Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Berge und Meer – 12 Ziele, an denen Urlaub alles kann

Berge-Meer-Island

Was tun, wenn man beim nächsten Urlaub gerne in die Berge fahren, aber dringend auch am Strand entspannen will? Ganz einfach: Beides machen. Doch wo gibt es Berge und Meer? Zwar habt ihr kein Meer in den Alpen und nicht jeder Urlaubsort mit Traumstrand besitzt auch ein Bergpanorama, doch diese zwölf Reiseziele bieten die perfekte Kombination aus abwechslungsreicher Landschaft, Aktiv- und Strandurlaub.

Auf einen Blick – Urlaub mit Bergen und Meer
  • Spanien: Mallorca, die Kanarischen Inseln sowie Andalusien und Asturien halten Berge und Strand bereit.
  • Kroatien: Wander- und Badeurlaub ist sowohl auf dem Festland als auch auf einigen Inseln möglich.
  • Italien: Schwimmen und Wandern auf Sizilien und in der adriatischen Küstenregion Abruzzen? Kein Problem!
  • Frankreich: Im Massif de Calanques nahe Marseille ist Strand- und Wanderurlaub garantiert.
  • Griechenland: Die Insel Kreta bietet einen Badeurlaub und Wanderungen durch Schluchten.
  • Türkei: Dehnt den Strandurlaub aus und besucht das imposante Taurusgebirge.
  • Nordeuropa: Island und Norwegen laden zu Urlaub am Meer und in den Bergen ein.
01

Mallorca

Sierra de Tramuntana und traumhafte Buchten
Tramuntana - Mallorca

Es gibt viele schöne Strände auf Mallorca – von den weitläufigen Buchten von Alcúdia und Pollensa über den Naturstrand Es Trenc bis hin zu den vielen kleineren, malerischen Buchten rund um die Insel. Doch es ist die Kulturlandschaft der Sierra de Tramuntana im Nordwesten der Insel, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. Der höchste Berg des Gebirgszugs ist mit 1.445 Metern der Puig Major, als eine der bekanntesten Natursehenswürdigkeiten gilt die Schlucht Torrent de Pareis. Das Gebirge lockt mit jeder Menge Wanderwege, Straßen zum Radfahren und urigen Dörfern wie Deià, Valldemossa, Banyalbufar und Sóller. Lasst euch auch einen Ausflug zum nördlichsten Punkt der Insel, Cap Formentor, nicht entgehen und unternehmt eine Fahrt mit dem berühmten Tren de Sóller. Genießt die einmalig schöne, wild-bizarre Landschaft und verbringt euren Urlaub am Strand und beim Wandern!


Hoteltipps auf Mallorca

02

Kroatien

Dinarische Alpen und kroatische Riviera
Insel Cres

Kroatien ist nicht nur das Land der über 1.000 Inseln im türkisblauen Wasser der Adria, auf dem Festland steigt hinter der Küste das Dinarische Gebirge empor. Darunter auch die Dinara, der mit 1.831 Metern höchste Berg Kroatiens. Vom Gipfel unweit der Stadt Knin sind es nur etwa 60 Kilometer bis zum Meer. Allein die Aussicht von den Dinaren aufs Meer oder umgekehrt – von der Küste oder einer der vielen Inseln auf die Berge – ist ein guter Grund für einen Kroatien-Urlaub. Nicht nur das Festland, auch die kroatischen Inseln eignen sich hervorragend zum Wandern und Fahrradfahren. Die gebirgigste Insel des Landes ist übrigens Cres – mit imposanten Felsküsten im Norden und Osten des Eilandes. Welche Insel die richtige für euch ist, erfahrt ihr im Kroatien-Inselvergleich. Ihr wart in den Bergen aktiv und habt euch am Strand anschließend entspannt? Dann macht das Nachtleben unsicher: Neben traumhaften Bademöglichkeiten gibt es in Kroatien auch einige der angesagtesten Partystrände.

Top-Strände in Kroatien

Zlatni Rat Strand (Goldenes Horn) - Brac
Zlatni Rat

Diesen einzigartigen Strand findet ihr auf der Insel Brač: Der Zlatni Rat, das goldene Horn, kann seine Form verändern und erstreckt sich mehrere Hundert Meter in die Adria hinein.

Istrien
Istrien

Besucht in Istrien die wunderschönen Strände im historischen Poreč sowie in den Orten Rovinj und Pula. Ob Sand, Kies oder Felsen – ihr habt in Istrien die freie Wahl.

Küste Split - Split
Split

In dieser Region befinden sich lange Strände, vor allem die Strände Bacvice und Kasuni sind sehr beliebt. Zudem könnt ihr Nationalparks in näherer Umgebung besuchen. 

