Pura Ulun Danu Tempel - Bali

Reiseziele in Asien

Wohin ihr jetzt reisen könnt

Ihr wollt Puderzuckerstrände, exotisches Essen und neue Kulturen kennenlernen? Das geht auf keinem Kontinent besser als in Asien! Die tropischen Paradiese, majestätischen Gebirgszüge und wuseligen Städte stecken voller Kontraste und Wunder. Erfahrt hier im Überblick, welche Reiseziele in Asien ihr erkunden könnt und was es zu sehen gibt.


Karte mit Reisezielen in Asien:

Bhutan

Bunte Gebetsfahnen in Bhutan© CHECK24/Rudolph

Winzig klein, und doch in gewisser Hinsicht voller Größe: Bhutan gilt als eines der glücklichsten Länder der Welt! Und das, obwohl das Land über keine paradiesischen Strände oder abwechslungsreichen Großstädte verfügt. Statt des Bruttonationaleinkommens gibt es in Bhutan das Bruttonationalglück: Der Lebensstandard wird daran gemessen, ob die Wirtschaft gerecht ist und Umwelt und Kultur ausreichend geschützt werden. 

Bhutan Phallus Symbol© CHECK24/Rudolph

Ihr könnt die atemberaubenden Gipfel des Himalaya bestaunen und mystische Tempel und Klöster besuchen, zudem ist Bhutan ein absolutes Wanderparadies. Das Königreich steckt außerdem voller Geheimnisse und Überraschungen. Besonders kurios: Überall in dem kleinen Bergstaat werdet ihr Phallus-Symbole finden – Malereien an Hauswänden, auf Dächern und sogar Statuen an Tempeln! Das hat nichts mit Sex zu tun, sondern mit Spiritualität: In Bhutan ist der Penis ein Symbol des Glücks. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bhutans findet ihr in unserem Artikel.

Die Einreise nach Bhutan ist nicht ganz so leicht, denn der Himalayastaat wählt seine Besucherinnen und Besucher sorgfältig aus, um Massentourismus zu vermeiden. Ihr benötigt ein Visum und eine Buchung über spezielle Bhutan-Reiseagenturen. Zudem zahlt ihr eine Tagespauschale von 250 US-Dollar, in der Unterkünfte, Transfers, Verpflegung und Sehenswürdigkeiten inkludiert sind. 

Warum Bhutan?
Bhutan ist etwas Besonderes. Kaum ein Land ist umständlicher bereisbar und genau das macht den Reiz aus: Die kleine Monarchie legt großen Wert auf ihren eigenen Schutz. Wenn ihr es dann einmal geschafft habt, werdet ihr euer Glück kaum fassen können – herzliche Einheimische, farbenfrohe Festivals, magische Tempel sorgen für einen Kultururlaub der Extraklasse.

Must-Sees in Bhutan

Bhutan Tiger's Nest© CHECK24/Rudolph
Tiger’s Nest

Keine Tiger, aber die bekannteste Sehenswürdigkeit Bhutans

Bhutan Chele La Pass© CHECK24/Rudolph
Chele La Pass

Höchster Straßenpass des Landes mit bunten Gebetsfahnen

Bhutan Punakha Dzong© CHECK24/Rudolph
Punakha Dzong

Klosterburg, die für die Harmonie zwischen Religion und Politik steht

Bhutan Phobjikha Tempel© CHECK24/Rudolph
Phobjikha-Tal

Traumhaftes Wandergebiet mit Klöstern und seltenen Tierarten wie Leoparden


China

Zhangjiajie Nationalpark

Wer zum ersten Mal in China ankommt, wird wahrscheinlich die meiste Zeit mit vor Staunen heruntergeklappter Kinnlade herumlaufen. Das geht übrigens auch andersherum: Selbst in chinesischen Großstädten kann es schon einmal passieren, dass ihr als „exotische“ Europäerin oder Europäer zu Selfies eingeladen werdet! China ist ein Land der Sensationen. Millionenmetropolen wie Shanghai, Peking und Hongkong können in puncto Modernität, Architektur und Größe locker mit anderen Städten in den USA oder Europa mithalten. Und sind dabei randvoll mit spektakulären Sehenswürdigkeiten. Ein absolutes Muss sind neben Reisen durch die chinesische Küche auch Kulturentdeckungen: Besucht die Chinesische Mauer, die Verbotene Stadt oder das atemberaubende Mausoleum Qin Shihuangdis. Auch die Natur hat mit bedrohten Bewohnern wie Pandas oder weltweit einzigartigen Landschaften wie dem Zhangjiajie-Naturpark einiges zu bieten.


Tibet
Riesig, mitten auf dem asiatischen Kontinent – und trotzdem ein entlegener Geheimtipp: Tibet. Das autonome chinesische Gebiet wird auch als das Dach der Welt bezeichnet, da es fast ausschließlich die Hochebenen nördlich des Himalayas einnimmt. Bekannt ist Tibet vor allem für monumentale Tempel, Paläste und Buddha-Statuen, die Hauptstadt Lhasa sowie Spiritualität. Der berühmteste Sohn der Region ist der Dalai Lama.
Warum China?
China ist anders, besonders und spektakulär. Ein Kulturschock aufgrund der unvergleichlich riesigen Millionenstädte ist nicht auszuschließen. Wer sich akklimatisiert hat, wird jedoch eine wahrhaft unvergessliche Reise erleben – mit bezaubernder Kultur, rasantem Großstadtdschungel und einer der besten Küchen der Welt.

