Sie sind hier:

Im Urlaub auf königlichen Spuren –
Reiseländer mit Monarchien

Im Urlaub auf einen Promi zu treffen, ist ein besonderes Highlight und nicht wenige Touristen nutzen ihren Aufenthalt in der Ferienregion, um die Wohnorte dort lebender Berühmtheiten zu besichtigen. Ein besonderer Glamourfaktor kommt hinzu, wenn es sich bei dem Prominenten um ein gekröntes Haupt handelt. Doch selbst wenn sich der König nicht höchstpersönlich blicken lässt, gibt es unzählige prächtige Paläste, beeindruckende Denkmäler und üppige Schlossgärten zu bestaunen. Wir stellen euch 15 Reiseländer vor, in denen noch heute eine Monarchie besteht und wo ihr an vielen Orten auf den Spuren der Royals wandeln könnt.

01

Die Casa Royal aus Madrid

Spanien
949+Spanien+Madrid+Palacio_Real+GI-481580072

Auf der Iberischen Halbinsel herrscht eine parlamentarische Monarchie, an deren Spitze seit 2014 König Felipe VI. steht. Zusammen mit seiner Frau Königin Letizia, einer ehemaligen Nachrichtensprecherin, bewohnt der Herrscher den Zarzuela-Palast im Nordwesten der Hauptstadt Madrid. Während das frühere Jagdschloss nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, können neugierige Spanien-Touristen die offizielle Residenz des spanischen Königshauses durchaus besichtigen. Dabei handelt es sich um den Palacio Real, einen prächtigen Bau im Zentrum Madrids mit vorgelagertem Barockpark. Hier empfängt die Königsfamilie Staatsgäste zu Banketten oder feiert Hochzeiten, darunter auch die Vermählung von Felipe und Letizia im Jahr 2004.

  • Der Palacio Real ist fast doppelt so groß wie der Buckingham-Palast in London.
  • Im Sommer sind die Chancen, einen der spanischen Royals beim Urlauben anzutreffen, auf Mallorca am größten. Seit Jahrzehnten ist es Tradition der Königsfamilie, im Marivent-Palast im Südwesten von Palma ihre Sommerferien zu verbringen.
  • Eine ihrer schönsten Parkanlagen, den El Retiro, verdankt die Stadt Madrid einem Urahn des heutigen Monarchen. Philipp II. ließ im 15. Jahrhundert üppige Gärten um das Kloster San Jeronimo el Real anpflanzen, die seit 1868 als Volkspark von den Bürgern genutzt werden können.
02

God save the queen!

Vereinigtes Königreich
6747+Großbritannien+England+London+Buckingham_Palace+GI-696988948

Wohl niemand winkt so huldvoll aus der offenen Kutsche wie Königin Elisabeth II.! Das stets in leuchtenden Farben gekleidete Oberhaupt des britischen Königshauses gehört zu Großbritannien wie die Themse und der Fünf-Uhr-Tee, seit unglaublichen 67 Jahren sitzt sie bereits auf dem Thron. Sorgte ihre Nachwuchsgeneration um Prinz Charles und Lady Diana in den 1990er Jahren noch für triefende Skandale in den Klatschblättern, scheinen Elizabeths Enkel auf den Pfad der royalen Tugend zurückgefunden zu haben. Prinz William lieferte eine Märchenhochzeit und drei bezaubernde Kinder, 2018 machte Prinz Harry durch die Vermählung mit Serienstar Meghan Markle auch noch die schönsten Cinderella-Fantasien wahr.

Als interessierte Touristen in Großbritannien solltet ihr euch diese Royal-Highlights nicht entgehen lassen:

  • Die legendäre Wachablösung vor dem Buckingham-Palast in London: Von April bis Juli wechseln sich täglich, von August bis März jeden zweiten Tag pünktlich um 11 Uhr die Mitglieder der royalen Garde in der Verantwortung für den Schutz der Königsfamilie ab.
  • Seit ihrem 80. Geburtstag residiert die Königin hauptsächlich im Windsor Castle in der Grafschaft Berkshire. Ihr könnt das imposante Bauwerk dennoch täglich zwischen 10 und 17:15 Uhr besichtigen.
  • Ein Mahnmal an den tragischen Tod von Lady Diana findet ihr im Londoner Hyde Park, wo seit 2004 der Prinzessin-Diana-Gedenkbrunnen sprudelt.
  • Auch in Schottland weht königliches Flair: Schloss Balmoral in Aberdeenshire beherbergt Queen Elizabeth alljährlich während ihrer Sommerfrische.
03