Mljet - Kroatien
Buchten auf Mljet

Die abgeschiedenen Oasen der Ruhe auf der Insel Mljet warten sowohl mit Sand- und Kiesstränden auf euch. Sonnt, schnorchelt und entspannt in traumhafter Kulisse.


03

Kanaren

Vulkane und farbige Strände
Spanien

Die Kanarischen Inseln zählen zu den absoluten Klassikern für eine Kombination aus Wanderurlaub und Strandurlaub, denn hier gibt es Meer und Berge. Dabei hat jede der sieben Inseln ein derart eigenes Flair, dass sich Reisende zunächst entscheiden müssen: Welche Kanareninsel ist die richtige für mich? Teneriffa lockt mit dem 3.718 Meter hohen Vulkan und gleichzeitig höchsten Berg Spaniens Pico del Teide, auch die Gipfel auf Gran Canaria sind fast 2.000 Meter hoch. La Gomera, La Palma und El Hierro bieten zwar nicht ganz so hohe Berge, aber dafür eine einmalig ursprüngliche Natur. Auch auf den flacheren Inseln Lanzarote und Fuerteventura lässt sich der Urlaub am Strand mit Wandern verbinden. Faszinierende Vulkanlandschaften und schöne Strände, mal mit schwarzem, mal mit goldgelbem, mal mit weißem Sand gibt es auf jeder Kanareninsel. Übrigens: Nirgendwo in Europa genießt ihr mehr Sonnenstunden als auf den Kanarischen Inseln. 


Hoteltipps auf den Kanarischen Inseln

04

Abruzzen

Apenninenberge und Adria
Abruzzen

Die Abruzzen im Osten des italienischen Stiefels sind ein Traum für Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber: Etwa ein Drittel der Region steht unter Naturschutz. Dabei vereinen die Abruzzen drei Landschaftstypen: Küste, Hügel und Berge. Die Küste erstreckt sich in einem flachen, schmalen Streifen über 135 Kilometer entlang der Adria. Perfekt für entspannte Tage am Strand. Dieser Abschnitt geht in die Hügellandschaft über, die schließlich in die Abruzzischen Apenninen mündet. Das Gebirgsmassiv Gran Sasso d’Italia nimmt insgesamt zwei Drittel der Region ein und steigt bis auf fast 3.000 Meter an. Mit 2.912 Metern ist der Corno Grande die höchste Erhebung des italienischen Festlandes südlich der Alpen. Nicht umsonst gelten die Abruzzen als Geheimtipp und schönste Region Italiens zugleich.


Schöne Strände an der abruzzischen Adriaküste:

  • Ortona – Bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt
  • Strände von Roseto Pineto – Ein von Pinien gesäumter und durch Felsen geschützter Strand
  • Torre de Cerrano – Ruhiger Strand mit feinem Sand und glasklarem Wasser


05

Andalusien

Zwischen Sierra Nevada und Costa Tropical
Spanien: Andalusien Emotion

Andalusien im Süden Spaniens birgt einen reichen Schatz an atemberaubend schönen und ursprünglichen Ecken. Zum Beispiel die hierzulande weniger bekannten Strände der Costa Tropical, am Fuße der Sierra Nevada. Gerade einmal 50 Kilometer Luftlinie liegen zwischen den schneebedeckten Gipfeln und der Küste im Süden der Provinz Granada – die perfekte Kombi aus Meer und Bergen. Ein Urlaub hier bietet wirklich alles: Die Küste lädt von Frühjahr bis Herbst zu entspannten Tagen am Strand ein, Wassersport ist sogar problemlos im Winter möglich. Der Nationalpark Sierra Nevada verzaubert mit einem so schönen, wie urig gebliebenen Wandergebiet mit Meerblick und einem Skigebiet mitten in Südeuropa. Der höchste Berg des spanischen Festlandes liegt ebenfalls hier: der 3.482 Meter hohe Mulhacén. Kulturliebhaberinnen und Kulturliebhaber verfallen bei einem Besuch der Provinzhauptstadt Granada und der weltberühmten Alhambra dem Charme der Region mit dem maurischen Erbe. Die Region könnt ihr auch super mit dem Auto erkunden – unternehmt eine Rundreise durch Andalusien mit einem Mietwagen. 