Must-Sees in China

China: Chinesische Mauer
Chinesische Mauer

Das größte Bauwerk der Welt und UNESCO-Weltkulturerbe darf nicht auf der Bucketlist fehlen.

Peking
Peking

Chinas Hauptstadt wartet mit dem Sommerpalast, Tian’anmen-Platz und der Verbotenen Stadt.

Shanghai
Shanghai

Historische Viertel treffen auf architektonische Meisterwerke im World Financial Center.

Sanya (Insel Hainan)
Hainan

Strandurlaub in China geht auf der palmengesäumten Insel Hainan im Südchinesischen Meer.


Indien

Blick auf den Taj Mahal

Insbesondere im Süden des riesigen Subkontinents Indien ist in den deutschen Wintermonaten Hauptreisezeit. An den berühmten Küsten des Bundesstaats Kerala könnt ihr euch dann ausgiebig an palmengesäumten Stränden sonnen. Zudem locken die berühmte indische Küche, zauberhafte Sehenswürdigkeiten wie aus 1001 Nacht sowie Schutzgebiete für Tiger und Elefanten ins magische Indien.

Warum Indien?
Ganz nach dem Romanvorbild „Eat, Pray, Love“ ist Indien das ideale Ziel für einen Selbstfindungstrip. Probiert Yoga und Meditation aus, esst alle leckeren Currys, die ihr finden könnt und besichtigt monumentale Bauwerke und deren Geschichte, die ihr so noch nie gesehen habt.

Must-Sees in Indien 

Hawa Mahal, Palast der Winde
Monumente

Taj Mahal, Fort Amber, Minakshi und Palast der Winde: Indiens Bauwerke sind nicht von dieser Welt.

120+Indien
Tiere

Elefanten, Nashörner und Tiger beobachten in einem der vielen Nationalparks wie Kaziranga oder Kanha

Goa
Goa

Hippie-Lifestyle, Traumstrände und unverwechselbares Nachtleben an der Südwestküste

Manali-Leh - Indien
Landschaften

Riesiges Land, vielseitige Natur: Vom Himalaya über Wüste bis hin zum Dschungel ist alles dabei.


Indonesien

Reisterrassen auf Bali

Die indonesische Insel Bali steht häufig sehr weit oben auf den Bucket-Lists von Reisenden – schließlich locken hier instagramwürdige Fotospots, traumhafte Strände und lässige Aussteiger-Atmosphäre. Doch Indonesien bietet mehr als nur Bali! Der Inselstaat ist ein Paradies für Taucher und Taucherinnen und steckt voller kultureller Überraschungen: Was viele nicht wissen, im Gegensatz zum hinduistisch geprägten Bali ist Indonesien ein muslimisches Land. Doch auch buddhistische Tempelanlagen – sogar die größte der Welt – könnt ihr besichtigen. Nicht zuletzt überzeugt Indonesien durch die einmalige Natur: Auf Sumatra begegnet ihr Orang-Utans, im Komodo-Nationalpark den berühmten gleichnamigen Waranen, auch aktive Vulkane seht ihr mit eigenen Augen!

Warum Indonesien?
Gründe für eine Reise nach Bali gibt es sicher genug. Viel spannender ist jedoch der Rest des Landes! Trotz ebenso großer Schönheit und Vielfalt gelten weite Teile Indonesien noch immer als Geheimtipps. Das macht es insbesondere für die Entdecker und Abenteurerinnen unter euch zum spannenden Reiseziel.

Must-Sees in Indonesien 

Regenwald in Sumatra - Indonesien
Bukit Tigapuluh

Grüner Regenwald mit Orang-Utans, Affen, Tigern und Elefanten auf der Tropeninsel Sumatra

Nusa Penida - Bali
Bali, Lombok und Gili Islands

Yoga, Spiritualität, Surfen und vieles mehr auf Indonesiens meistbesuchten Inseln

Labengki Island
Sulawesi

Die vielleicht schönsten Tauchreviere der Welt finden sich auf den Togian-Inseln und im Bunaken-Nationalpark.

Rinjani - Lombok
Vulkane

Besonders spektakulär sind die Feuerberge Ijen und Bromo auf Java oder Mount Rinjani auf Lombok.


Japan

Der Fushimi Inari Taisha in Kyoto© CHECK24/ Rudolph

Auch wenn die Zeiten von Samurais und Geishas lange Vergangenheit sind, schafft es Japan trotz höchster Modernität, diesen glanzvollen Mythos aufrechtzuerhalten. Japan steht für viele Reisende auf der Bucketlist: einmal die Kirschblüte fotografieren (hier findet ihr zur Überbrückung Kirschblütenspots in Deutschland), einmal mit dem Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszug fahren, einmal Bambuswälder und die zauberhaften Schreine und Pagoden bestaunen! 

