Ausblick genießen
06

Èze, Frankreich

Bergdorf an der Côte d‘Azur

Blick auf Èze

Dieses traumhafte Dörfchen liegt eingebettet zwischen türkisblauem Mittelmeer und bergiger Landschaft und lockt jährlich zahlreiche Gäste an, denn es liegt in einer beliebten Urlaubsregion Frankreichs: Èze an der Côte d’Azur. Die mittelalterliche Ortschaft befindet sich zwischen Nizza und Monaco und bezaubert mit einer traumhaften Aussicht aus dem Jardin Exotique auf die französische Riviera. Schlendert durch kleine verwinkelte Gassen und genießt die Atmosphäre des Ortes. Das Dorf besteht übrigens aus zwei Teilen: Èze Village in Hanglage und dem Badeort Èze-sur-Mer direkt am Meer. Was ihr an der südfranzösischen Küste auch noch erleben könnt, erfahrt in diesem Beitrag, in dem wir euch die schönsten Reiseziele in Frankreich näher vorstellen.


Entdeckt hier die Orte der Côte d'Azur: 

07

Monsanto, Portugal

Ein Dorf zwischen riesigen Felsen

Das Dorf Monsanto in Zentralportugal ist absolut einzigartig, denn es befindet sich nicht nur direkt am gleichnamigen Berg, sondern die Häuser wurden auch noch direkt zwischen Felsen erbaut. Sie schmiegen sich förmlich an die riesigen Felsbrocken aus Granit, so wird jeder noch so kleine Fleck des Ortes optimal ausgenutzt. Teilweise dient der Fels sogar als Wand. Erhöht im Dorf findet ihr das Castelo e muralhas de Monsanto, von dem ihr zwar nur noch Überreste zu sehen bekommt, allerdings solltet ihr euch den Ausblick nicht entgehen lassen. Ein besonderer Tipp für eine grandiose Aussicht ist auch die Taverna Lusitana – lasst euch hier einen Kaffee schmecken, nachdem ihr einen Spaziergang entlang der kleinen Gassen des Dorfes aus Felsen unternommen habt.


Die 12 historischen Dörfer in Portugal
Monsanto gehört übrigens zu den zwölf historischen Dörfern in Portugal (Aldeias Históricas de Portugal). All diese Dörfer der Serra da Estrela zeichnen sich durch eine spezielle Bauweise aus und dienten in vergangenen Zeiten zum Schutz vor Eindringlingen. Die Festungsstadt Almeida verfügt beispielsweise über eine sternförmige Stadtmauer um die Altstadt.
08

Reine und Hamnøy, Norwegen

Traditionelle Dörfer in Lofoten

Hamnøy bei Nacht

Die Dörfer Reine und Hamnøy in der norwegischen Region Lofoten liegen nur rund zehn Minuten Fahrzeit auf eurem Roadtrip durch Norwegen auseinander, ihr könnt also einfach beide Ortschaften besuchen. Imposante Berge und kristallklares Wasser umgeben die zwei Fischerdörfer. Die roten Häuser auf Stelzen des kleinen Hamnøys sind hierbei ganz besonders fotogen, den perfekten Spot fürs Foto findet ihr auf der Brücke, die die Inseln Hamnøya und Toppøya verbindet. Ihr könnt hier sogar in einem der traditionellen Fischerhäuschen euer Domizil für die Nacht aufschlagen. Wer Wanderungen liebt und gut zu Fuß ist, sollte die steile Gipfeltour Reinebringen ab dem Ort Reine ins Auge fassen. Die Tour ist eine der beliebtesten, hierbei gibt zur Belohnung traumhafte Aussichten auf die Inseln und die Küste. Auch im Winter bietet sich Lofoten als wunderbares Ziel an, dann könnt ihr hier beeindruckende Polarlichter bestaunen.