Andalusien: Nicht verpassen
06

Türkei

Taurusgebirge und Türkische Riviera
Türkei

Die Südküste der Türkei ist berühmt für ihre schönen Strände und Hotels. Doch was diese Strände eben so besonders macht, ist das Taurusgebirge, das ihnen ihr einmaliges Panorama verleiht. Schön zum Anschauen, aber natürlich auch optimal für aktive Erholung beim Wandern, Radfahren, Klettern und sogar Wintersport. Dabei lernen Urlauberinnen und Urlauber das beliebte Feriengebiet von einer ganz anderen und weit authentischeren Seite kennen und tauchen in die geheimen Highlights der Türkei ein. In den Bergen abseits der Küsten findet ihr zudem viele Orte mit Thermalquellen für die Extraportion Erholung. Außerdem gibt es hier zahlreiche antike Stätten und Sehenswürdigkeiten wie die Ruinenstadt Xanthos, die einen Urlaub an der Türkischen Riviera zu einem abwechslungsreichen Erlebnis machen. Ein besonderes Highlight für Wanderer ist sicherlich der Lykische Weg zwischen Fethiye und Antalya. Der 509 Kilometer lange Fernwanderweg verläuft größtenteils entlang der Küste.


Schon gewusst?
Im internationalen Sprachgebrauch heißt die Türkei nun Türkiye. Die Registrierung bei den Vereinten Nationen wurde am 1. Juni 2022 bekannt und soll unter anderem im englischsprachigen Raum die Verwechslung mit dem Wort "turkey" (Truthahn) verhindern.

Hoteltipps in der Türkei

07

Asturien

Picos de Europa und Costa Verde
Spanien_Asturien_Emotion

Die grüne Küste und der Nationalpark Picos de Europa machen Asturien zum absoluten Geheimtipp für einen Urlaub in Spanien mit Bergen und Meer. Der Name der Costa Verde ist dabei absolutes Programm: Zwischen Llanes und Ribadesella liegen einige der schönsten Strände Spaniens umgeben von viel sattem Grün und malerischen Felsformationen. Der Nationalpark Picos de Europa beginnt nur etwa 30 Kilometer Luftlinie landeinwärts und lässt mit seinen spektakulären Kalksteinformationen und der nicht minder spektakulären Flora und Fauna die Herzen höherschlagen. Selbst bedrohte Tierarten wie der iberische Wolf und der europäische Braunbär sind hier zu Hause. In den Picos de Europa liegen rund 200 Gipfel mit mehr als 2.000 Metern Höhe – ihr habt also die besten Voraussetzungen für einen Urlaub mit Strand und Wandern. 

08

Sizilien

Berge umgeben von Meer
Sizilien

Wandern, Trekking, Radfahren mit Blick auf den größten Vulkan Europas, Strand und Kultur sowieso; Sizilien ist ein wahrer Tausendsassa unter den Urlaubszielen. Hügelland und Berge bilden etwa 80 Prozent der Fläche Siziliens. Besteigen lassen sich also nicht nur der Ätna, sondern auch die Gipfel von insgesamt sieben Gebirgen. Selbst vom Strand aus ist der nächste Berg demnach nie weit. Wer es etwas sanfter mag, macht einen Spaziergang durch die fruchtbaren Ebenen und Hügellandschaften oder wandelt auf einer Rundreise mit dem Mietwagen auf den Spuren Goethes. Die schönsten Strände für einen Badeurlaub liegen im Nordwesten und Südosten der Insel. Auch die Liparischen Inseln vor der Nordküste Siziliens sind ein Paradies für Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber. Auf Sizilien erwartet euch ein toller Urlaub mit Bergen und Meer gleichzeitig. 


Die schönsten Strände Siziliens

  • Modello bei Palermo
  • Strand von Cefalù
  • Strand von San Vito lo Capo
  • Buchten um Scopello
  • Strand von Eraclea Minoa
  • Isola Bella
09

Griechenland

Wandern auf Kreta
Kreta

Ein Urlaub mit Meer und Bergen ist auch in Griechenland möglich – auf Kreta, einer der beliebtesten Inseln Europas. Sowohl die Strände als auch die Gebirge sind echte Highlights. Unternehmt während eures Urlaubs auf der Insel unbedingt einen Ausflug zur beeindruckenden Samaria-Schlucht. Felswände von rund 600 Metern Höhe säumen die 17 Kilometer lange Schlucht. Vor allem für das Schluchtwandern ist Kreta bei Outdoor-Fans bekannt. In den Gebirgen gibt es außerdem kleine Wasserfälle und Höhlen zu entdecken. Der Strand von Elafonisi ist ebenfalls ein besonderer Höhepunkt, denn hier beeindruckt vor allem die Färbung des Sandes der wunderschönen rosafarbenen Bucht. Weitere kunterbunte Strände entdeckt ihr hier. 