Ein Thron auf dem Dach der Welt

Bhutan
Bhutan Bumthang Festival© CHECK24/Rudolph

Das „Land des Donnerdrachens“ mitten im Himalaya wird in einer konstitutionellen Erbmonarchie regiert, an deren Spitze das junge Königspaar Jigme und Jetsun Wangchuck steht. Drachenkönig Jigme war erst 28 Jahre alt, als sein Vater im Jahr 2008 abdankte und ihn zu seinem Nachfolger krönte – das damals jüngste Staatsoberhaupt der Welt. Die Königsfamilie Bhutans gilt als volksverbunden und bodenständig, lebt statt in einem Palast lieber in einem Landhaus und feierte die royale Hochzeit 2011 ohne internationale Gäste, dafür mit ihren Untertanen. Bhutan ist eines der abgelegensten Länder der Erde und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, Kaskaden bunter Gebetsflaggen und unglaublichen Panorama-Aussichten auf die umliegende Hochgebirgslandschaft.

  • Der Wohlstand des Landes wird in Bhutan nicht anhand materieller Kriterien, sondern im sogenannten Bruttonationalglück gemessen, das die Gerechtigkeit der Wirtschaft und den Umweltschutz einbezieht.
  • Im buddhistischen Bhutan ist Polygamie eigentlich verboten, dennoch heiratete der Vater des derzeitigen Königs im Jahr 1979 gleich vier Schwestern gleichzeitig. Damit sollte symbolträchtig eine alte Familienfehde zwischen der regierenden Wangchuck-Dynastie und der Familie der vier Ehefrauen beigelegt werden.
  • Ihr wollt nicht auf den typischen Touri-Pfaden wandeln? Dann ist Bhutan perfekt für euch! Das kleine Land erlaubt Besuche aus dem Ausland nur im Rahmen einer gebuchten Tour mit lizensiertem Führer, um die negativen Folgen von Massentourismus zu verhindern.
04

Love in Translation

Schweden
5868+Schweden+Stockholm+Schloss_Drottningholm+GI-182913408

Als die deutsche Dolmetscherin Silvia Somerlath 1972 einen Job als Hostess bei den Olympischen Spielen in München annahm, hat sie wohl nicht damit gerechnet, dass dieser ihren Lebensweg in ein königliches Schloss vorzeichnen würde. Der damalige schwedische Kronprinz Carl XVI. Gustaf besuchte die Sportveranstaltung und verliebte sich in die junge Frau, 1973 wurde er König und 1976 folgte die Hochzeit. Privater Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie ist Schloss Drottningholm in der Gemeinde Ekerö, die offizielle Amtsresidenz befindet sich jedoch im Stockholmer Schloss im Zentrum der Hauptstadt. Hier können Touristen gleich mehrere Museen, darunter die Schatzkammer und die Rüstkammer mit edlen Gewändern und Kutschen, besichtigen.

  • Schloss Drottningholm gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • König Carl XVI. Gustaf hat deutsche Verwandtschaft am Bodensee: Auf der Blumeninsel Mainau residiert die Adelsfamilie Bernadotte, väterlicherseits mit dem schwedischen Königshaus verbunden.
  • Pferdefreunde sollten den königlichen Hofstallungen in Stockholm einen Besuch abstatten, wo rund 30 Pferde sowie die derzeit genutzten royalen Kutschen gepflegt werden.
05

Königliche Geburtstagssause mit allen Untertanen

Niederlande
Dam_GettyImages-639590588

Im Gegensatz zu den alteingesessenen Erbmonarchien Europas haben die Niederlande ein relativ junges Königshaus. Erst 1815 bestieg der erste König von Holland, Wilhelm I., den Thron. Heute hat den Herrschersitz dessen Nachfahre Willem-Alexander inne, unterstützt von Königin Máxima und den drei Teenager-Töchtern Amalia, Alexia und Ariane. Wer die niederländischen Royals mal live erleben möchte, sollte sich am 27. April nach Holland begeben. Am Geburtstag Willem-Alexanders, dem Koningsdag, ist das ganze Land eine einzige Party in leuchtendem Orange und die Königsfamilie zeigt sich bei vielen öffentlichen Auftritten ihrem Volk. Zu jeder Zeit einen Besuch wert sind der Königliche Palast am Damplatz mitten in Amsterdam und der Palast Noordeinde in Den Haag.