09

Mürren, Schweiz

Ruhiges Bergdorf

Auf rund 1.600 Metern Höhe erwartet euch das Schweizer Bergdorf Mürren. Mürren ist autofrei, denn erreichbar ist der Ort lediglich mit der Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren oder mit der Luftseilbahn ab Stechelberg. Vom Ort aus habt ihr einen einzigartigen Blick auf das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Verpasst bei eurem Besuch nicht, euch auf die Spuren von James Bond zu begeben, denn auf dem 2.970 Meter hohen Schilthorn wurden im Jahr 1969 Szenen des Films „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ gedreht. Im Winter könnt ihr in der Gegend die Skipisten hinabdüsen, im Sommer warten zahlreiche Wanderwege darauf, erkundet zu werden. Unweit von Mürren befindet sich auch das beschauliche Lauterbrunnen mit dem berühmten Wasserfall, der ganze 297 Meter entlang des Berges nach unten schießt und damit der höchste freifallende Wasserfall der Schweiz ist.


J. R. R. Tolkien im Lauterbrunnental
Der „Herr der Ringe“-Schöpfer soll sich durch das Lauterbrunnental für die Landschaften der Romantrilogie inspirieren lassen haben, als er die Gegend im Jahr 1911 besuchte.
10

Júzcar, Spanien

Das blaue Dorf in Andalusien

Das blaue Dorf Júzcar im spanischen Andalusien erinnert euch wahrscheinlich an das Dorf der Schlümpfe, oder? Und tatsächlich liegt ihr damit nicht falsch, denn der blaue Anstrich des Dorfes geht wirklich auf den Film „Die Schlümpfe in 3D“ zurück. Ursprünglich sollte Júzcar nach den Werbemaßnahmen zurück zu seinen weißen Ursprüngen gebracht werden. Doch die Bevölkerung des Ortes (nur knapp 230 Menschen) stimmte dagegen. Für einen Besuch unternehmt ihr am besten einen Tagestrip ab dem 140 Kilometer entfernten Málaga und schlendert gemütlich durch Schlumpfhausen – mit jeder Menge Möglichkeiten für Schnappschüsse. Ihr wollt wissen, wo auf der Welt es weitere so farbenfrohe Orte gibt? Das erfahrt ihr hier. Die besten Sehenswürdigkeiten in Andalusien haben wir ebenfalls für euch gesammelt.  


Entdeckt hier die Schönheit Andalusiens: 

11

Brela, Kroatien

Dorf mit traumhafter Strandkulisse

Brela

Das kleine Dorf Brela in der kroatischen Region Dalmatien bietet euch sechs Kilometer tolle Kieselstrände umrahmt von einer atemberaubenden Bergkulisse. Hier befindet sich mit dem Punta Rata einer der schönsten Strände Kroatiens, der sogar schon einige Male als schönster Strand Europas bezeichnet wurde. Zudem habt ihr mit dem markanten Brela-Felsen ein Highlight für eure Fotosammlung. Nicht nur Punta Rata, sondern auch die anderen Strände der Region bestechen durch türkisblaues Meerwasser in traumhaften Buchten. Spaziert bei eurem Besuch von Brela unbedingt die ausgedehnte Promenade entlang und kehrt in die ein oder andere Taverne ein. Zudem sind auch die kleine Altstadt und der Hafen des Ortes sehenswert.


Hotelempfehlungen in Dalmatien:

12

Bibury, England

Das wohl schönste Dorf Englands

Im wunderschönen Landschaftsschutzgebiet Cotswolds in Südengland befindet sich die romantische Ortschaft Bibury am Fluss Coln. In dieser idyllischen grünen Hügellandschaft fühlt ihr euch direkt in vergangene Zeiten versetzt. Kein Wunder, denn die sandsteinfarbenen Cottages wurden zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert erbaut. Ganz besonders beliebt und häufig vor der Fotolinse ist die Straße Arlington Row, in der sogar Cottages aus dem 14. Jahrhundert stehen, die damals von Weberfamilien bewohnt wurden. Lasst euch auch ein Besuch im The Catherine Wheel, dem örtlichen Pub, nicht entgehen. Besonders traumhaft ist Bibury in den späten Frühlingsmonaten und im Sommer, wenn ihr die blühenden Gärten der Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfes bewundern könnt.


