089 - 24 24 11 33 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Reiseberatung
089 - 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 08:00 - 23:00 Uhr

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
urlaub@check24.de
Sie sind hier:

Top 10 Ziele für einen Wellness-Urlaub

Wenn es im ganzen Körper zwickt und zwackt und man permanent in Tagträume verfällt, in denen Saunas, Massagen und viel Schlaf eine tragende Rolle spielen, könnte es sein, dass die Zeit für eine Auszeit gekommen ist. Ob nun mit Fokus auf lange Tage im Spa, viel Zeit im bequemen Hotelbett, gesunde Mahlzeiten oder eine aktive Variante mit Sport im Freien, Yoga und Pilates: Ein Wellness-Urlaub bringt Ruhe- und Erholungsbedürftige entspannt wieder in Form. Wir stellen die schönsten Ziele samt Top-Hotel für einen Urlaub zum rundum Wohlfühlen vor.

Wer in Sachen Wellness keine halben Sachen machen will, fliegt nach Sri Lanka. Weil wo könnte man es sich besser mal gebührlich gut gehen lassen, als in dem Inselstaat westlich der Südspitze Indiens? Denn in Sri Lanka kommen gleich mehrere Faktoren zusammen, die den Wellness-Urlaub zur absoluten Traumreise machen: konstant tropisch warme Temperaturen, wunderschöne Natur und Strände, exzellentes sowie gesundes Essen und natürlich: Ayurveda. Denn der Inselstaat ist eines der Länder, in denen die indische Heilkunst aktiv praktiziert wird. So auch im luxuriösen Ayurveda-Spa des The Eden Resort und Spa in Beruwela, das zudem noch mit einem traumhaften Sandstrand direkt vor der Tür und exzellentem Essen aufwartet.


Wer gerade nicht ausreichend monetäre Mittel für eine Wellness-Reise zum anderen Ende der Welt aufbringen kann oder einfach keine Lust hat, lange zu fliegen, schaut sich am besten einfach mal direkt vor der Haustüre um. Denn von den Alpen bis zur Ostsee, von der Mecklenburger Seenplatte bis zum Rheintal bietet das Land der Dichter und Denker nicht nur verschiedenste Landschaften. In den beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands gibt es auch jede Menge hervorragende Hotels, die sich für einen Wellness-Trip übers Wochenende eignen. Dass es nicht unbedingt teuer sein muss, sich selbst einmal etwas zu gönnen, beweist das Hotel IFA auf Rügen, bei dessen günstigen Zimmerpreisen der Eintritt ins Erlebnisbad „Vitamar“ samt Whirlpool mit inbegriffen ist.


Weder ganz nah, noch wirklich weit, aber auf jeden Fall einmalig schön ist Portugals Südküste. Ob nun für einen Strand- und Sonnenurlaub mit dem gewissen Extra an Wellness oder im Herbst und Winter, wenn es auch an der Algarve etwas kühler und ruhiger wird: Das Zusammenspiel von eindrucksvollen Felsformationen, türkisblauem Wasser und dem grünen, hügeligen Hinterland bieten die perfekte Kulisse, um in aller Ruhe Geist, Seele und Körper baumeln zu lassen. Ganz besonders gut gelingt das zum Beispiel im luxuriösen Ambiente des Grande Real Santa Eulalia Resort & Spa Hotel in Albufeira. Drei Hauptmerkmale sollen genügen, um nach Wellness lechzende Herzen zum Jauchzen zu bringen: Fünf Sterne, direkt am Strand, 1.200 Quadratmeter Spa-Bereich.


Kilometerlange Karibikstrände, selbstredend weiß und palmengesäumt, was auch sonst? Dazu die Kulturschätze der Maya und Azteken und dann auch noch kulinarische Köstlichkeiten von Tortillas über Guacamole bis Enchiladas. Als ob das alles nicht schon an sich ein Grund wäre, den Atlantik zu überqueren und es sich in Mexiko richtig gut gehen zu lassen, gibt es das Ganze noch mit Wellness-Schmankerl oben drauf. Das Akumal Bay Beach & Wellness Resort zum Beispiel serviert seinen Gästen nicht nur hochwertige Küche aus Mexiko, Japan und dem Orient, wer hier bucht, bekommt den Zugang zu Sauna, Whirlpool und Türkischem Badgratis dazu.


Ach Prag … reicht es nicht, dich nur zu erwähnen, um Urlauber jeglicher Art zu einem Besuch in der tschechischen Hauptstadt zu animieren? Die Karlsbrücke, die malerische Altstadt, das hügelige Umland und oh ja – auch Schweinebraten mit Knödeln, Kraut und einem ordentlichen Humpen Bier können Wellness pur bedeuten! Wer an einem der schönsten Flecken in Europa nicht nur Kultur und Kulinarik genießen, sondern sich auch entspannen möchte, ist im Panorama Hotel Prag bestens aufgehoben. Von hier aus sind Gäste nicht nur in wenigen Minuten in der Altstadt, sondern sie können dieselbe auch im modernen Wellnessbereich mit verglaster Panoramafront und somit fantastischem Blick genießen, ohne einen Fuß vor die Tür zu setzen.


