Sie sind hier:

Inselrätsel:
Erratet ihr diese Spitznamen der beliebtesten Inseln?

9042+Kroatien+Insel_Brac+Zlatni_Rat_Strand+GI-588594586.jpg

Das Land des Lächelns, die Goldene Stadt: Viele Reiseziele tragen lustige, düstere oder – wie in den meisten Fällen – sehr verheißungsvolle Beinamen. Ob diese zutreffen, sei einmal dahingestellt. Aber woher sie stammen, können wir euch erklären. Wir haben die schönsten Spitznamen verschiedener Inseln weltweit zusammengestellt. Hättet ihr alle gewusst?


Die Auflösung und weitere spannende Insel-Spitznamen gibt es hier:

01

Das 17. Bundesland

Mallorca, Spanien
325+Spanien+Mallorca+Cala_Tuent+GI-184847172

Ihr könnten wir dutzende Spitznamen verleihen: Mittelmeerperle, Partyinsel, Familienparadies, Wander- und Radfahrermekka, Insel der schönsten Märkte, Strandtraum, Überraschungshit, Balearenschönheit, die Kirsche auf dem Sahnehäubchen des Eisbechers „Spanien“ – dennoch hat Mallorca von uns Deutschen den doch eher schnöden Titel 17. Bundesland bekommen. Die Herkunft ist dafür umso selbsterklärender. Schließlich ist es das Lieblingsurlaubsziel der Bundesbürger. Und mal ehrlich: Ein 17. Bundesland in Mittelmeerlage und mit 300 Sonnentagen im Jahr wäre schon nicht übel!

02

Zuckerinsel

Mauritius
254204+Mauritius+Rodrigues+GI_185526100

Zwischen vulkanischen Bergmassiven, wucherndem Dschungel, in allen Farben schillernden Tropenpflanzen und traumhaften Stränden liegt der Grund dafür, dass Mauritius auch als die Zuckerinsel bekannt ist: Das Tropenparadies im Indischen Ozean ist ein bekanntes Anbaugebiet für Zuckerrohr! Auch üppige Bananen- und tiefgrüne Teeplantagen findet ihr beim Entdecken dieses Inseltraums in Hülle und Fülle.

03

Insel der Götter

Kreta
1706+Griechenland+Kreta+Balos+GI-984804106

Wer kennt sie nicht, die Mythen über die griechischen Götter Zeus, Athene, Aphrodite und Co. Doch welche der unzähligen Inseln, die Griechenland im ganzen Mittelmeer sein Eigen nennt, ist nun der Ursprung dieser Mythologie? Ganz klar Kreta! Von der Insel der Götter sollen die antiken Figuren stammen. Göttlich ist eine Reise auf die größte Insel Griechenlands allemal – und das nicht nur wegen ihrer überirdisch schönen Strände!


Übrigens
  • Nicht weit entfernt von Kreta liegt mit Rhodos ein weiterer Urlaubshotspot der Ägäis. Der Name leitet sich zwar vom altgriechischen Wort für Rose ab, wodurch Rhodos noch heute als die Roseninsel bekannt ist. In der modernen Zeit steht dieses Wort jedoch für den Hibiskus.
  • Kreta hat auch eher düstere Inselspitznamen zu bieten: Nördlich vor der Küste liegt das unbewohnte Eiland Spinalonga. Das mag wohlklingend erscheinen, doch hierbei handelt es sich tatsächlich um die Leprainsel. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lebten bis zu 1.000 bedauernswerte Kranke gleichzeitig auf Spinalonga.

04

Smaragdinsel

Irland
Irland: Michael Skellig - Insel

Bei Smaragden denkt ihr an glänzende, blaugrün schillernde Edelsteine, die sich in den Böden unter den unendlichen Weiten des brasilianischen Dschungels verstecken? Das ist zwar korrekt, doch Smaragde könnt ihr auch in Europa finden: Die Iren nennen ihre Insel stolz Emerald Isle – die Smaragdinsel. Der Grund ist ebenso simpel wie einleuchtend: Das Grün irischer Wiesen und Wälder, das im tiefen Blau des Atlantiks reflektiert wird, ist mit nichts auf der Welt zu vergleichen. Wer also ein Wochenende im quirligen Dublin verbringt, sollte unbedingt ein paar Extratage dranhängen und das smaragdgrüne Irland auf einer Mietwagenrundreise erkunden.