Japan: Taiwan - Kabira-Bay - Strand

Japan ist bekannt für postkartenwürdige Berge wie den Fuji, malerische Tempel und futuristische Städte wie Tokio, Kyoto oder Osaka. Was euch jedoch überraschen dürfte, ist Japans kleines Tropenparadies, die Inselwelt der Präfektur Okinawa. Hier könnt ihr durch dichten Dschungel wandern, herrlich am Strand faulenzen oder im türkisblauen Wasser schnorcheln. Fun Fact: In Okinawa herrscht eine so hohe Lebensqualität, dass körperlich und geistig fitte Menschen im dreistelligen Alter nichts Ungewöhnliches sind. Von diesen sogenannten Blauen Zonen gibt es nur fünf weltweit!

Warum Japan?
Asiatische Exotik, gepaart mit ordentlichem Understatement: Japan ist gleichzeitig laut und schrill sowie leise und meditativ. Städtefans werden zwischen futuristischer Architektur und historischem Erbe happy, Naturliebende finden Bergwälder, viel Grün und Wasser vor.

Must-Sees in Japan

Tokio
Tokio

Museen und Top-Sehenswürdigkeiten; allen voran der Asakusa-Schrein, die Shibuya-Kreuzung und der Kaiserpalast

Kyoto
Kyoto

Eine Fülle an Kulturschätzen, Schreinen und Berühmtheiten wie dem Fushiri-Inari-Schrein oder Kiyomizu-dera

Itsukushima-Schrein
Miyajima

Die heilige Insel beherbergt den fotogenen Itsukushima-Schrein, der bei Flut wie im Wasser schwebend scheint

Japan: Yokohama - Fuji
Mount Fuji

Bergsteigen oder vom Fuji-Hakone-Nationalpark aus den wunderbar gleichmäßigen Berg fotografieren


Kambodscha

Angkor Wat in Kambodscha

Noch immer als Geheimtipp gehandelt wird Kambodscha. Zwischen Thailand und Vietnam gelegen, übersehen oder übergehen viele Reisende das Land meist. Dabei findet ihr hier das wirklich authentische Südostasien vor! Ihr könnt durch exotische Dschungel wandern, an paradiesischen Stränden relaxen und im türkisblauen Wasser des Golfs von Thailand schwimmen. Obendrein bietet Kambodscha das gewisse Etwas, denn zusätzlich zu den in Südostasien üblichen buddhistischen Prunktempeln könnt ihr in dem Land die Ruinen vergangener Populationen bewundern – und zwar in unvorstellbaren Ausmaßen: Die bekannteste Tempelanlage ist wohl Angkor Wat im hübschen Urlaubsort Siam Reap. Doch überall im Land verteilt findet ihr ähnliche monumentale Stätten der alten Khmer.

Warum Kambodscha?
Kambodscha fasziniert insbesondere mit seiner mystischen und noch immer eindrucksvoll sichtbaren Geschichte. Zwar sind die Khmer auch heute die größte Bevölkerungsgruppe des Landes, die Tempelanlagen sind jedoch Zeugnisse der alten Khmer. Nicht entgehen lassen solltet ihr euch zudem die noch immer wenig beachtete Khmer-Küche! Europäische Gaumen werden sich freuen: In Kambodscha dominieren die gleichen Leckereien wie in den Nachbarstaaten, werden dabei allerdings weitaus weniger scharf gewürzt. Zudem ist die Küche bäuerlicher und bodenständiger geprägt. Nicht zuletzt lohnt sich Kambodscha, weil ihr hier ebenso traumhafte Sandstrände vorfindet wie in Thailand.

Must-Sees in Kambodscha

Angkor Wat© CHECK24/Volkmann
Angkor Wat

Das beeindruckende Erbe der alten Khmer ist eine architektonische Meisterleistung.

Sihanoukville
Sihanoukville

Die boomende Casinostadt ist bei Partymenschen und Nachteulen äußerst beliebt.

Phnom Kulen Nationalpark
Phnom Kulen Nationalpark

Wilde Wasserfälle und spirituelle Stätten finden sich im dichten Dschungel.

Kambodscha: Koh Rong Strand
Koh Rong

Nach einem langen Abend in Sihanoukville geht es auf die paradiesische Insel vor der Küste.


Laos

Karst-Formationen in Laos

Eingebettet zwischen Thailand und Vietnam ist Laos der einzige Staat Südostasiens, der über keine Küste verfügt. Das ist allerdings kein Grund, Laos zu übergehen, denn hier locken unvergessliche Küche, herausragende Kultur zwischen Buddhismus und französischem Kolonialerbe, spannende Städte und vor allem: faszinierende Natur. In den Tropenwäldern ergießen sich unzählige Wasserfälle in türkisblaue Badepools, der Mekong als Lebensader sorgt für das üppige Grün überall im Land.


Warum Laos?
Der Ökotourismus in Laos läuft auf Hochtouren, ob beim Besuch von Bären-, Wasserbüffel- oder Elefantenschutzstationen oder beim Wandern in den nebelverhangenen Bergwäldern: In Laos entdeckt ihr Südostasiens gelassenere, authentische Seite.