Luxuriöse Hoteltipps auf Kreta

10

Frankreich

Die Calanques nahe Marseille
Calanque - Marseille

Südfrankreich bringt ihr in erster Linie mit mondänen Beachclubs, langen Sandstränden und den breiten Promenaden der Côte d'Azur in Verbindung statt mit Bergen und Wandern? Dann lohnt sich ein Blick in Richtung Marseille, denn dort beginnt der wilde Nationalpark Massif des Calanques. Etwa 20 Kilometer lang und zwei Kilometer breit ist das Gebirge mit fjordähnlichen Buchten. Die Felsen sind sehr beliebt bei Kletterinnen und Kletterern, sind allerdings nur in den Monaten Oktober bis Juni dafür zugänglich. Die Wanderwege entlang der zerklüfteten Küste sind jedoch ganzjährig begehbar. Da sich die Berge am Meer befinden, könnt ihr nach eurer Tour direkt ins erfrischende Nass springen. Seetaugliche Urlauberinnen und Urlauber sollten die imposante Küste unbedingt von einem Boot aus betrachten – es lohnt sich! Ihr wollt noch mehr von der Region sehen? Dann begebt euch auf eine Rundreise durch die Provence und bestaunt wunderschöne Lavendelfelder, flaniert an der exklusiven Promenade von Cannes und wandert durch das Naturschutzgebiet um Avignon. 

Diese Calanques solltet ihr nicht verpassen:

  • Calanque de Sormiou
  • Calanque de Cassis
  • Calanque de Sugiton
11

Norwegen

Skandinavisches Gebirge, Fjells und Fjorde
254180+Norwegen+Lofoten+Lofoten_Emotion_

Es muss ja nicht immer ein Badeurlaub im Süden sein. Schon gar nicht, wenn man die atemberaubend schönen Landschaften von Norwegen bedenkt. Fjorde, das skandinavische Gebirge und Fjells – die kargen Hochebenen – prägen das Land. Selbst ohne Fjorde und Buchten kommt das Land auf 2.650 Küstenkilometer. Zählt man die malerischen, tief ins Landesinnere reichenden Meeresarme jedoch hinzu, sind es satte 25.148 Kilometer. Über weite Teile sind diese direkt von Bergen gesäumt – ein absolutes Paradies für alle, die Berge am Meer lieben. Im Hochsommer erreicht das Meer – dem Golfstrom sei Dank – Temperaturen bis 23 Grad, sodass durchaus auch der ein oder andere Tag am Strand drin ist.

  • Norwegen hat 26 Gipfel mit einer Höhe von mehr als 2.300 Metern.
  • Besonders schön sind die Sandstrände bei Lista.
12

Island

Vulkane, Gletscher und Nordpolarmeer
Island

Berge hin, Meer her – ein Urlaub in Island bietet grundsätzlich ein unvergessliches Naturerlebnis zwischen Feuer und Eis. Das liegt zum einen an der Lage in unmittelbarer Nähe des nördlichen Polarkreises. Zum anderen liegt die Insel sowohl auf der Nordamerikanischen, als auch auf der Eurasischen Kontinentalplatte. Jedes Jahr entfernen sich die Platten etwa zwei Zentimeter voneinander, was Island seine berühmte Vulkanlandschaft beschert. Die bizarre Landschaft Islands diente bereits mehrfach als Kulisse für Star-Wars-Filme.

Die Fjorde, Gletscher und das bis zu einer Höhe von 2.000 Metern ansteigende Isländische Hochland laden zur aktiven Erholung im Freien und zum Wanderurlaub ein. Die Strände eignen sich aufgrund der frostigen Wassertemperaturen von etwa zehn Grad weniger zum Baden als für Spaziergänge oder einen Ausritt auf den berühmten Islandpferden. Aber keine Sorge: Die vielen heißen Quellen bieten eine mehr als adäquate Alternative für Wasserratten. In den Wintermonaten ist Island auf jeden Fall ein Reiseziel mit Schneegarantie

Fazit
Die Frage "Wo gibt es Berge am Meer?" haben wir euch nun beantwortet. Ein Urlaub mit Bergen und Meer gleichzeitig lässt sich in vielen beliebten Reiseregionen Europas bestens kombinieren. Sowohl auf den Lieblingsinseln Mallorca und Kreta als auch in den Geheimtipp-Regionen Abruzzen und Asturien habt ihr dafür gute Möglichkeiten. Weitere Reiseziele, die Strand, Natur und auch Stadt perfekt miteinander kombinieren, haben wir hier für euch zusammengestellt.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen

Wer schreibt hier?

Carolin Gersin_Quadrat
Carolin Gersin

Neben meiner Leidenschaft für das geschriebene Wort habe ich bereits seit meiner Kindheit Fernweh. Während ich damals nur mit dem Finger auf der Weltkarte an meiner Zimmerwand verreiste, nutze ich heute jede Gelegenheit, neue Orte kennenzulernen. Ob Fernreise ans andere Ende der Welt, Strandurlaub in Europa oder innerdeutscher Städtetrip – ich freue mich, als Teil der CHECK24-Redaktion meine Liebe zum Reisen in Blogbeiträgen und weiteren Texten mit euch zu teilen.