05

Karibik des Mittelmeers

Sardinien, Italien
Italien: Sardinien - Cala Goloritze - Strand

Ein bisschen Italien, ein bisschen Nordafrika, ganz viel Karibik. Wenn von der Karibik des Mittelmeers die Rede ist, kann nur eines gemeint sein: Das glasklare und geradezu blendend türkisfarbene Meer, das Sardinien umspült, ist einfach unvergleichlich. Auch fernab der Küsten hat Sardinien einiges mit der Karibik gemein. Abseits der Touristenwege entdeckt ihr historische Bauwerke, exotische Küche mal anders und ein wahres Outdoorparadies!

06

Insel der Tausend Tempel

Bali
5077+Indonesien+Bali+Nusa_Penida+GI-843744786

Nach Bali kommen Urlauber auf der Suche nach exotischen Traumstränden, Backpacker auf der Suche nach Selbstfindung, Aktive zum Retreat bei Yoga und Wellenreiten – oder kulturell Interessierte, die sich für die hinduistische Prägung der indonesischen Insel begeistern. Kein Wunder, dass das beliebte Tropenparadies auch als die Insel der Tausend Tempel betitelt wird. Besonders ikonisch sind das mythische Handara Tor und Pura Besakih, die Mutter aller Tempel.

07

Inseln des ewigen Frühlings

Kanaren, Spanien
Spanien: Kanaren - Teneriffa - Strasse

Wenn in Deutschland Sommer ist, fliegen wir auf die Kanaren. Wenn es Herbst wird, fühlen wir uns auf der spanischen Inselgruppe sogar noch wohler. Auch im Winter lässt es sich auf den Eilanden im Atlantik bestens aushalten. Im Frühling gibt es ebenfalls kaum ein angenehmeres Reiseziel als die – ihr wisst schon… Die Kanarischen Inseln bieten Erholungsbedürftigen zu jeder Jahreszeit genau das, was sie brauchen. Schließlich tragen sie nicht von ungefähr den Beinamen Inseln des ewigen Frühlings! Unerträglich schwüle Hitze müsst ihr hier nicht befürchten. Vielmehr belohnt euch der Archipel das ganze Jahr über mit der genau richtigen Wohlfühltemperatur und unzähligen Sonnenstunden!


Übrigens

Auch die einzelnen Inseln tragen häufig Beinamen:

08

Insel der Liebe

Zypern
5190+Zypern+Südzypern+Paphos+Aphrodite_Beach+GI-846011328

Die drittgrößte Insel des Mittelmeers steckt voller Liebe! Im wahrsten Sinne, denn beim Anblick sandfarbener Steilküsten, die in aquamarinblaue und kristallklare Fluten abfallen, könnte dem Betrachter fast das Herz vor Glück zerspringen. Aus Zypern stammt übrigens auch die Liebe zu Haustieren: Hier wurden die Überreste der ersten Hauskatze gefunden, die vor rund 9.500 Jahren gelebt haben muss! Und auch im übertragenden Sinne ist Zypern mit Recht die Insel der Liebe: Hier soll Aphrodite, die Göttin der Liebe, dem Meer entstiegen sein.