Must-Sees in Laos

4835+Laos+Luang_Prabang
Luang Prabang

Quirlige Morgenmärkte, grandioses Essen und vergoldete Schreine ohne Ende in der Stadt am Mekong

Luang Prabang
Vang Vieng

Wasserfälle, Flusslandschaften, Höhlen und Kajakfahrten in einzigartiger Kulisse

Triumphbogen
Vientiane

Ein Stück Frankreich in der Hauptstadt mit berühmten Tempeln und naheliegenden Nationalparks

Vat Phou
Vat Phou

Die alte Tempelanlage der Khmer im Süden ist ein Geheimtipp im Vergleich zum berühmten Angkor Wat


Malaysia

Skyline von Kuala Lumpur

Tropische Küstenlandschaften, artenreiche Regenwälder, mystische Höhlentempel, mit Teeplantagen überwuchertes Bergland, eine der spannendsten Megametropolen der Welt – klingt nach Paradies? Dann auf nach Malaysia! Das südostasiatische Land erstreckt sich über die Malaiische Halbinsel und die Insel Borneo. Dabei bietet Malaysia neben der oben genannten Vielfalt unzählige Highlights! Besonders hervorzuheben sind dabei die faszinierenden kulturellen Einflüsse überall im Land: Neben Hi-Tech-Modernität findet ihr in Kuala Lumpur beispielsweise auch Gebäude aus der Kolonialzeit! Auch die Natur sucht ihresgleichen: Orang-Utans im Regenwald, Babyschildkröten auf den Turtle Islands, bunte Unterwasserwelt in traumhaften Tauchrevieren sind nur einige der Schätze Malaysias.

Warum Malaysia?
Paradiesisch wie Indonesien, vielseitig und kulturell interessant wie Thailand – Malaysia hat viel zu bieten. Insbesondere für Badeurlaub, Tauchen, Dschungeltrekking, aber auch für Städteliebende ist der asiatische Staat eine Reise wert.

Must-Sees in Malaysia

George Town (Penang)
Penang

Strände, Tropenwald und UNESCO-Weltkulturerbe George Town: Penang begeistert mit Streetart und Kolonialerbe.

Petronas Towers - Kuala Lumpur
Kuala Lumpur

Glitzernde Weltmetropole mit Wolkenkratzern, Parks, Märkten und Tempeln. Verpasst nicht die Petronas Towers!

Genting Highlands - Malaysia
Genting Highlands

Mit der Seilbahn den vielleicht verrücktesten Berg weltweit entdecken: Oben locken bunte Hotels, Casinos und mehr.

Bako Nationalpark
Sarawak

Rund um die Stadt auf Borneo findet ihr ein Naturreservat für Orang-Utans und den Küstennationalpark Bako.


Malediven

Liegen am Strand auf den Malediven

Südwestlich von Indien ist das Meer gespickt von Hunderten winzigen Inseln, die einer Postkarte entsprungen scheinen: Inmitten schneeweißer Sandbänke thronen Palmenwäldchen, im Wasser stehen schicke Pfahlbauten – die unverwechselbaren Resorts der Malediven. Der Inselstaat ist der Inbegriff des Flitterwochen-Ziels und tatsächlich: Auch die Malediven gehören zu Asien! Außerhalb der sehr westlich anmutenden Resortinseln findet ihr euch in einem muslimisch geprägten Land wieder. Welche unter den unzähligen Inseln der Malediven euer Traumziel ist, lest ihr in unserem Malediven-Guide nach.

Warum Malediven?
Die Malediven sind der Klassiker unter den Reisezielen für die Flitterwochen. Hier könnt ihr Zweisamkeit an ungestörten Traumstränden verbringen. Doch auch, wer gerade nicht verliebt ist oder ohne bessere Hälfte verreisen möchte, kann sich hier wohlfühlen. Die Malediven verfügen über erstklassige Tauchreviere sowie Schnorchelgebiete und eignen sich somit hervorragend für aktive Erholung im und am Wasser.

Must-Sees auf den Malediven 

10222+Malediven+Malé
Malé-Atoll

Die Hauptinsel ist bekannt für ihre traumhaften Strände, bunten Korallenriffe und Luxus-Resorts.

161+Malediven
Ukulhas und Baros

Kristallklares Wasser umgibt die idyllischen Inseln und lädt zu ausgiebigen Tauchengängen ein.

Biolumineszenz
Biolumineszenz

Zwischen Juli und Februar leuchtet das Meer aufgrund einer natürlichen Biolumineszenz.

Hukuru Miskiy
Hukuru Miskiy

In der Moschee geben Ornamente aus Korallenstein Einblick in die muslimische Kulturgeschichte.


Myanmar

Myanmars Landschaft in orangenem Licht

Myanmar liegt zwar direkt neben dem touristisch stark ausgebauten Thailand, hier erwartet euch trotz 14.700 Küstenkilometern jedoch nicht der typische Strandurlaub. Vielmehr lockt das südostasiatische Land mit viel Kultur, Tempeln, Tradition, einer berührenden Geschichte und fantastischer Landschaft. Besonders beliebt ist Myanmar bei Backpackerinnen und Backpackern sowie fürs Trekking. Und trotzdem gibt es natürlich auch Traumstrände mit Pudersand und Palmen: Nicht verpassen solltet ihr Ngapali Beach oder das Mergui-Archipel.

Warum Myanmar?
Myanmar ist besonders günstig und daher bei Rucksackreisenden sehr beliebt. Aber auch Kulturinteressierte werden bei der Fülle an Tempeln selig. Myanmar ist die abenteuerlichere Variante von Thailand.