  • In der Krönungskirche des niederländischen Königshauses, der Nieuwe Kerk in Amsterdam, könnt ihr gleich zwei prächtige Orgeln bewundern.
  • Der Palast Huis ten Bosch bei Den Haag dient der Königsfamilie als Wohnsitz und ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Anders sein Zwilling in Japan: Eine Replik des Prachtbaus könnt ihr in einem Freizeitpark bei Nagasaki besichtigen!
  • Der königliche Geburtstag ist nicht nur im europäischen Teil der Niederlande ein Nationalfeiertag, auch im Überseegebiet auf Curaçao, Sint Maarten und Aruba wird der Koningsdag gefeiert.
06

Machtwechsel auf dem Chrysanthemen-Thron

Japan
9820+Japan+Kyoto+GI-902966276

Keine Monarchie der Welt blickt auf eine so lange durchgängige Erbfolge zurück wie das japanische Kaiserhaus. Seit Ahnherr Jimmus Regierungszeit sind mehr als 2.600 Jahre vergangen, in denen nach offiziellen Angaben 126 Tennos auf dem Chrysanthemen-Thron Platz nahmen. Traditionen spielen in dem Inselstaat eine große Rolle, doch manchmal werden auch sie gebrochen: Im April 2019 dankte Kaiser Akihito freiwillig ab und übergab den Thron an seinen Sohn Naruhito. Damit war er der erste japanische Herrscher seit 200 Jahren, der vor seinem Tod in den Ruhestand ging. In den ausgedehnten Gärten des Kaiserpalastes in Tokio lässt sich die neugewonnene Freizeit sicher entspannt genießen. Besucher können die Palastanlage nach Voranmeldung besichtigen, in die Privatgemächer der Kaiserfamilie gelangt aber niemand.

  • Neben ihrem traditionsreichen Kaiserhaus lieben die Japaner auch eine weitere kulturelle Institution: die alljährliche Kirschblüte „Sakura“. Immer im Frühling hüllen unzählige blühende Zweige das ganze Land in einen zartrosa Schleier – unbedingt sehenswert!
  • Auch die ehemalige Kaiserstadt Kyoto, bis 1869 Herrscherresidenz der japanischen Monarchie, ist wunderschön. Hier erwarten euch fantastische Gärten, Tempel und Shinto-Schreine.
07

Wo die Liebe hinfällt

Norwegen
6036+Norwegen+Oslo+GI-172847340

Ein gutes Beispiel dafür, dass auch Königsfamilien nicht mehr steif an alten Traditionen wie Hochzeiten nur innerhalb des Adelsstandes festhalten, ist die norwegische Monarchie. König Harald V., aktueller Herrscher des skandinavischen Staates, ehelichte 1968 seine Jugendliebe Sonja - eine Bürgerliche. Ihm gleich taten es die Kinder des Paars, Kronprinz Haakon und Prinzessin Märtha Louise, die ebenfalls keine blaublütigen Ehepartner wählten und heute beide in Patchwork-Familien leben. Offizielle Residenz des Königspaars ist das Königliche Schloss in Oslo, welches ihr von Juni bis August im Rahmen von Führungen besichtigen könnt. Gut Skaugum, Wohnsitz von Thronfolger Haakon und dessen Familie, ist für die Öffentlichkeit hingegen unzugänglich.