09

Nelkeninsel

Sansibar, Tansania
3753+Tansania+Sansibar+TS_179057004

Es gibt viele gute Gründe für eine Reise ins aufregende Tansania. Einer der wichtigsten liegt jedoch nicht auf dem afrikanischen Kontinent, sondern im Indischen Ozean vor dessen Küste. Bestehend aus Kokospalmen, leuchtend weißen Sandstränden und einem spannenden Stilmix aus europäischer, afrikanischer und arabischer Baukunst sorgt Sansibar für einen rundum gelungenen Tropenurlaub. Zusätzlich verleiht eine Besonderheit der Insel nicht nur die gewisse Würze, sondern auch ihren Beinamen: Neben Kokosnüssen sind Gewürznelken die wichtigsten Landwirtschaftserzeugnisse Sansibars und machen das tansanische Eiland zur Nelkeninsel.

10

Garteninsel

Kaua’i, Hawaii, USA
USA-Hawaii-Kauai-LV-IMG_9503.JPG© CHECK24/Volkmann

Allein sieben Hibiskus-Sorten werden dem hawaiianischen Traumarchipel im Pazifik zugeschrieben. Und das ist bei Weitem nicht alles, was der Aloha State an Flora zu bieten hat. Besonders Kaua’i fasziniert durch üppigen Wildwuchs: Nicht umsonst heißt das facettenreiche Eiland im Nordwesten des US-Bundesstaats auch Garteninsel. Die zerfurchten Berge und Täler der Nā Pali Coast sind über und über mit Dschungel bewachsen. Daneben findet ihr auf der kleinen Insel noch mehr tropische Naturparks, in denen sich Wasserfälle und Grotten befinden, sowie Lianen und Urwälder, die Tarzans Herz höherschlagen lassen würden.


Übrigens
Auch die weniger bekannten Inseln Hawaiis tragen Beinamen. So ist Lāna'i wegen des massiven Anbaus als die Ananasinsel bekannt und Moloka'i wird auch als die Freundliche bezeichnet.
11

Blumeninsel

Madeira, Portugal
726+Portugal+Madeira+Cabo_Giaro+GI-478822977

Warum Madeira als die Blumeninsel bekannt ist, muss gar nicht ausufernd erklärt werden. Die günstige geographische Lage und das ausgeglichene Klima sorgen dafür, dass das portugiesische Eiland das ganze Jahr über in allen Farben des Regenbogens blüht. Mehr noch: 16 Prozent der auf Madeira gedeihenden Pflanzen gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Doch Madeira bietet nicht nur floralen Urlaub, die Atlantikperle überrascht mit allerhand anderen Gründen!


Übrigens
Auch in der Karibik befindet sich eine Blumeninsel. Die zu den Kleinen Antillen gehörende Martinique trägt den gleichen Beinamen wie Madeira. Auch bei dem französischen Überseedépartement ist die blumige Umschreibung nicht von der Hand zu weisen: Hier dominieren tropische und immergrüne Wälder, die von exotischen Blüten durchzogen sind.
12

Hexeninsel

Siquijor, Philippinen
Philippinen-Siquijor-LV.JPG© CHECK24/Volkmann

Stellt euch vor: Ein von türkisblauem Meer umspültes Inseljuwel im Zentrum des Archipels der Philippinen. Und dennoch würden viele Filipinos nie im Leben auf Siquijor Urlaub machen! Sie glauben, die Hexeninsel werde von schwarzer Magie beherrscht. Geister und Ungeheuer sollen hier ihr Unwesen treiben, Voodoo-Zauber und Wunderheiler sind am Werk. Klingt grauenhaft, Siquijor ist aber in Wahrheit das reinste Paradies! Magisch ist hier vor allem eines: die Ruhe! Hier habt ihr sprachlosmachende Strände und tropische Wälder ganz für euch allein. Noch dazu sind die Bewohner des kleinen Eilands gar nicht unheimlich – sondern die womöglich freundlichsten Menschen, denen ihr je begegnen werdet.

13

Dornröschen in der Nordsee

Baltrum, Deutschland
7930+Deutschland+Insel_Baltrum+GI-1070655322

Auch Deutschland hat spannende Inseln zu bieten! Und manche davon haben sogar ihre eigenen Spitznamen – so wie Baltrum. Das Ostfrieseneiland wird auch als Dornröschen in der Nordsee betitelt. Hier haben nicht etwa die Gebrüder Grimm die schlafende Schönheit entdeckt. Vielmehr scheinen sich die Uhren auf der Wattenmeerinsel etwas langsamer zu drehen als im Rest der Bundesrepublik. Das bedeutet jedoch nicht, dass euer Urlaub hier schnarchig wird – im Gegenteil! Baltrum steht für Ruhe, Erholung und Entschleunigung.