Must-Sees in Myanmar

Myanmar: Bagan - Sonnenuntergang
Bagan

Beeindruckende Tempel, Pagoden und Ruinen zeugen von der Schönheit einer der größten Städte des Mittelalters.

Mandalay-Berg
Mandalay

Die ehemalige Hauptstadt am Fluss Irrawaddy lässt sich vom angrenzenden Berg in all ihren Facetten betrachten.

Inle-See
Inle-See

Mitten in Myanmar liegt der mystische Inle-See umringt von mehrstufigen Pagoden und dem auf Wasser errichteten Dorf.

Mergui-Archipel
Mergui-Archipel

Weiße Sandstrände und unberührter Regenwald verteilt auf 800 tropischen Regenwald-Inseln, eingerahmt in Korallenriffen.


Nepal

Der Himalaya in Nepal

Einmal im Leben den Himalaya mit eigenen Augen sehen – das könnt ihr in Nepal. Und es lohnt sich, das Gebirge nicht nur anzuschauen: Zahlreiche Fernwanderwege durchziehen die Berge und führen euch entlang kunterbunter Dörfer, spektakulärer Canyons und herrlicher Wälder zu Berühmtheiten wie Mount Everest, Annapurna und Manaslu. Südlich an der Grenze zu Indien wird es tropischer, in den Nationalparks Chitwan oder Bardia könnt ihr Elefanten, Nashörner oder Krokodile beobachten. Berühmt ist der Binnenstaat auch für Spiritualität: Probiert bei Gelegenheit einen Yoga- oder Meditationskurs aus!

Tipp
Lisa Volkmann_Quadrat
Lisa Volkmann CHECK24 Reise-Redaktion
Nepal ist auf Trekking-Tourismus spezialisiert. Wandertouren im Himalaya sind aber nicht nur was Profis und kosten obendrein nicht die Welt: In Kathmandu findet ihr ein ganzes Viertel, in dem ihr euch sämtliche Ausrüstung von dicken Jacken bis hin zu Wanderstöcken ausleihen könnt. Viele Hotels bieten zudem an, euer restliches Gepäck, das ihr auf dem Trail nicht benötigt, bis zu eurer Rückkehr aufzubewahren.

Weitere Infos für Nepal

  • Pokhara am Badesee Fewa versprüht nahezu mediterranes Feeling!
  • Ghandruk ist eines der malerischsten Bergdörfer in Nepal.
  • Nach einem eventuellen kleinen Kulturschock steckt die Hauptstadt Kathmandu voller Schätze! Im Viertel Jyatha findet ihr beispielsweise angesagte Restaurants und erschwingliche Kunst.
  • Kurios: In Nepal sind deutsche Backwaren heißbegehrt. Selbst in den Himalaya-Dörfern könnt ihr in deutschen Bäckereien einkehren.
Warum Nepal?
Nepal ist was für Abenteurerinnen und Abenteurer. Das Land ist geprägt durch das mächtigste Gebirge der Welt und genau deswegen kommen auch die meisten Reisenden hierher. Es muss nicht gleich der Everest sein, aber insbesondere zum Wandern, Trekking und für weitere Outdoorsportarten ist Nepal ideal. Erholung und Entspannung findet ihr anschließend beim Yoga.

Must-Sees in Nepal

Poon Hill
Poon Hill

Der vielleicht schönste Sonnenauf- und Sonnenuntergangsspot der Welt

Nepal Annapurna Manang LVO.JPG© CHECK24/Volkmann
Annapurna-Nationalpark

Mächtige Berge, eindrucksvolle Plateaus und unvergessliche Abenteuer

Janaki Mandir
Janaki Mandir

Einzigartiger hinduistischer Tempel, der der Göttin Sita gewidmet ist

Nepal Kathmandu Durbar LVO© CHECK24/Volkmann
Durbar-Platz

Königlicher Platz und UNESCO-Weltkulturerbe in Kathmandu mit vielen Pagoden und Tempeln


Philippinen

Strand auf den Philippinen

Was Backpackerinnen und Backpacker schon lange wissen, wird langsam auch für den Pauschaltourismus interessant: Die Philippinen sind ein absolutes Urlaubsparadies. Das mitunter türkise und kristallklare Wasser rund um den Inselstaat macht ihn perfekt zum Tauchen und Schnorcheln. Mit etwas Glück bekommt ihr dabei seltene Walhaie oder Meeresschildkröten zu Gesicht. Fernab der palmengesäumten Strände erwartet euch nicht nur ein von Tropenwald überwuchertes Kleinod, sondern auch noch das vielleicht freundlichste Volk der Welt, das mit einer einzigartigen Kultur fasziniert. Neben der unverkennbar asiatischen Exotik finden sich überall Einflüsse der spanischen Kolonialzeit wieder. So klingen Gespräche zwischen Einheimischen gern mal nach Spanisch und auch beim Essen wird euch einiges bekannt vorkommen.

Warum Philippinen?
Am stärksten frequentiert auf den Philippinen ist die Insel Palawan, die mit ihrer entspannten und hippen Atmosphäre sowie den einzigartigen Lagunenlandschaften überzeugt. Besonders beliebt sind auch die Inseln Boracay, Cebu und Bohol. Aber auch auf der größten Insel Luzon findet ihr nicht nur Traumstrände, sondern auch die wuselige Hauptstadt Manila. Die Philippinen sind aufgrund ihres Tropencharmes, der netten Menschen und ihrer Vielfalt längst nicht mehr nur was für Individualtouristinnen und -touristen.