  • In Trondheim gibt es mit Stiftsgården das größte Holzpalais Skandinaviens zu bewundern, das ebenfalls zu den Residenzen der norwegischen Königsfamilie gehört.
  • Musikliebhaber können auf der Halbinsel Bygdøy im Schloss Oskarshall (erbaut als Lustschloss für König Oscar I.) Konzerte und kulturelle Aufführungen genießen.
08

Kronen-Abo für fünf Jahre

Malaysia
164+Malaysia+Istana_Negara_Jalan_Duta+GI-495754859

Auch in Malaysia regiert ein Monarch, allerdings wird der Titel dort nicht geerbt, sondern durch eine Wahl für eine jeweils fünfjährige Amtszeit verliehen. Wer sich nun aber Chancen auf die Krone ausrechnet, wird enttäuscht: Die Kandidaten für das Herrscheramt stammen stets aus den neun Sultansfamilien des Landes. Dafür beschränken sich die Aufgaben des Königs aber auch auf eine rein zeremonielle Ebene, die eigentlichen Regierungsgeschäfte Malaysias tätigt das Parlament. Mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten hat Malaysia von traumhaften tropischen Stränden über üppige Urwälder bis zu faszinierenden Tempelanlagen viel zu bieten.


Tipp
In der pulsierenden Hauptstadt Kuala Lumpur darf der aktuelle Herrscherpalast Istana Negara Jalan Duta zwar nicht besichtigt werden, in seinem Vorgänger Istana Negara ist allerdings heute das Königliche Museum untergebracht. Dieses ist täglich zwischen 9 Uhr und 17 Uhr geöffnet.
09

Ein Gesetz gegen Majestätsbeleidigung

Thailand
6469+Thailand+Bangkok+GI-923181538

Wenn ihr das exotische Thailand schon einmal besucht habt, hat euch vielleicht jemand vorsorglich auf ein besonderes Gesetz des Landes hingewiesen. In dem asiatischen Staat ist es nämlich unter strengen Strafen verboten, den König selbst oder seine Familie zu beleidigen. Dazu zählt neben der Nutzung von Schimpfworten auch respektloses Verhalten, das mit bis zu 15 Jahren Gefängnis geahndet werden kann. Die meisten Thailänder waren ihrem bis 2016 regierenden König Bhumibol aber auch ohne Gesetzeszwang sehr zugetan. Nach 70-jähriger Amtszeit verstarb der beliebte Monarch, seither ist sein Sohn Vajiralongkorn König von Thailand. Damit hat er nun auch das Nutzungsrecht an den zahlreichen prächtigen Palästen, von denen besonders der Grand Palace in Bangkok zu den Must-Sees für Touristen gehört.

  • Der derzeitige König Vajiralongkorn ist großer Fan von Bayern, besonders der erholsamen Seen des süddeutschen Bundeslandes! Gemeinsam mit seiner Gattin urlaubt der thailändische Herrscher oft in einer Villa am Starnberger See.
  • In Thailands Hauptstadt Bangkok befindet sich der Wat Bowonniwet, ein buddhistischer Tempel mit enger Bindung zur Königsfamilie. Sowohl der aktuelle Herrscher als auch sein Vater dienten dort traditionsgemäß 15 Tage lang als Novizen.
10

Royale Großfamilien

Vereinigte Arabische Emirate
44+Vereinigte_Arabische_Emirate+Al-Hayl+GI-513074875

Als Zusammenschluss von sieben Ländern, von denen jedes von einer eigenen Herrscherfamilie regiert wird, haben die Vereinigten Arabischen Emirate entsprechend viele gekrönte Häupter zu bieten. Hinzu kommt die in den muslimischen Staaten übliche Vielehe, sodass die Monarchen oft zahlreiche Ehefrauen und Nachkommen haben. Da diese auch standesgemäß residieren müssen und es den Ölstaaten bekanntlich nicht am Kleingeld mangelt, gibt es entsprechend viele prächtige Paläste zu bestaunen. Ein sehr eindrucksvolles Beispiel unter ihnen öffnet erst seit März 2019 seine Pforten für Besucher: Der Qasr Al Watan, ein Gebäude im Komplex des Präsidentenpalastes von Abu Dhabi, entführt täglich von 10 bis 20 Uhr in eine goldglänzende Welt aus 1001 Nacht.