Lässt es sich besser entspannen als meerumspült und blumengebettet? Richtig, eher nicht. Deshalb ist die für ihre üppige Vegetation bekannte, portugiesische Insel Madeira auch ein optimales Ziel für Wellness-Reisende, besonders in der kälteren Jahreszeit. Zwar wird es vor allem im Dezember auf der Blumeninsel auch etwas frischer, trotzdem gilt sie ähnlich wie die Kanaren als klassisches Ganzjahresziel und mit ihren prachtvollen Gärten und Steilküsten bietet die Natur der Insel eine optimale Ergänzung zu Massagen, Schlammpackungen und Co. Üppige Grünanlagen gibt es auch im Hotel Pestan Carlton Madeira in Funchal. Und obendrein Jacuzzi, Sauna sowie professionelle Wellnessangebot mit Thalasso, Massagen und Hammam.


Hier bekommt der geneigte Wellness-Reisende noch was für sein Geld. Besonders der Plattensee im Westen Ungarns lockt im Sommer nicht nur mit angenehmen Wassertemperaturen und rund ums Jahr mit richtig viel Sonne, sondern auch mit schönen Stränden, Heilbädern und Thermalquellen – die optimale Umgebung also, um sich zu erholen. Zumal in den im Vergleich zu anderen Urlaubsgebieten günstigen Zimmerpreisen mit etwas Glück auch noch richtig viel Wellness inbegriffen ist. So wie im Hotel Azur in Siofok. Der Zugang zum Wellnesscenter mit Pools, Spa, Dampfbad, Sauna und Whirlpoool ist kostenlos. Und damit nicht genug: Die Zimmer sind mit Whirlwannen ausgestattet. So lässt sich jeglicher Stress ganz ungestört und unkompliziert wegblubbern.


Es muss nicht immer Strand und Meer sein. Für alle, die schneebedeckte Gipfel und grüne Täler lieben, ist Südtirol das optimale Ziel für einen Wellness-Urlaub. Hier treffen alpine und mediterrane Gepflogenheiten aufeinander und verschmelzen zu einem ganz eigenen Lebensgefühl. Dazu gehören Spaziergänge oder Wanderungen in der frischen Bergluft genauso wie Tiroler Speck und Schüttelbrot. Praktischerweise haben sich im Südtirol auch eine Reihe idyllisch gelegener und hervorragend ausgestatteter Wellness-Hotels angesiedelt.

Das Taubers Unterwirt Aktiv & Vitalhotel betreibt Wellness unter dem Motto „Die Kraft der Alpen“. Es ist nicht nur spektakulär schön gelegen, sondern verfügt auch über einen geschmackvoll gestalteten Sauna- und Poolbereich mit Hallenbad sowie Außenpool und hat für seine Wellness-Behandlungen einen ganz eigenen Ansatz und nutzt Kastanien, Weintrestern, Äpfeln und Bergkräutern. Auch die Hotelküche setzt auf regionale Qualitätsprodukte und: Das nächste Skigebiet ist nur zwölf Kilometer entfernt. 


Wer Urlaub an der Ostsee machen möchte, tut gut daran, den Blick mal über die Landesgrenzen hinaus schweifen zu lassen. Denn auch Polen wartet mit gut 500 Sandstrandkilometern auf, an denen sich auch das ein oder andere Wellnesshotel finden lässt. Wer die Erholung mit ein wenig Kultur aufpeppen möchte, plant gleich noch einen Besuch in Stettin oder Danzig mit ein – et voilà – schon steht das Urlaubsprogramm. Allerdings lässt es sich beispielsweise im Aquarius Spa in Kolberg auch hervorragend ohne Ausflug aushalten: Der elf Kilometer lange Sandstrand ist zu Fuß fünf Minuten entfernt und selbst diesen kann man bei diesem Spa-Angebot getrost links liegen lassen: 40 moderne Behandlungsräume, ein riesiges Angebot an Wellness- und Schönheits-Anwendungen und ein Restaurant, das sich auf Slow Food mit Gerichten aus Polen und der Ostseeregion spezialisiert hat.


Wennschon Wellness, dann bitte richtig und ab nach Mauritius. Denn der Inselstaat im Indischen Ozean hat all das, woraus sehnsüchtige Urlauberträume gemacht sind: paradiesisch schöne Strände zwischen Palmen und türkisblauem Meer, Korallenriffe und eine generelle Üppigkeit der Natur und Hotelanlagen, die beinahe an Unverschämtheit grenzt. Aber eben nur beinahe. Ja, hier würde es durchaus genügen einfach nur am Strand zu liegen und mit vor Seligkeit leicht grenzdebilem Lächeln schweigend den Blick zwischen sattgrünen Palmenblättern und glitzerndem Wasser schweifen zu lassen. Wären da nicht Hotels wie das Beachcomber Le Mauricia, das seine Gäste gern zum Schwitzen bringt. Zum einen mit einem umfangreichen Sportangebot, zum anderen im großen Wellness-Bereich mit Sauna, Dampfbad und Hamam.


Artikel teilen

Über den Autor

Julia Wöhrle

„Mich brennt's in meinem Reiseschuh“ habe ich schon als Kind bei den mir unliebsamen Wanderurlauben in den Alpen geträllert. Inzwischen entscheide ich selbst, wo die Reise hingeht: Mal nach Island, mal nach Belize, aber dann war es doch immer wieder Spanien und ganz besonders oft und gerne Sevilla. Meine Begeisterung für fremde Länder, Menschen, Sitten und Gerichte fließt immer auch in meine Blogartikel ein.