Must-Sees der Philippinen

Entalula Island Beach El Nido Palawan
Palawan

Steile Felswände und traumhaft blaue Lagunen machen den Reiz der größten Inselgruppe aus.

Chocolate Hills Bohol
Chocolate Hills

Hier wachsen zwar keine Kakaobäume, aber dafür finden sich hier die kuriosesten Hügel der Welt.

Philippinen-Cebu-Kawasan Falls-LVO.JPG© CHECK24/Volkmann
Kawasan Falls

Der Wasserfall mit seiner türkisblauen Lagune ist das tropische Badeparadies schlechthin.

Insel Siquijor© CHECK24/Volkmann
Siquijor

Auf der berühmten Hexeninsel stehen Mystik und Entspannung ganz oben auf der Tagesordnung.


Singapur

Infinity-Pool des Marina Bay Sands© Singapur - Hotel Marina Bay Sands

Singapur ist ein Stadtstaat der Superlative. Häufig habt ihr bei Asien-Flügen einen Zwischenstopp an dem – für sich schon sehenswerten – Flughafen. Doch auch die Metropole dahinter steckt voller Überraschungen. Singapur steht für Luxus und ultramoderne Bauwerke. Wer hat nicht schon einmal Bilder von einem der außergewöhnlichsten Hotelpools der Welt, dem des Marina Bay Sands mit Blick auf die Skyline, gesehen? Trotz Großstadtflair kommt auch der Badeurlaub nicht zu kurz: Palmenstrände und schneeweißen Sand gibt es auch an der Küste der Megacity.

Warum Singapur?
Singapur ist mehr als ein Drehkreuz für Flüge zwischen Europa und Asien. Allein für den Flughafen lohnt sich ein ganzer Urlaubstag! Die Metropole besticht nicht nur durch ihre einzigartigen Bauwerke und schier unendlichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, sondern auch durch ihre Sauberkeit und Sicherheit.

Must-Sees in Singapur 

Gardens by the Bay - Singapur
Gardens by the Bay

Futuristischer Park mit vertikalen Tropengärten und üppige Wälder zum Lustwandeln

Singapur-Marina Bay Sands-Dittmer© CHECK24/Dittmer
Architektur

Marina Bay Sands, ArtScience Museum, Esplanade und der Changi Airport

Singapur-Zoo-Dittmer© CHECK24/Dittmer
Zoos & Reservate

Singapore Zoo, Jurong Bird Park, MacRitchie Reservoir, Sungei Buloh Wetland Reservoir

Singapur-Sentosa-Dittmer© CHECK24/Dittmer
Strände

Goldene Sandabschnitte am Palawan Strand, auf St. John’s oder Lazarus Island


Sri Lanka

Strand auf Sri Lanka© CHECK24/Volkmann

Schildkröten am Strand beobachten, Kitesurfen lernen, auf Safari gehen, sich wie in den Niederlanden fühlen oder durch den Tieflandregenwald schlagen, eine Teefabrik besuchen, Ayurveda-Kuren machen, Yoga ausprobieren oder einfach nur am Palmenstrand sonnen – die Liste an Aktivitäten und somit Gründe für einen Urlaub in Sri Lanka sind endlos. Der Inselstaat im Indischen Ozean hat zudem immer Saison: Er ist ein klassisches Ganzjahresziel! Besonders schön ist es jedoch als Sonnenziel im Winter von November bis April.

Warum Sri Lanka?
Sri Lanka ist Asiens Allrounder. Hier findet ihr beste Bedingungen für Badeurlaub und zum Surfen, Aktive toben sich beim Wandern im Bergland aus. Kulturfans besichtigen Teefabriken, die hübsche Kolonialstadt Galle, Kandy im Inland oder die vielen Tempel und Schreine. Auch die Tierwelt kann sich sehen lassen: Bei einer Safari im Yala-Nationalpark beobachtet ihr Elefanten, Leoparden und Krokodile.

Must-Sees in Sri Lanka 

Sri Lanka: Hill Country - Zug© CHECK24/Volkmann
Hill Country

Grünes Bergland voller Teeplantagen, Naturhighlights und einer traumhaften Zugstrecke

Sri Lanka: Tangalle Hiriketiya Surfen© CHECK24/Volkmann
Surfen

Ob Wellenreiten oder Kitesurfen: Sri Lanka bietet ideale Bedingungen für den Wassersport.

Sri Lanka: Yala National Park Safari© CHECK24/Volkmann
Tierwelt

Blauwale vor der Küste, Elefanten und Leoparden im Nationalpark, Affen überall

Sri Lanka: Mirissa - Strand© CHECK24/Volkmann
Strände

Die gesamte südliche Hälfte des Inselstaats besteht aus schönsten goldenen Palmenstränden.


Südkorea

Seoraksan Nationalpark in Südkorea

Bunt und schrill geht es in Südkorea zu. Vor allem die Metropole Seoul, Südkoreas Hauptstadt, ist meist erster Anlaufpunkt und zudem ein absolutes Must-See. Unter den futuristischen Bauwerken und Wolkenkratzern ducken sich herrliche Tempel und Jahrhunderte alte Siedlungen. Verpasst auf keinen Fall die Garküchen mit herrlichem koreanischen Streetfood, die quirligen Shoppingstraßen und Lotte World – den größten Indoor-Freizeitpark der Welt. Neben Seoul sind auch Besuche der koreanischen Städte Busan und Incheon am Meer oder Daegu im Landesinneren lohnend.