  • Einen Einblick in die Geschichte der Herrscherfamilie Al-Maktoum von Dubai bietet das Museum Sheikh Saeed al-Maktoum's House. Es war früher Regierungssitz und stellt heute historische Dokumente, Fotografien und Einrichtungsgegenstände aus.
  • Im Emirat Fujaira liegt im Wadi Hayl der ehemalige Herrschersitz Al-Hayl, dessen Außen- und Innenbereich mit Wohnräumen, Salons und Küche besichtigt werden können.
11

Dynastie aus 1001 Nacht

Saudi-Arabien
189+Saudi-Arabien+GI-996072554

Ist ein ganzes Land nach dem Namen deiner Familie benannt, dann hast du dort wahrscheinlich einiges zu sagen. Die Sache relativiert sich jedoch, wenn deine Familie noch aus weiteren 7.000 Geschwistern, Cousins und Cousinen besteht. In Saudi-Arabien ist das Alltag: Seit 1932 beherrscht die Dynastie der Al Saud das Königreich, deren Wurzeln bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts zurückreichen. Aktuelles Oberhaupt des weitverzweigten Stammbaums ist König Salman, unterstützt von Kronprinz Mohammed. Unter dessen Ägide öffnet sich das äußerst konservative Land langsam dem Fortschritt, so dürfen Frauen seit 2018 selbst Auto fahren. Besucher sollten sich vor einem Aufenthalt jedoch umfassend über die Gepflogenheiten informieren, um zum Beispiel beim Fotografieren nicht in kulturelle Fettnäpfchen zu treten.


Übrigens
Der Wohlstand Saudi-Arabiens gründet sich auf die in den 1930er Jahren dort entdeckten Ölvorkommen. Da diese aber nicht unerschöpflich sind, möchte die Regierung mit dem Maßnahmenplan „Vision 2030“ neue Einnahmequellen schaffen – unter anderem, indem sich das Land stärker dem Individualtourismus öffnet.
12

Königliche Gleichberechtigung

Dänemark
5948+Dänemark+Kopenhagen+Schloss_Amalienborg+GI-1027100166

An der Spitze des dänischen Königshauses steht seit 1972 Königin Margrethe II. Zum Zeitpunkt ihrer Geburt im Jahr 1940 war diese Thronfolge jedoch noch nicht abzusehen, erst ein 1953 erlassenes Gesetz ermöglichte ihr als weiblicher Nachfahrin, die Krone ihres Vaters zu erben. Damit wurde sie Monarchin des dänischen Festlandes sowie der Färöer und von Grönland. Weilt die Königin in ihrer Stadtresidenz Schloss Amalienborg in Kopenhagen, können Besucher dies an der gehissten Flagge erkennen. Außerdem findet dann täglich um 12 Uhr eine musikalisch untermalte Wachablösung der königlichen Leibgarde statt – die ihren britischen Kollegen in puncto schwarzer Wuschelmützen optisch übrigens in nichts nachsteht!


Stillgestanden!
Schloss Frederiksberg, einst königliche Sommerresidenz, ist heute eine Militärakademie der dänischen Streitkräfte. Besichtigungen der Innenräume sind nur im Rahmen geführter Touren zu besonderen Anlässen erlaubt, jedoch bietet der umliegende Schlosspark jederzeit herrliche Spaziermöglichkeiten und auch die Schlosskapelle ist für die Öffentlichkeit zugänglich.
13

Palast der offenen Türen

Belgien
7168+Belgien+Brüssel+GI-182054079

Die sehr volksnahe belgische Monarchie genießt große Sympathie bei ihren Landsleuten. König Philippe und Königin Mathilde gelten seit der Thronbesteigung 2013 als bodenständiges und skandalfreies Herrscherpaar, das bei öffentlichen Auftritten wie dem Nationalfeiertag am 21. Juli gemeinsam mit ihren vier Kindern die jubelnde Menge entzückt. Die Belgier dürfen sogar jedes Jahr im Sommer hinter die königlichen Kulissen blicken, wenn die royale Familie im Urlaub ist. In ihrer Abwesenheit kann der Palast in Brüssel nämlich öffentlich besichtigt werden – kostenlos! Besonders die Decke des Spiegelsaals ist sehenswert, besteht sie doch aus den schillernden Rückenpanzern von rund 1,5 Millionen Skarabäen.