13

Vík í Mýrdal, Island

Kleines (großes) Dorf im Süden Islands

Nur 300 Bewohner und Bewohnerinnen leben in Islands südlichstem Ort des Festlandes Vík í Mýrdal – und dennoch ist er damit der größte Ort in dieser Region des Landes. Vík í Mýrdal ist genau richtig für euch, wenn ihr auf der Suche nach Abgeschiedenheit seid. Das Dorf mit seinem Wahrzeichen, einer weißen Kirche mit rotem Dach, ist auch sehr beliebt für einen Zwischenstopp auf einer Rundreise entlang der Südküste Islands. Kommt ihr zum Beispiel aus Reykjavík, dann führt euch der Weg nach Vík í Mýrdal auch an den berühmten Wasserfällen Skógafoss und Seljalandvoss vorbei. Gegenüber von Vík í Mýrdal wartet mit dem schwarzen Sandstrand von Reynisfjara ein weiteres Island-Highlight auf euch. Im naheliegenden Gletscher befindet sich zudem der Vulkan Katla.

14

Fornalutx, Mallorca, Spanien

Bergdorf in der Serra de Tramuntana

Fornalutx befindet sich im traumhaften Tramuntana-Gebirge im Nordwesten Mallorcas. Das ursprüngliche Bergdorf beherbergt rund 700 Einwohner und Einwohnerinnen und wurde bereits im Jahr 1983 als schönstes Dorf Spaniens ausgezeichnet. Enge Gassen und Häuser aus Naturstein erinnern noch heute an die Ursprünge des Bergdorfes unweit Mallorcas höchstem Gipfel Puig Major. Nachdem ihr durch das Dorf geschlendert seid, die bekannteste Sehenswürdigkeit, die Pfarrkirche Navidad de Nostra Senyora, besichtigt habt, solltet ihr Fornalutx direkt als Ausgangspunkt für eine Wanderung nutzen. Lauft durch Oliven- und Orangenhänge rund um die Ortschaft oder etwas weiter ins Gebirge und genießt traumhafte Ausblicke auf die felsige Küste in diesem Teil Mallorcas. Für einen abwechslungsreichen Urlaub mit viel Bewegung sind jedoch nicht nur Wanderungen super geeignet, lest hier weitere Ideen für einen Aktivurlaub auf Mallorca


Tolle Hotels in der Serra de Tramuntana:


Fazit
Quer über den europäischen Kontinent verteilt findet ihr Dörfer, eins schnuckeliger als das andere. Ob ursprüngliches Bergdorf auf Mallorca, ein Dörfchen ganz in blau oder direkt an einem malerischen griechischen Strand gelegen, euren individuellen Vorlieben sind keine Grenzen gesetzt. Falls es eine Nummer größer und mit etwas kürzerer Anreise sein soll, haben wir hier übrigens noch die schönsten Kleinstädte Deutschlands für euch gesammelt. 

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen

Wer schreibt hier?

Carolin Gersin_Quadrat
Carolin Gersin

Neben meiner Leidenschaft für das geschriebene Wort habe ich bereits seit meiner Kindheit Fernweh. Während ich damals nur mit dem Finger auf der Weltkarte an meiner Zimmerwand verreiste, nutze ich heute jede Gelegenheit, neue Orte kennenzulernen. Ob Fernreise ans andere Ende der Welt, Strandurlaub in Europa oder innerdeutscher Städtetrip – ich freue mich, als Teil der CHECK24-Redaktion meine Liebe zum Reisen in Blogbeiträgen und weiteren Texten mit euch zu teilen.