214881+Südkorea+Jeju-si

Neben dem Großstadtdschungel erwartet euch mit Südkorea jedoch ein wahrer Alleskönner! Die Südküsten und die subtropische Insel Jeju sind gesäumt von herrlichen Sandstränden, wo ihr im Sommer bei über 25 Grad Wassertemperatur planschen könnt. Im Inland finden auch Outdoorfans ihre Oasen: Besonders zu empfehlen ist der Nationalpark Bukhansan unweit von Seoul oder Seoraksan an der Ostküste.

Warum Südkorea?
Südkorea fasziniert: Weiter weg als in das ostasiatische Land könnt ihr kaum reisen, was dem Urlaub eine Extraportion Exotik verleiht. Südkorea ist ein Muss für alle, die gern fremde Kulturen kennenlernen und einmal in die schrille Welt einer asiatischen Megacity wie Seoul eintauchen möchten.

Must-Sees in Südkorea

Bukchon Hanok Village
Bukchon Hanok Village

600 Jahre alt ist das historische Dörfchen in der Metropolregion Seoul

214881+Südkorea+Jeju-si
Jeju

Einsame Insel mit Traumstränden, Lavahöhlen und felsiger Landschaft zum Wandern

Seoul
Myeong-dong

Seouls lebendiges Einkaufsviertel für jedes Budget und jeden Geschmack

Kirschblüte
Kirschblüte

Wie auch in Japan erblüht Südkorea im April vielerorts faszinierend rosa!


Thailand

Koh Chang Strand in Thailand

Wer entspannt in der thailändischen Sonne badet und dabei eine frische Mango verspeist, lernt sofort den Spirit Thailands kennen. Das buddhistisch geprägte Königreich ist bei vielen Fernreisenden wegen diesem sonnigen Glücksgefühl die erste Wahl. Tropische Strände, sagenumwobene Tempel und ganz viel Freundlichkeit können Urlauberinnen und Urlauber im südostasiatischen Thailand erwarten. Also noch schnell die Mango verputzen und los geht’s! Im Großstadtdschungel von Bangkok findet sich bestimmt eine deftige Hauptspeise auf den quirligen Streetfood-Märkten. Wenn der Hunger gestillt ist, hält Abenteuerlustige nichts mehr zurück. Auf der mit Bars und Clubs gespickten Khaosan Road sind schräge Vögel und Partys an der Tages- oder eher Nachtordnung. Weniger Trubel und mehr Puderzuckerstrand gibt es zum Beispiel auf den Inseln Koh Chang und Koh Kood. Wer lieber auf den spirituellen Spuren des Buddha wandeln möchte, findet im nördlichen Chiang Rai und in der Altstadt von Lampang riesige Statuen, Tempel und Reliquien.

Warum Thailand?
Thailand ist das ideale Anfängerland für eure erste Asien-Reise, da hier Südostasiens Exotik perfekt mit westlichen Standards kombiniert wird. Nicht umsonst ist der Staat zudem so außerordentlich beliebt: Thailand ist der ideale Allrounder und bietet das Asien-Gesamtpaket mit seinen wunderschönen und vielseitigen Inseln, den üppigen Bergwäldern und Reisterrassen, mystischen Tempeln und Schreinen, wildem Nachtleben in Bangkok oder Phuket und unvergleichlich leckerem Essen.

Must-Sees in Thailand

Koh Phayam - Thailand
Strände

Verpasst nicht die paradiesischen Inselstrände an der Andamanensee und am Golf von Thailand!

Ko Nang Yuan - Surat Thani
Inseln

Neben Klassikern wie Koh Samui, Phuket und Koh Phi Phi bietet Thailand Dutzende weitere Trauminseln.

Khao Sok Nationalpark - Thailand
Nationalparks

Von Doi Inthanon bis Khao Sok: Üppige Wälder, glitzernde Seen und außergewöhnliche Landschaften 

Großer Palast Bangkok - Bangkok
Städte

One night in Bangkok – oder Chiang Mai, Phuket und Co.: lange Nächte, Streetfood und Sightseeing


Vietnam

Halong Bucht in Vietnam© CHECK24/Volkmann

Vietnam ist kein alltägliches südostasiatisches Ziel – den besonderen Charme des Exoten macht der Einfluss der französischen Kolonialzeit aus. Nirgendwo sonst könnt ihr durch wuselige asiatische Straßen voller Mopeds, Tuktuks und Garküchen laufen und dabei Gebäude im französischen Stil begutachten. Obendrein glänzt das langgezogene Land durch Sapas wunderschöne Reisterrassen und die weltberühmte Halong-Bucht im Norden, zauberhafte Küstenstädte wie Hoi An und Hue im Osten oder die Metropole Ho Chi Minh City mit dem nahegelegenen Mekong-Delta im Süden.