Tipp
Auch für Kinder ist der Besuch des Brüsseler Königspalasts ein besonderes Erlebnis, für sie gibt es dort einen eigenen Wissenschaftspark zum Toben, Spielen und Entdecken.
14

Mini-Staat mit Maxi-Glamour

Monaco
Fürstenpalast Monaco_CopyrightSusanOehler© CHECK24/ Oehler

Ein berühmter Name wird wohl für immer mit dem Königshaus Monaco verbunden bleiben: Grace Kelly. Als Fürst Rainier III. die Hollywood-Schauspielerin im Jahr 1956 heiratete, zog der Glamour in das verschlafene Fürstentum am Mittelmeer ein. Fortan als Fürstin Gracia Patricia bekannt, verhalf sie Monaco zu internationaler Bekanntheit als Touristenziel und damit auch zu wirtschaftlichem Aufschwung. Der weltweite Jet-Set genießt seither in jedem Sommer die Schönheit des nur zwei Quadratkilometer kleinen Staates: Vom prächtigen Yachthafen über den Exotischen Garten bis zum weltbekannten Casino von Monte-Carlo reiht sich in Monaco ein Highlight an das andere. Der Fürstenpalast der Herrscherfamilie Grimaldi wird inzwischen von Fürst Albert II., seiner Frau Charlène und ihren Zwillingen Gabriella und Jacques bewohnt. Teile des Gebäudes können dennoch besichtigt werden und beherbergen unter anderem ein Napoleon-Museum.

  • Rund um die Uhr für Besucher geöffnet ist der Rosengarten von Gracia Patricia, der ihr zu Ehren auf einer 5.000 Quadratmeter großen Fläche im Landschaftspark von Fontvieille rund 6.000 Rosenstöcke zeigt.
  • Die Kathedrale Notre-Dame-Immaculée von Monaco ist täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr, samstags bis 19 Uhr geöffnet. Dort befinden sich unter anderem die Grabstätten von Fürst Rainier III. und Fürstin Gracia Patricia, die in der Kathedrale auch getraut worden waren.
15

Das letzte Herzogtum Europas

Luxemburg
7879+Luxemburg+Luxemburg+GI-1141481587

Das Großherzogtum Luxemburg ist das letzte seiner Art in Europa. Einst gab es zwölf Großherzogtümer auf dem Kontinent, Deutschlands kleines Nachbarland blieb als einziges übrig. Regierender Monarch ist derzeit Großherzog Henri aus der Familie Nassau, in deren Erbfolge der luxemburgische Thron seit 1848 weitergereicht wird. Er lebt mit seiner Familie auf Schloss Berg, das für die Öffentlichkeit unzugänglich ist. Aus der Nähe bestaunen könnt ihr jedoch den Großherzoglichen Palast in Luxemburg (Stadt), der als offizielle Residenz und Arbeitsplatz des Monarchen dient. In den Sommermonaten ist der Gebäudekomplex alljährlich im Rahmen geführter Touren, die in verschiedenen Sprachen angeboten werden, auch im Inneren zu besichtigen.


Schon gewusst?
Die Großherzogin-Charlotte-Brücke verbindet das Europaviertel mit dem Zentrum von Luxemburg (Stadt). Sie wurde nach Großherzogin Charlotte von Nassau-Weilburg benannt, der Großmutter des aktuellen Regenten Henri.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Susan Oehler

Zwar saß ich erst mit Mitte 20 zum ersten Mal in einem Flugzeug, habe seitdem aber fleißig aufgeholt. Dabei sind spannende Städtetrips meine große Leidenschaft: Von London über Madrid bis Lissabon durfte ich schon viele tolle Metropolen erkunden. Außerdem begeistern mich tropische Strände und Inseln ebenso wie abwechslungsreiche Landschaften, in denen die Natur das Sagen hat. Hier bei CHECK24 verrate ich euch als Online-Redakteurin gern meine besten Tipps zum Schauen, Staunen und Entdecken an den schönsten Orten der Welt sowie weitere Infos rund um die Themen Flug, Reisen, Mietwagen und Hotel.