14

One Happy Island

Aruba, ABC Inseln (Karibik), Niederlande
4263+Aruba+Palm_Beach+TS_72969241

Zugegeben: Es fällt schwer, auf Aruba unglücklich zu sein. Abwegig ist der Beiname One Happy Island also keinesfalls. Dennoch hängt sich der Slogan nicht nur an der Popularität der Karibik als Hort für traumhafte Strände, entspannte Lässigkeit und Kokospalmen auf. Aruba ist anders. Aruba kann sich mit den meisten Sonnenstunden der Karibik rühmen und nennt eine friedvolle Multikulti-Gesellschaft, bestehend aus mehr als 90 Nationalitäten, sein Eigen. Kein Wunder, dass die fröhlichen Bewohner hier auch jeden Urlauber herzlich willkommen heißen.

15

Die Wetterküche Europas

Azoren, Portugal
849+Portugal+Azoren+GI-869080648

Wenn der Wetterbericht aktuelle klimatische Entwicklungen hierzulande erklärt, ist häufig von Europas Wetterküche die Rede. Gemeint sind die vielseitigen Azoren inmitten des Atlantiks. Von hier stammt das Azorenhoch, das eine entscheidende Rolle für das europäische Klima hat. Bei all der Verantwortung sind die portugiesischen Inseln selbst – klimatisch betrachtet sowie im Hinblick auf spannende Urlaubstage – ganzjährig ein ideales Reiseziel. Hier wird jeder glücklich: ob beim Baden am Strand oder im Naturpool aus Lavagestein, beim Wandern durch üppige Täler oder beim Sightseeing in den malerischen Orten.


Übrigens
Nicht nur die Azoren als Ganzes tragen einen Spitznamen. Auch einige der Inseln haben ihre eigenen Beinamen verpasst bekommen:

  • Die Hauptinsel São Miguel heißt auch die Grüne Insel – und das, obwohl São Jorge eigentlich viel grüner ist.
  • Wegen der Vielzahl blau blühender Hortensienhecken wird Faial auch „Ilha Azul“, die Blaue Insel, genannt.
  • Graciosa strahlt eine Ruhe und ein Gefühl der Entschleunigung aus, die ihr den Beinamen die Sanfte eingebracht haben.

Weitere Inseln und ihre Beinamen
  • Sri Lanka wird aufgrund seiner Form sowie der Lage am südöstlichen Zipfel des Subkontinents auch als die Träne Indiens im Ozean bezeichnet.
  • Das Inselparadies São Tomé und Príncipe vor der westafrikanischen Küste wird auch die Schokoladeninsel genannt. Grund ist – logischerweise – der lokale Kakaoanbau.
  • Taiwan vor der Küste Chinas trägt gleich mehrere Spitznamen! Auf portugiesische Seefahrer geht der Name Ilha Formosa, die Schöne Insel, zurück. China Light nennen westliche Touristen das Eiland aufgrund seiner kontrastreichen Merkmale zwischen Metropolen und Natur, die wie China auf komprimiertem Raum wirken. Die Bezeichnung Tigerstaat bekam Taiwan als aufstrebende Wirtschaftsmacht.
  • Das französische Überseedépartement Guadeloupe in der Karibik heißt nicht (nur) Schmetterlingsinsel, weil auf dem karibischen Eiland allerhand Kunterbuntes umherflattert, sondern weil die Insel die Form eines Falters hat.
  • Korsika beweist, dass ein Eiland gleichzeitig die Insel der Schönheit wie auch das Gebirge im Mittelmeer sein kann – vielleicht ist das eine aber grundlegend für das andere.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.