Warum Vietnam?
Mit der Berühmtheit Thailand direkt nebenan wird Vietnam häufig übersehen. Und doch könnt ihr hier ebenso gut essen (vielleicht sogar noch besser!), ebenso gut an feinsandigen Stränden liegen, ebenso viele Tempel und Sehenswürdigkeiten besuchen. Obendrein ist die Halong-Bucht nicht nur eines der schönsten UNESCO-Weltnaturerbe überhaupt, sie hat auch eine erstaunliche Ähnlichkeit zur thailändischen Inselwelt in der Andamanensee.

Must-Sees in Vietnam 

Vietnam-Halong-Bucht_lvo.JPG© CHECK24/Volkmann
Halong-Bucht

Mit dem Boot durch die Inselwelt schippern und Höhlen mit dem Kayak erkunden

Vietnam-Hoi An-lvo© CHECK24/Volkmann
Hoi An

Vietnams schönste Stadt mit Sterne-Küche und Schneider-Handwerk

4926+Vietnam+Phu_Quoc_Island
Phu Quoc

Paradiesische Insel vor der kambodschanischen Küste im Golf von Thailand

Mekong-Delta
Mekong-Delta

Schwimmende Märkte, Obstplantagen und dichte Wälder bestaunen


Weitere Reiseländer in Asien 

Mongolei

Die Mongolei verspricht spektakuläre Natur. Endlose Steppen treffen auf dramatischste Gebirgszüge und die beeindruckende Gobi, die zweitgrößte Wüste des Planeten. Mittendrin überrascht die Millionenmetropole Ulaanbaatar mit glitzerndem Nachtleben und einer exzellenten Gastro-Szene. Auch kulturell hat die Mongolei einiges zu bieten: Übernachtet in traditionellen Jurten, lernt etwas über die Adlerjagd, besichtigt tibetische Klöster, königliche Paläste sowie buddhistische Tempel mit den charakteristisch geschwungenen und meist vergoldeten Dachsparren.

Osttimor

Von Osttimor, auch Timor-Leste genannt, haben vermutlich die wenigsten bisher etwas gehört. Der kleine Staat liegt auf der Insel Timor, die zu den Kleinen Sundainseln zählt und sich in einem Dreieck zwischen Australien, Bali und den Philippinen befindet. Wie die Position vermuten lässt, ist Osttimor ein kleines Paradies mit dramatischer Vulkanlandschaft, zuckerweißen Stränden und türkisblauem Korallenmeer vor der Haustür – und dabei absolut abseits touristischer Pfade, ein echter Geheimtipp! Übrigens ohne große Hürden: Nach Osttimor könnt ihr entspannt visumfrei einreisen.

Taipeh

Im China vorgelagerten Inselstaat Taiwan dominieren und harmonieren Kontraste: Hochmoderne Metropolen wie Taipeh treffen auf traditionell chinesische Tempel, malerische Wandergebiete auf den (zumindest bis 2007) höchsten Wolkenkratzer der Welt. Taiwan bietet euch die Möglichkeit, tagsüber in heißen Quellen zu entspannen und abends auf den quirligsten Nachtmärkten zu shoppen, am nächsten Tag an goldenen Stränden zu spazieren oder durch Canyons zu kraxeln – eins steht fest, auf der Insel im Chinesischen Meer kommt keine Langeweile auf.

Und dann wären da noch: 

Bangladesch
Bangladesch

Atemberaubende Paläste, Mangroven und der 150 Kilometer lange Strand Cox’s Bazar

Sultan Omar Ali Saifuddin Moschee
Brunei Darussalam

Das winzige Sultanat auf Borneo besticht durch tropische Regenwälder und prächtige Moscheen.

Pjöngjang
Nordkorea

Wohl kaum auf einer Bucket List zu finden, bleibt in einer Asien-Länderliste jedoch nicht unerwähnt.

Basilius-Kathedrale - Moskau
Russland

Aktuell solltet ihr von Reisen absehen, doch auch Russland als größter Staat der Welt ist ein Teil Asiens.


Zusammenfassung
Jetzt liegt es an euch, herauszufinden, wie ihr Asien bereisen möchtet, ob beim Badeurlaub in Thailand, Kulturreise durch Tempel und Städte oder aktiv in der Natur. Eines steht aber fest: Urlaub in Asien kombiniert Sommergefühle mit einer Prise Exotik und wird euch daher noch lange im Gedächtnis bleiben!

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Wer schreibt hier?

Lisa Volkmann_Quadrat
Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.

    ×
    Bitte warten. Ihre Traumziele werden aufbereitet.
    KartenansichtKartenansicht
    Von wo?
    ×Auswahl aufheben
    übernehmenübernehmen
    Nur Hotel
    Mit unseren „Nur Hotel“-Angeboten buchen Sie Hotel-Übernachtungen zu attraktiven Preisen! Diese Angebote sind nach rechtlicher Definition keine Pauschalreisen. Die für Ihre Buchung jeweils gültigen rechtlichen Regelungen werden Ihnen vor der Buchung angezeigt.
    Anreise
    01.01.
    undbis
    Abreise
    01.01.
    ×
    Ihre Reisedauer wurde angepasst
    Die Reisedauer () war zu lang für den gewählten An- und Abreisetermin.
    zwischenvon
    ×
    Sie können online maximal
    6 Zimmer buchen.

    Für mehr Zimmer melden Sie sich bei uns:
    Hilfe und Kontakt.